Bernd Brunner

Bernd Brunner (* 1964) ist ein deutscher Sachbuchautor, der für US-amerikanische und deutsche Publikumsverlage schreibt.

Leben und Wirken

Brunner wuchs im Berliner Bezirk Wedding auf und studierte nach dem Abitur und einer Banklehre bei der Deutschen Bank AG zunächst Betriebswirtschaftslehre an der FHW Berlin, dann Amerikanistik und Kulturwissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität und als DAAD-Stipendiat an der University of Washington in Seattle, USA. Er arbeitete als Autor und Redakteur für Fernsehsendungen (ZDF, DW-tv), als Redaktionsleiter der Sendung "Späth am Abend" (produziert von der AVE Gesellschaft für Fernsehproduktion), als Zeitschriftenredakteur für die IHK Berlin sowie als Sachbuchlektor (Murmann Verlag).

Brunner referierte zu verschiedenen Themen, so am Goethe-Institut San Francisco, an der Bancroft Library der University of California in Berkeley, am Bard Graduate Center for Studies in the Decorative Arts and Culture in New York City und an der Universität Zürich.

Seine Buchthemen bewegen sich meistens an der Schnittstelle von Kultur-, Wissenschafts- und Mentalitätsgeschichte.

Sein erstes Buch Wie das Meer nach Hause kam - Die Erfindung des Aquariums (Transit, 2003, Neuauflage Verlag Klaus Wagenbach, 2011) wurde vielfach in den deutschsprachigen Feuilletons besprochen (FAZ, SZ, NZZ, Welt etc.), nach dem Erscheinen in englischer Sprache auch in wichtigen englischsprachigen Zeitungen (TLS, San Francisco Chronicle, New York Times). Sein zweites Buch Bears: A Brief History wurde vom German Book Office New York City als eine der besten Übersetzungen vom Deutschen ins Amerikanische im Jahr 2007 benannt und war Weihnachtstipp der New York Times. Die Rechte an diesem Buch wurden in acht Länder verkauft - u.a. Italien, Japan, Türkei und Südkorea. Auch das in englischer Sprache verfasste Moon: A Brief History wurde positiv in wichtigen englischsprachigen Zeitungen (New York Times, Washington Post, LA Times, Guardian etc.) besprochen und wird in mehrere Sprachen übersetzt.

Werke

  • Wie das Meer nach Hause kam. Die Erfindung des Aquariums. Transit, Berlin 2003, ISBN 3-88747-184-9 (überarbeitete Taschenbuchausgabe Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2011, ISBN 978-3803126535). (Rezension, FAZ vom 7. Oktober 2003)
    englischsprachige Ausgabe: The Ocean at Home. An Illustrated History of the Aquarium. Aus dem Deutschen übersetzt von Ashley Marc Slapp. Princeton Architectural Press, New York City 2005, ISBN 1-56898-502-9 (überarbeitete Taschenbuchausgabe Reaktion Books, London 2011, ISBN 978-1861898166).
  • Eine kurze Geschichte der Bären. Claassen, Berlin 2005, ISBN 3-546-00395-0.
    englischsprachige Ausgabe: Bears. A Brief History. Aus dem Deutschen übersetzt von Lori Lantz. Yale University Press, New Haven und London 2007, ISBN 0-300-12299-3.
  • Nach Amerika. Die Geschichte der deutschen Auswanderung. Beck, München 2009, ISBN 978-3-406-59184-6.
  • Bär und Mensch. Die Geschichte einer Beziehung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2010, ISBN 978-3-534-23098-3.
  • Moon. A Brief History. Yale University Press, New Haven, London 2010, ISBN 0-300-15212-4.
  • Mond. Die Geschichte einer Faszination. Verlag Antje Kunstmann, München 2011, ISBN 978-3888977329.
  • Die Erfindung des Weihnachtsbaums. Insel Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3458193470.

Übersetzungen:

  • John Bainbridge: Die Superamerikaner. Aus dem Englischen übersetzt von Bernd Brunner. Transit, Berlin 2004, ISBN 3-88747-193-8.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brunner (Familienname) — Brunner ist ein deutscher Familienname. Der Name ist hauptsächlich südlich der Mainlinie verbreitet. Herkunft und Bedeutung Der Name Brunner leitet sich unter anderem vom mittelhochdeutschen brunne mit der Bedeutung ‚Quelle, Brunnen‘ ab; er… …   Deutsch Wikipedia

  • Brunner & Brunner — Live 2010 Chartplatzierungen (vorläufig) Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Protzner — (* 23. August 1952 in Kulmbach) ist ein ehemaliger Politiker der CSU. Er war Generalsekretär dieser Partei und zwischen 1990 und 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politische Ämter …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Brunner (Generalsekretär) — Josef Brunner (* 21. Juni 1909 in München; † 1982) war ein deutscher Politiker der CSU. Er war Generalsekretär der CSU. Leben und Politik Josef Brunner war bis 1929 Bankkaufmann in München. Danach absolvierte er von 1929 bis 1933 ein Studium der… …   Deutsch Wikipedia

  • Melitta Brunner — Olympic medal record Figure skating Bronze 1928 St. Moritz Pairs Melitta Brunner Personal information Country represented …   Wikipedia

  • Melitta Brunner — Nation Osterreich  Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bru–Brz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Aquariophile — Aquariophilie Un aquarium d eau douce planté …   Wikipédia en Français

  • Aquariophiles — Aquariophilie Un aquarium d eau douce planté …   Wikipédia en Français

  • Aquarium — Pour les articles homonymes, voir Aquarium (homonymie). Aquarium d eau douce …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”