Bernd Dörfel

Bernd Dörfel (* 18. Dezember 1944 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Bernd Dörfel kam über Grün-Weiß 07 Hamburg zum Hamburger SV.

Dörfel entstammt einer Fußballerfamilie. Schon sein Vater Friedo und sein Onkel Richard spielten für den HSV. Sein Bruder Gert war ebenfalls Spieler in Hamburg. Zusammen mit ihm und Uwe Seeler bildete Bernd Dörfel ein gefährliches Sturmtrio Mitte der Sechziger Jahre.

Von den HSV-Amateuren wurde er 1963/64 zu den Profis befördert, spielte in der Bundesliga 88-mal für den Hamburger SV und erzielte 18 BL-Treffer. Sein größter Erfolg war 1968 die Finalteilnahme im Europapokal der Pokalsieger gegen den AC Mailand (0:2 verloren). Danach wechselte er zu Eintracht Braunschweig, spielte dort bis 1970 51-mal in der Fußball-Bundesliga und schoss vier Tore. Seine Laufbahn ließ er bei Servette Genf ausklingen.

Nachdem Bernd Dörfel schon 1964 viermal in der Amateurnationalmannschaft gespielt hatte, absolvierte er als Rechtsaußen zwischen 1966 und 1969 15 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft und erzielte dabei zwei Treffer. Er war wesentlich beteiligt an der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko. Eine Formschwäche im Laufe der Saison 1969/70 verhinderte jedoch seine Berufung in den 1970er WM-Kader.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Dörfel — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Dörfel — bezeichnet: Dörfel (Schlettau), Ortsteil der Stadt Schlettau in Sachsen, den deutschen Namen der Gemeinde Višňová u Frýdlantu in Tschechien, den deutschen Namen eines Ortsteils der Stadt Liberec in Tschechien Dörfel ist der Familienname folgender …   Deutsch Wikipedia

  • Charly Dörfel — Gert „Charly“ Dörfel (* 18. September 1939 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Gert Dörfel entstammt einer namhaften Fußballfamilie. Sein Vater Friedo Dörfel (* 1915) spielte als Außenläufer von 1933 bis 1948 für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Dörfel — Friedo Franz Ferdinand Dörfel (* 19. Februar 1915 in Hamburg; † 8. November 1980) war ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer begann seine Karriere bei Viktoria Harburg, wo bald sein Talent entdeckt wurde. Er wechselte dann zum Hamburger SV und …   Deutsch Wikipedia

  • Gert Dörfel — Gert „Charly“ Dörfel (* 18. September 1939 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Gert Dörfel entstammt einer namhaften Fußballfamilie. Sein Vater Friedo Dörfel (1915 1980) spielte als Außenläufer von 1933 bis 1948 für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedo Dörfel — Friedo Franz Ferdinand Dörfel (* 19. Februar 1915 in Hamburg; † 8. November 1980) war ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer begann seine Karriere beim FC Viktoria Harburg v. 1910, wo bald sein Talent entdeckt wurde. Er wechselte dann zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Gert Dörfel — Charly Dörfel Personal information Full name Gert Dörfel Date of birth 18 September 1939 ( …   Wikipedia

  • Richard Dörfel — (* 2. März 1911 in Hamburg; † 27. April 1965) war ein deutscher Fußballspieler. Zusammen mit seinem Bruder Frido spielte er beim Hamburger SV, vorher spielten beide bei Viktoria Harburg. Er kam aber 1931 zusammen mit dem legendären Rudolf Noack… …   Deutsch Wikipedia

  • Ilona Dörfel — Ilona Richter (* 11. März 1953 in Neukirchen, nach Heirat Ilona Dörfel) ist eine ehemalige Ruderin aus der DDR. 1976 und 1980 wurde sie Olympiasiegerin im Achter. Ilona Richter begann mit 13 Jahren mit dem Rudersport. Sie gehörte zuerst dem TSC… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger SV/Namen und Zahlen — Wichtige Namen und Zahlen, welche die Fußballabteilung des Hamburger SV betreffen und die nur in Listenform dargestellt werden können, können neben dem Text mit der momentanen Software in der Wikipedia nur unzureichend dargestellt werden. Daher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”