Bernd Feldhaus

Bernd Feldhaus (* 17. Oktober 1930 in Vreden) ist ein deutscher Politiker und ehemaliger Landtagsabgeordneter (SPD).

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums mit dem Abschluss Abitur begann er 1952 nach einer Tätigkeit in der Bauwirtschaft mit dem Studium. Er legte die erste und die zweite Staatsprüfung für das Lehramt an höheren Schulen ab und war seit 1960 im Schuldienst, zuletzt als Studiendirektor, tätig.

Der SPD gehört Feldhaus seit 1963 an. Er war in zahlreichen Parteigremien tätig, so unter anderem auch als Mitglied des Parteirates der SPD. Feldhaus veröffentlichte einige Bücher, insbesondere über seine Mithilfe und Erfahrung beim „Aufbau Ost“.

Abgeordneter

Vom 28. Mai 1975 bis zum 29. Mai 1985 und vom 30. Juni 1987 bis zum 30. Mai 1990 war Feldhaus Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen. Er zog in der neunten Wahlperiode über den Listenplatz 019 der Landesliste in den Landtag ein und rückte in den Wahlperioden acht und zehn jeweils über die Reserveliste nach.

Von 1969 bis 1974 war er Mitglied des Kreistages des Kreises Münster. Dem Stadtrat der Stadt Münster gehörte Feldhaus von 1975 bis 1979 an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feldhaus — ist der Familienname folgender Personen: André Feldhaus (* 1975), deutscher Filmmusikkomponist und Songwriter Bernd Feldhaus (* 1930), deutscher Politiker (SPD), Landtagsabgeordneter in Nordrhein Westfalen Franz Maria Feldhaus (1874–1957),… …   Deutsch Wikipedia

  • André Feldhaus — (* 2. Oktober 1975 in Münster (Westfalen)) ist ein deutscher Filmmusikkomponist und Songwriter. Nach einer klassischen Klavierausbildung war André Feldhaus in den neunziger Jahren Sänger und Gitarrist der deutschen Punkband Mother s Ruin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 9. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 9. Wahlperiode vom 29. Mai 1980 bis zum 29. Mai 1985 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: John van Nes Ziegler (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Dieter Haak, ab 26.… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 10. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Abgeordnete des 10. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode vom 30. Mai 1985 bis 30. Mai 1990. Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Karl Josef Denzer Fraktionsvorsitzende: SPD: Friedhelm Farthmann CDU: Bernhard… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 8. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 8. Wahlperiode vom 28. Mai 1975 bis zum 28. Mai 1980 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Wilhelm Lenz (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Dieter Haak CDU: Heinrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des SV Werder Bremen — Das Vereinslogo des SV Werder Bremen Diese Liste der Spieler des SV Werder Bremen gibt all jene Sportler wieder, die seit der Gründung der Fußball Bundesliga der Herren zur Saison 1963 / 1964 im Bundesligakader des deutschen Fußballvereins Werder …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Mannheim — Erzbischof Karl Theodor von Dalberg Maximilian I. König von Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fußballspieler des SV Werder Bremen — Das Vereinslogo des SV Werder Bremen Diese Liste der Spieler des SV Werder Bremen gibt all jene Sportler wieder, die seit der Gründung der Fußball Bundesliga der Herren zur Saison 1963 / 1964 im Bundesligakader des deutschen Fußballvereins Werder …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (10. Wahlperiode) — Abgeordnete des 10. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode vom 30. Mai 1985 bis 30. Mai 1990. Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Karl Josef Denzer Fraktionsvorsitzende: SPD: Friedhelm Farthmann CDU: Bernhard… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”