Bernd Großmann

Bernd Großmann (* 14. Dezember 1947 in Dürrröhrsdorf; † 20. September 2005 in Dresden) war ein deutscher Leichtathletik-Trainer.

Leben

Bernd Großmann studierte an der Deutschen Hochschule für Körperkultur (DHfK) in Leipzig. Er war aktiver Stabhochspringer und Mehrkämpfer. Nach der Beendigung seines Studiums 1971 engagierte sich der Diplom-Sportlehrer zunächst als Leichtathletik-Trainer beim SC Chemie Halle. 1980 wechselte er nach Dresden. Er betreute beim SC Einheit Dresden wie auch später beim Dresdner SC die Mehrkämpfer und Springer. Bernd Großmann starb an einem langen schweren Krebsleiden.

Erfolge

Die größten Erfolge erreichte er mit André Reichelt, der 1981 Junioren-Europameister im Weitsprung (8,13 m) wurde. Ramona Raulf-Neubert gewann bei der WM in Helsinki 1983 im Siebenkampf den Weltmeistertitel und hatte im gleichen Jahr ihren Weltrekord verbessert. 1987 belegte Marion Reichelt-Weser WM-Rang sechs im Siebenkampf. Außerdem betreute er auch Zehnkämpfer Dirk Adam und Weitspringer Christian Helm.

Mit dem behinderten Speerwerfer Sven Conrad wurde er Internationaler deutscher Meister 1994, 1996, 1998, 1999, 2000 und Deutscher Rekordhalter mit 39,46 m. Sven Conrad belegte bei den Paralympics 2000 einen fünften Platz im Speerwurf. Mit Siena Christen, einer behinderten Sportlerin in den Disziplinen Kugelstoßen und Diskuswurf sowie Judo wurde er internationaler Deutscher Meister 2000 im Kugel und Diskus, Internationaler Deutscher Meister im Judo von 1994-2000 sowie Weltmeister 1995, Europameister 1995, 1997, 1999. Bei den Paralympics 2000 erkämpfte Siena Christen die Bronzemedaille im Kugelstoßen mit einer Weite von 10,77 m.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Rump — (* 1. Juni 1947 in Dresden) ist ein deutscher Theatermacher und autor, Lyriker und Songwriter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theaterarbeit 3 Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Rupp — (* 24. Februar 1942) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der von 1965 bis 1974 in der Fußball Bundesliga als Stürmer bei den Vereinen Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen und 1. FC Köln insgesamt 274 Spiele bestritt und dabei 119 Tore …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Jürgen Armando Brandes — Armin Meiwes (* 1. Dezember 1961 in Essen) wurde aufgrund der Tötung eines Menschen und späteren Verspeisung von Teilen der Leiche als „Kannibale von Rotenburg“ bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Jugend und berufliche Tätigkeit 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Mechthild Großmann — (* 1948 in Münster) ist eine deutsche Film und Theater Schauspielerin, Tänzerin und Hörspielsprecherin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 Tatort Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Grl–Gro — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gro — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Hochschule für Körperkultur und Sport — Die Deutsche Hochschule für Körperkultur (DHfK) war eine deutsche Sporthochschule in Leipzig. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Sportliche Erfolge 3 Bekannte Dozenten und hervorgegangene Trainer 4 Belege 5 …   Deutsch Wikipedia

  • 1947 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Hochschule für Körperkultur — Die Deutsche Hochschule für Körperkultur (DHfK) war eine deutsche Sporthochschule in Leipzig. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Sportliche Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2005 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | ► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2005 | Literaturjahr 2005 Dies ist eine Liste im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”