Bernd Hahn
Bernd (rechts) und Ulrich Hahn bei den DDR-Meisterschaften 1975

Bernd Hahn (* 16. November 1954 in Elbingerode) ist ein früherer deutscher Rennrodler. Er bildete mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder Ulrich Hahn einen der erfolgreichsten Rennrodel-Doppelsitzer der 1970er und frühen 1980er Jahre.

Bernd Hahn startete für den SC Traktor Oberwiesenthal. Ihren ersten internationalen Erfolg feierten Beide, als sie bei der Rennrodel-Europameisterschaft 1973 hinter Hans Rinn und Norbert Hahn, die in den folgenden Jahren vor allem national ihre Hauptkonkurrenten werden sollten, die Silbermedaille gewannen. Norbert Hahn war nicht mit den Brüdern verwandt. 1974 gewannen sie in Königssee ihren ersten Titel bei den Weltmeisterschaften. 1975 wiederholten sie den Titelgewinn in Hammarstrand, fuhren dabei Bahnrekord im letzten Durchgang, und gewannen zudem hinter ihren Landsleuten Rinn/Hahn und Horst Müller/Hans-Jörg Neumann den dritten Platz bei der EM. Ausgerechnet das Olympiajahr 1976 beendete die erste Serie von Erfolgen. Bei den Spielen in Innsbruck kam das Doppel nur auf einen enttäuschenden 16. Platz. Erste 1978 fanden sie wieder in die alte Erfolgsspur zurück und gewannen bei den Europameisterschaften hinter Rinn/Hahn die Silbermedaille. Die Olympischen Winterspiele 1980 in Lake Placid beendeten sie auf dem undankbaren vierten Rang. Bei der EM belegten sie – erneut hinter ihren Dauerrivalen Rinn/Hahn – den zweiten Platz. Einen letzten großen Titel feierte das Doppel Hahn/Hahn bei den Weltmeisterschaften 1981 in Hammarstrand, wo sie ihren dritten Titel gewannen.

Im Weltcup waren die Erfolge von Bernd und Ulrich Hahn nicht besonders groß, besonders weil der Wettbewerb erst zur Saison 1977/78 eingeführt und einige Zeit brauchte um sich durch zu setzen. Vor allem in der Frühzeit sandte der Verband der DDR auch immer wieder unterschiedliche Starter. Zwei Rennen, 1978/79 in Imst und 1980/81 ebenda, gewannen sie zwei der Rennen. National standen sie zunächst im Schatten von Rinn/Hahn. 1974, 1976, 1977 und 1978 wurden sie hinter diesen Vizemeister, 1975 kamen sie auf den dritten Rang, weil überraschend Müller/Neumann den Titel gewinnen konnten. 1979 und 1980 gewannen sie die Titel. Christine Scheiblich ist Hahns Schwägerin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Hahn — was an East German luger who competed from the mid 1970s to the early 1980s. He won two gold medals in the men s doubles event at the FIL World Luge Championships (1974, 1981).Hahn also won four medals in the men s doubles event at the FIL… …   Wikipedia

  • Hahn (Familienname) — Hahn ist der Familienname folgender Personen: Hahn (Adelsgeschlecht) aus Mecklenburg Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Faulenbach — (* 3. November 1943 in Pyritz, Pommern) ist ein deutscher Historiker und Honorarprofessor an der Ruhr Universität Bochum. Von 1982 bis 2007 war er stellvertretender Direktor des Forschungsinstitutes Arbeit, Bildung, Partizipation (FIA …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Hofmann (Drehbuchautor) — Bernd Hofmann (* 23. November 1904 in Elberfeld, gebürtig Bernd Ebbers; † 4. Dezember 1940 in Berlin) war ein deutscher Drehbuchautor, Regisseur und Dramaturg. Hofmann ließ sich Anfang/Mitte der 1920er Jahre von Ferdinand Gregori künstlerisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Hahn am See — Hahn am See …   Wikipédia en Français

  • Bernd Jentzsch — (* 27. Januar 1940 in Plauen) ist ein deutscher Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Essayist. Jentzsch studierte von 1960 bis 1965 Germanistik und Kunstgeschichte in Leipzig und Jena. Jentzsch war Initiator und Herausgeber der Lyrikreihe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Pischetsrieder — Foto: Stuart Mentiply Bernd Peter Pischetsrieder (* 15. Februar 1948 in München) ist ein deutscher Manager. Er war von 1993 bis 1999 bei BMW und von 2002 bis 2006 bei der Volkswagen AG in Wolfsburg als Vorsta …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Düker —  Bernd Düker Spielerinformationen Geburtstag 1. April 1992 Geburtsort Gronau, Deutschland Größe 191 cm Position Tor …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Ulrich Hucker — (* 29. März 1944 in Bad Essen) ist ein deutscher Historiker und Hochschullehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Mitgliedschaften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Weisbrod — (* 27. März 1946 in Heidelberg) ist ein deutscher Historiker. Weisbrod studierte Geschichte, Politik und Anglistik in Heidelberg und Berlin und war anschließend Wissenschaftlicher Assistent an der Ruhr Universität Bochum sowie Fellow am Deutschen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”