Bernd Hucke

Bernd Hucke (* in Witzenhausen) ist ein deutscher Jurist und Richter am Bundesgerichtshof.

Werdegang

Hucke trat 1981 nach dem Abschluss seiner juristischen Ausbildung in den höheren Justizdienst des Landes Hessen ein. Dort war er zunächst als Richter bei dem Landgericht Frankfurt am Main tätig. 1990 folgte die Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main, wo er einem Zivilsenat zugewiesen wurde und zugleich mit Verwaltungssachen betraut war. 2002 wurde Hucke zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main befördert.

Im April 2008 folgte schließlich die Ernennung zum Richter am Bundesgerichtshof. Hier wurde er dem unter anderem für das Amtshaftungsrecht, Auftrags- und Maklerrecht zuständigen III. Zivilsenat zugewiesen.[1]

Nachweise

  1. Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs Nr. 63/2008 vom 2. April 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hucke — ist der Familienname folgender Personen: Bernd Hucke, deutscher Jurist und Richter am Bundesgerichtshof Kurt Hucke (1882–1963), deutscher Geologe Thea Hucke (1893–1970), deutsche Malerin Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bundesrichter — An den obersten Gerichtshöfen des Bundes haben als Richter unter anderem gewirkt: Inhaltsverzeichnis 1 Richter am Bundesgerichtshof 1.1 Präsidenten 1.2 Vizepräsidenten 1.3 Vorsitzende Richter 1.4 Richter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Huc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Bundesrichter — An den obersten Gerichtshöfen des Bundes haben als Richter unter anderem gewirkt: Inhaltsverzeichnis 1 Richter am Bundesgerichtshof 1.1 Präsidenten 1.2 Vizepräsidenten 1.3 Vorsitzende Richter …   Deutsch Wikipedia

  • III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes — Der III. Zivilsenat ist ein Spruchkörper des Bundesgerichtshofs. Es handelt sich um einen von derzeit insgesamt dreizehn Senaten, die sich mit Zivilsachen befassen. Inhaltsverzeichnis 1 Besetzung 2 Zuständigkeit 3 Vorsitz und Mitglieder …   Deutsch Wikipedia

  • Lessing-Gymnasium (Frankfurt) — Lessing Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1520 Ort Frankfur …   Deutsch Wikipedia

  • Dornbusch (Hiddensee) — Der Dornbusch von Norden aus gesehen – Mai 2011 Als Dornbusch wird das Hügelland im Nordteil der deutschen Ostseeinsel Hiddensee bezeichnet. Es besteht überwiegend aus eiszeitlichen Ablagerungen, die nach dem Abtauen der Gletscher zurückblieben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rechtswissenschaftler — Die Rechtswissenschaftler sind jeweils ihrer letzten Universität, Hochschule oder Institut zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Äthiopien 1.1 Harar 2 Belgien 2.1 Katholieke Universiteit Leuven 3 Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rechtswissenschaftlern — Die Rechtswissenschaftler sind jeweils ihrer letzten Universität, Hochschule oder Institut zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 FH Aachen 1.2 Universität Augsburg 1.3 O …   Deutsch Wikipedia

  • List of oboists — Two musette players from the Cantigas de Santa Maria, 13th century An oboist (formerly hautboist) is a musician who plays the oboe or any oboe family instrument, including the cor anglais, oboe d amore, shawm and oboe musette. The following is a… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”