Bernd Karbacher
Bernd Karbacher Tennisspieler
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 3. April 1968
Größe: 185 cm
Gewicht: 73 kg
1. Profisaison: 1989
Rücktritt: 2000
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.043.057 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 135:161
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 22 (17. April 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 21:23
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 163 (6. Juni 1994)

Bernd Karbacher (* 3. April 1968 in München) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Er gewann in seiner Laufbahn zwei Einzelturniere, 1992 das Turnier in Köln und 1994 die Swedish Open in Båstad. Seine höchste Weltranglistenposition war Platz 22 im Jahr 1995. Er gehörte dem siegreichen deutschen Davis Cup-Team um Michael Stich im Jahre 1993 als Ersatzmann an. In den Folgejahren stand er in zwei Davis Cup-Partien für Deutschland im Einzel auf dem Platz (Match-Bilanz 1:2). Darüber hinaus wurde Karbacher im Jahre 1994 als zweiter Einzelspieler neben Michael Stich, gemeinsam mit Patrik Kühnen und Karsten Braasch Mannschafts-Weltmeister beim World Team Cup in Düsseldorf.

Seine größten Erfolge waren jedoch zwei Viertelfinalteilnahmen bei Grand Slam-Turnieren. So erreichte er 1994 nach einem Sieg gegen Ivan Lendl bei den US Open und bei den French Open 1996 nach einem Erfolg gegen Goran Ivanisevic jeweils die Runde der letzten 8. Aufsehen erregte er zudem durch seine Finalteilnahme beim ATP-Turnier in Indianapolis 1995, als er in der Vorschlussrunde Pete Sampras bezwang.

2000 beendete er seine Laufbahn als Tennisprofi. Seit 2007 ist er Präsident der deutschen Spielerorganisation "Tennis Germany".

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Karbacher — Carrière professionnelle 1989 – 2000 …   Wikipédia en Français

  • Bernd Karbacher — (born April 3, 1968) is a professional German tennis player. His highest ATP singles ranking is 22nd, which he reached on April 17, 1995. His career high in doubles was at 163 set at June 6, 1994.External links* …   Wikipedia

  • Karbacher — Bernd Karbacher (* 3. April 1968 in München) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler. Er gewann in seiner Laufbahn zwei Einzelturniere, 1992 das Turnier in Köln und 1994 die Swedish Open in Båstad. Seine höchste Weltranglistenposition war… …   Deutsch Wikipedia

  • 1994 Hopman Cup — The 1994 Hopman Cup was the sixth edition of the Hopman Cup that was held at the Burswood Entertainment Complex, in Perth, Australia. Jana Novotná and Petr Korda of the Czech Republic defeated Anke Huber and Bernd Karbacher of Germany in the… …   Wikipedia

  • Hopman Cup 1994 — Der Hopman Cup 1994 war die 6. Ausgabe des Tennisturniers im australischen Perth. Er wurde vom 31. Dezember 1993 bis zum 7. Januar 1994 ausgetragen. Im Finale gewann das an Position eins gesetzte Team in Person von Jana Novotná und Petr Korda aus …   Deutsch Wikipedia

  • Hopman Cup 1994 — Nom de l édition Hopman Cup VI Date 31 déc. 1993 au 7 janv. 1994 Lieu …   Wikipédia en Français

  • Copa Hopman 1997 — La Copa Hopman 1997 corresponde a la 9ª edición de dicho torneo de equipos nacionales de tenis compuestos por dos tenistas, una mujer y un hombre. Participan 8 equipos en total, representando a Australia, Francia, Alemania, Estados Unidos, Suiza …   Wikipedia Español

  • Hopman Cup 1997 — Der Hopman Cup 1997 war die 9. Ausgabe des Tennisturniers im australischen Perth. Er wurde vom 29. Dezember 1996 bis zum 4. Januar 1997 ausgetragen. Im Finale gewann das ungesetzte Team in Person von Chanda Rubin und Justin Gimelstob aus den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1996 French Open - Men's Singles — Yevgeny Kafelnikov defeated Michael Stich 7 6(4) 7 5 7 6(4) in the final to win the Men s Singles title at the 1996 French Open. See also:: 1996 French Open Women s Singles : 1996 French Open Men s Doubles : 1996 French Open Women s Doubles :… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”