Bernd Noske

Bernd Noske (* 17. August 1946) ist ein deutscher Schlagzeuger und Sänger. Noske ist besonders als Frontmann der Band Birth Control bekannt.

Im Alter von neun Jahren sang Noske im Schulchor und spielte im Schultheater Schlagzeug. Nach seiner Schulzeit arbeitete er zunächst als Konservenpacker und LKW-Fahrer, bis er seine Karriere als Musiker startete.

Seine erste Band, „The Odd Persons“ gab Konzerte in ganz Westdeutschland und trat unter anderem im Hamburger Starclub auf. 1969 schloss er sich der Band Birth Control an, als Nachfolger von Hugo Egon Balder, mit der er bis heute als konstantes Mitglied und Frontmann auftritt. Als 1983 der Musiker Bruno Frenzel starb, löste Noske die Band auf und spielte mit den Bands Hardbeats, Mr. Goodtrip und Lilly & the Rockets. 1993 formiert sich die Band neu und ist seitdem wieder aktiv. 1999 veröffentlichte Noske das Soloalbum Come out at Night, das er bereits 1978/79 aufgenommen hatte.

Inhaltsverzeichnis

Instrumente und Spielstil

In der Anfangszeit von Birth Control spielte Bernd Noske (Spitzname Nossi) ein Ludwig Schlagzeug, bestehend aus: Bassdrum, Hänge-Tom, Stand-Tom, Snare, Hi-Hat und zwei Becken, welches er später um ein weiteres Hänge-Tom und ein weiteres Becken ergänzte.

Birth Control hatte durch das Stück Gamma Ray internationalen Erfolg. Dieses war wesentlich durch Trommelpassagen geprägt, die Noske auf Timbales spielte.

Mit der neuen Formation spielt er diese Passagen wechselweise mit Timbales oder Tom Toms. Heute bespielt Bernd Noske ein Sonor-Schlagzeug, bestehend aus großer Trommel, vier Hänge-Toms, zwei Stand-Toms, Snare, Hi-Hat, sowie fünf Becken. Bei seinem Solo steht er während des Spielens auf und steigt von vorne auf die Bassdrum, um aus dieser Position weiter zu trommeln.

Diskografie

Solo

  • 1999: Come out at Night

Birth Control

siehe Birth Control


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Noske — ist der Familienname folgender Personen: Bernd Noske (* 1946), deutscher Schlagzeuger und Sänger Edgar Noske (* 1957), deutscher Krimi Autor Gustav Noske (1868−1946), deutscher Politiker (SPD) Konstantin Noske (1848−1920), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Birthcontrol — Birth Control Birth Control, Sweden Rock Festival 2008 Gründung 1968 Auflösung 1983 Wiedervereinigung 1993 Genre …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Birthcontrol — Le groupe de rock Birthcontrol est un quatuor fondé en 1968 à Berlin, et est à ce titre considéré comme un des fondateurs de la mouvance krautrock ( kraut comme chou en allemand, nom d un morceau de Faust). Le nom est une riposte à l opposition… …   Wikipédia en Français

  • Birth Control — au festival Sweden Rock en 2008. Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • 1946 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Birth Control — Birth Control, Sweden Rock Festiv …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten im Rhein-Sieg-Kreis — Die Liste der Persönlichkeiten im Rhein Sieg Kreis listet alle Personen auf, die im Gebiet des heutigen Rhein Sieg Kreises geboren sind und solche, die dort gewirkt haben. Inhaltsverzeichnis 1 Töchter und Söhne des Rhein Sieg Kreises 1.1 Bad… …   Deutsch Wikipedia

  • 17. August — Der 17. August ist der 229. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 230. in Schaltjahren), somit bleiben noch 136 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Birth Control — Saltar a navegación, búsqueda Birth Control fue un grupo de rock alemán (más conocido como krautrock), formado a mediados de 1968 en Berlín. Su nombre viene de la reacción a una declaración del papa Pablo VI sobre los anticonceptivos. La banda se …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”