Bernd Riege
Bernd Riege

Bernd Riege (* 11. Januar 1941 in Jena) ist ein hessischer Politiker (SPD) und ehemaliger Abgeordneter des Hessischen Landtags.

Ausbildung und Beruf

Nach der mittleren Reife erfolgte von 1958 bis 1960 eine Metallfacharbeiterlehre. Danach bildete er sich in der Abendschule weiter, arbeitete von 1960 bis 1968 als Metallfacharbeiter und Konstrukteur. Von 1968 bis 1971 studierte er Maschinenbau/Kunststofftechnik an der FH Darmstadt und arbeitete anschließend von 1971 bis 1973 als Maschinenbauingenieur. Von 1972 bis 1975 folgte erneut ein Gewerbelehrerstudium an der TU Darmstadt und von 1975 bis 1995 die Tätigkeit als Berufsschullehrer für Metallberufe sowie von 1977 bis 1995 Fachleiter am Studienseminar für Berufliche Schulen.

Politik

Seit 1968 ist Riege Mitglied der SPD und war von 1977 bis 1987 SPD-Vorsitzender in Ober-Ramstadt.

Von 1972 bis 2001 war er Stadtverordneter in Ober-Ramstadt und dort von 1989 bis 1999 Stadtverordnetenvorsteher.

Abgeordneter im hessischen Landtag war er seit dem 5. April 1995 und dort Stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr seit 5. April 2003 sowie Mitglied im Kulturpolitischer Ausschuss und Theaterbeirat beim Staatstheater Darmstadt. 1995 über die Landesliste gewählt, gelang es Riege 1999 der Wahlkreis Darmstadt-Stadt II direkt zu gewinnen. Bei der Landtagswahl in Hessen 2003 wurde er letztmals (über die Landesliste) gewählt und schied am 5. April 2008 aus dem Landtag aus.

Im Jahr 2004 war er Mitglied der 12. Bundesversammlung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riege — bezeichnet: im Bereich des Turnsports eine Abteilung oder auch Mannschaft davon abgeleitet jede durch besondere Merkmale abgrenzbare Gruppe von Personen, z. B. die Riege junger Schauspieler oder die Politikerriege. einen Ortsteil der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 12. Bundesversammlung (Deutschland) — Die zwölfte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2004 zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Bereits im ersten Wahlgang konnte Horst Köhler mit 604 Stimmen die notwendige Mehrheit erreichen und sich gegen Gesine Schwan durchsetzen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Jena — Wappen der Stadt Jena Diese Liste enthält in Jena geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Jena ihren Wirkungskreis hatten, ohne dort geboren zu sein. Beide Abschnitte sind jeweils chronologisch nach dem Geburtsjahr sortiert. Die Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Karin Wolff — (* 23. Februar 1959 in Darmstadt) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie war 1999 bis 2008 Hessische Kultusministerin und dazu von 2003 bis 2008 stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Darmstadt-Stadt II — Wahlkreis 50: Darmstadt Stadt II Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1974/75 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die 2. Bundesliga wurde in diesem Jahr als Unterbau der 1. Bundesliga neu geschaffen. Gespielt wurde in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Fußball-Bundesliga 1974/75 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die 2. Bundesliga wurde in diesem Jahr als Unterbau der 1. Bundesliga neu geschaffen. Gespielt wurde in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (12. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 12. Wahlperiode (1990–1994). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1990 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (11. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 11. Wahlperiode (1987–1990). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1987 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”