ADFGJ
Deutsche Pfennige (1948-2001): Die Münzzeichen befinden sich auf der Vorderseite

Münzzeichen oder Prägezeichen befinden sich auf vielen Münzen, die als Zahlungsmittel dienen. Das meist sehr kleine Zeichen weist in einigen Fällen auf eine bestimmte Münzprägestätte hin und besteht entweder aus einem Symbol, einer Zahl oder einem Buchstaben. Das Prägezeichen wird bei der Münzprägung eingedrückt.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Die Deutschen Euromünzen haben wie auch schon die DM-Münzen einen Buchstaben der auf die Prägestätte hinweist, die die Münze hergestellt hat. Deutschland ist das einzige Euro emittierende Land, das mehr als eine Prägestätte mit der Münzherstellung beauftragt. Die Kennbuchstaben der deutschen Münzprägeanstalten lauten:

Früher gab es in Deutschland noch weitere Prägestätten mit verschiedenen Münzzeichen. Eine genaue Aufstellung findet sich im Artikel Münzprägeanstalt

DDR-Münzen wurden mehrheitlich in Berlin geprägt und hatten demzufolge das Münzzeichen „A“. Einzige Ausnahme bilden die bis 1953 in Sachsen geprägten Münzen, die ein „E“ erhielten.

Schweiz

Schweizer Münzen tragen das Münzzeichen „B“ für die Swissmint in Bern. In den Jahren 1970-1985 wurde das Münzzeichen auf den Berner Prägungen allerdings weggelassen. Die Fünfzigrappenstücke der Jahre 1968 und 1969 sowie die Ein- und Zweifrankenstücke des Jahres 1968 existieren sowohl mit als auch ohne Münzzeichen. Diejenigen Stücke ohne Münzzeichen wurden in London geprägt. Die Kapazitäten der Eidgenössischen Münzstätte reichten damals nicht mehr aus, da nach dem starken Preisanstieg des Silbers die Silbermünzen gehortet wurden und durch Kupfernickel-Münzen ersetzt werden mussten.

Schweizer Münzen des 19. Jahrhunderts existieren auch mit den Münzzeichen „A“ für Paris, „AB“ und „BB“ für Straßburg und „B.“ (mit Punkt) für Brüssel.

USA

Der US-Dollar trägt auf den Münzen folgende Zeichen: „P“ für die Prägestätte Philadelphia Mint, „D“ für die Prägestätte Denver Mint, „S“ für die Prägestätte San Francisco Mint, „W“ für die Prägestätte West Point Mint, „CC“ für die Prägestätte Carson City Mint, „C“ für die Prägestätte Charlotte Mint und „O“ für die Prägestätte New Orleans Mint. Sie werden von der United States Mint hergestellt.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”