Bernd Saxe
Bernd Saxe im Juni 2008

Bernd Saxe (* 30. März 1954 in Ibbenbüren, Westfalen) ist ein deutscher Politiker (SPD). Seit 2000 ist er der erste direkt gewählte Bürgermeister der Hansestadt Lübeck.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er absolvierte die Mittlere Reife und und erlernte von 1972 bis 1975 bei Siemens in Dortmund den Beruf des Industriekaufmanns. 1972 trat Saxe in die IG Metall ein, ist jetzt jedoch Ver.di-Mitglied. 1972 wurde Saxe auch Mitglied der SPD. An der Hochschule für Wirtschaft und Politik studierte er von 1972 bis 1980 Sozialwissenschaften mit dem Abschluss als Diplom-Sozialwirt. Seit 1975 lebt er in Lübeck Von 1975 bis 1976 leistete Saxe bei der Arbeiterwohlfahrt in Lübeck seinen Zivildienst ab. Von 1980 bis 1984 war er Bundesvorsitzender des Jugendwerkes der AWO. 1983 wurde er Geschäftsführer der SPD Lübeck und war von 1992 bis 2000 Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtags.

Bürgermeister

Im Jahr 2000 wurde er als Nachfolger von Michael Bouteiller (SPD) zum 228. Bürgermeister von Lübeck gewählt. Bei der Lübecker Bürgermeisterwahl am 4. September 2005 verfehlte er mit 47,2 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang knapp die absolute Mehrheit. Sein Gegner in der Stichwahl am 18. September 2005 war der CDU-Kandidat Michael Koch. Saxe gewann die Stichwahl mit 62 Prozent.

Bei der Bürgermeisterwahl (amtliches Endergebnis in Klammern) am 6. November 2011 traf Sozialdemokrat Bernd Saxe (42,1 %; 2005 im ersten Wahlgang: 47,2 %) auf fünf konkurrierende Herausforderer. Die Herausforderin der CDU war Alexandra Dinges-Dierig (28,0 %). Zudem stellten sich noch Thorsten Fürter von Bündnis 90/Die Grünen (19,4 %) sowie drei weitere Bewerber zur Wahl. Die Stichwahl am 20. November 2011 gewann Saxe mit 61,2 Prozent der abgegebenenen Stimmen, auf seine Gegenkandidatin Alexandra Dinges-Dierig entfielen 38,8 Prozent.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Saxe macht's zum dritten Mal In: Lübecker Nachrichten, Wahlsonderausgabe vom 21. November 2011, S. 1



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saxe — ist der Name von Bernd Saxe (* 1954), seit 2000 der erste direkt gewählte Bürgermeister der Hansestadt Lübeck Christoph Saxe (* 13. Januar 1714 in Eppendorf; † 3. Mai 1806 in Utrecht) war ein deutscher Historiker Johannes Saxe (Johannes Saxonius; …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Althusmann — en 2009 Mandats Ministre de l Éducation de Basse Saxe …   Wikipédia en Français

  • Bernd Bransch — Bernd Branch est un ancien footballeur est allemand, né le 24 septembre 1944 à Halle (Saxe Anhalt) …   Wikipédia en Français

  • Bernd Stange — Bernd Walter Stange (né le 14 mars 1948 à Gnaschwitz, en Saxe) est un ancien footballeur est allemand et actuellement un entraîneur, qui dirige la sélection biélorusse depuis 2007. Sommaire 1 Biographie 2 Clubs 2.1 En tant que joueur …   Wikipédia en Français

  • Bernd Dittert — Bernd Dittert …   Wikipédia en Français

  • Bernd Drogan — Bernd Drogan …   Wikipédia en Français

  • Bernd Gröne — Bernd Gröne …   Wikipédia en Français

  • Bernd Bauchspieß — (né le 10 octobre 1939 à Zeitz) est un footballeur est allemand des années 1950, 1960 et 1970. Biographie En tant qu attaquant, Bernd Bauchspieß est international est allemand à une seule occasion, 6 septembre 1959, en match amical à Helsinki,… …   Wikipédia en Français

  • Bernd Busemann — Pour les articles homonymes, voir Busemann. Bernd Busemann Bernd Busemann en 2009 …   Wikipédia en Français

  • Bernd Lange — Lange 2009, en Celle Bernd Lange (né le 14 novembre 1955 à Oldenbourg) est un homme politique allemand, membre du parti social démocrate d Allemagne. Il a été membre du Parlement européen de 1994 à 2004. Depuis juillet 2009, il est à nouveau… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”