Bernd Schroeder

Bernd Schroeder (* 6. Juni 1944 in Aussig) ist ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schroeder wurde während der Flucht seiner Eltern 1944 in Aussig geboren. Er wuchs in Fürholzen (Oberbayern) auf und legte sein Abitur am Camerloher-Gymnasium Freising ab.[1] Er studierte in München Theatergeschichte, Germanistik und Volkskunde. Seit 1968 erstellte er als Autor und Regisseur viele Hör- und Fernsehspiele, unter anderem Drehbücher für Wolfgang Petersen. Den Adolf-Grimme-Preis erhielt er 1985, 1992 den Deutschen Filmpreis. Seit 1993 hat er verschiedene Romane veröffentlicht.

Bernd Schroeder lebt seit 1987 in Köln. Seit 1972 ist er mit Elke Heidenreich verheiratet. Das Paar lebt seit 1995 getrennt.

Werke

Bücher

Fernsehspiele

  • 8051 Grinning, 1972 ARD
  • Die Stadt im Tal, 1975 ARD
  • Qualverwandschaften, 1982 ARD
  • Der eiserne Weg (Filmerzählung in fünf Teilen), 1985 ZDF

Hörspiele

  • Konstantin Wecker, 1981 (Hörspielregie)
  • Kopfball, 1982

Übersetzungen

Englisch

  • The Madonnina, 2004

Einzelnachweise

  1. Camerloher-Gymnasium Freising: „Eine kurze Geschichte des Camerloher - Gymnasiums“

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Schröder — ist der Name folgender Personen: Bernd Schröder (Sportler) (* 1942), deutscher Fußballtrainer Bernd Schröder (Politiker) (* 1950), deutscher Politiker (SPD) Bernd Schröder (Moderator), deutscher Moderator beim Südwestrundfunk Siehe auch: Bernd… …   Deutsch Wikipedia

  • Schroeder — Schröder oder Schroeder ist ein niederdeutscher Familienname und meint im allgemeinen den Schneider (von niederdeutsch schrôden für „schneiden“). Daneben kann als „Bier und Weinschröder“ der Verlader von Bier und Weinfässern gemeint sein (siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Freytag Von Loringhoven — Pour les articles homonymes, voir Freytag. Le baron Bernd Freytag von Loringhoven (6 février 1914 à Kuressaare 27 février 2007 à Munich) était durant la Seconde Guerre mondiale un officier d état major. Il fut l un des… …   Wikipédia en Français

  • Bernd freytag von loringhoven — Pour les articles homonymes, voir Freytag. Le baron Bernd Freytag von Loringhoven (6 février 1914 à Kuressaare 27 février 2007 à Munich) était durant la Seconde Guerre mondiale un officier d état major. Il fut l un des… …   Wikipédia en Français

  • Bernd von Freytag-Loringhoven — Bernd Freytag von Loringhoven Pour les articles homonymes, voir Freytag. Le baron Bernd Freytag von Loringhoven (6 février 1914 à Kuressaare 27 février 2007 à Munich) était durant la Seconde Guerre mondiale un officier d état… …   Wikipédia en Français

  • Bernd-Rüdiger Kern — (* 31. Mai 1949 in Bremerhaven) ist ein deutscher Jurist und Professor an der Universität Leipzig. Er ist vor allem mit Arbeiten zur Rechtsgeschichte hervorgetreten. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Kritik 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Freytag von Loringhoven — Pour les articles homonymes, voir Freytag. Le baron Bernd Freytag von Loringhoven (6 février 1914 à Kuressaare 27 février 2007 à Munich) était un officier d état major allemand durant la Seconde Guerre mondiale. Il fut l un… …   Wikipédia en Français

  • Ernst Schroeder (Maler) — Ernst (Georg Horst) Schroeder (* 15. Juli 1928 in Stettin; † 11. Dezember 1989 in Hamburg) war ein deutscher Maler und Grafiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ausstellungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Schroeder — (* 16. Oktober 1949 in Lübeck Travemünde) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Zeithistoriker, der an der Freien Universität Berlin den Forschungsverbund SED Staat und die Arbeitsstelle Politik und Technik leitet und als Professor am …   Deutsch Wikipedia

  • Christa Schroeder — Born March 19, 1908(1908 03 19) Hannoversch Münden, Lower Saxony, Germany Died June 18, 1984(1984 06 18) (aged 76) Munich, Bavaria, Germany Nationality …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”