Bernd Schultz

Bernd Schultz (* 14. September 1957 in Berlin-Reinickendorf) ist ein deutscher Verwaltungsbeamter der Polizei und Sportfunktionär. [1]

Bernd Schultz ist seit dem 19. September 2004 Präsident des Berliner Fußball-Verbandes (BFV). Nachdem er zuvor von 1993 bis 2004 langjähriger Schatzmeister des Verbandes war, konnte er sich bei der Wahl im ersten Wahlgang gegen seine Mitbewerber Helmut Salisch sowie Detlef Wilde durchsetzen und wurde Nachfolger von Otto Höhne beim mehr als 100.000 Mitglieder umfassenden Verband[2] Seit 1998 gehört er zudem dem DFB-Beirat resp. Vorstand an. [1] 2004 rückte er in den Vorstand des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und 2007 zusätzlich ins Präsidium vor.[1] 2007 wurde er in seinem Amt bestätigt. Er gehört dem Berliner FC Alemannia 90 Wacker an, für dessen Vorgängerverein SC Wacker 04 er als Jugendbetreuer und -leiter tätig war und als dessen Geschäftsführer und danach erster Vorsitzender er fungierte. Später wurde er Vizepräsident des fusionierten Vereins FC Alemannia 90 Wacker, was er bis 2004 blieb.[3][1] Im März 2009 wurde er durch den Senator für Inneres und Sport Ehrhart Körting unter anderem für seine 36 Jahre andauernde ehrenamtliche Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.[4]

Auszeichnungen

  • 1991 BFV-Ehrennadel in Bronze
  • 1998 BFV-Ehrennadel in Silber
  • 1998 NOFV-Verdienstnadel
  • 1998 DFB-Verdienstnadel
  • 2001 Goldene Ehrennadel des NOFV
  • 2006 Senatsplakette
  • 2008 Goldene Ehrennadel des BFC Alemannia 90 Wacker
  • 2009 Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland [1]

Belege

  1. a b c d e [1]
  2. [2]
  3. [3]
  4. [4]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Mey — (* 1961 in Lindau am Bodensee) ist ein deutscher Architekt. Er lebt seit 1989 in Frankfurt am Main. Er ist Mitglied des Bundes Deutscher Architekten und der Architektenkammer Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 1.1 Studium 1.2 architektei mey …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd von Moltzan — Bernd II. von Moltzan, oder Der Böse Bernd († 1525 in Wolde) war ein Angehöriger des Mecklenburger Adelsgeschlechts Moltzan, der vor allem als Raubritter bekannt wurde. Leben Die Landeshoheit über die Moltzanschen Besitzungen in Wolde wurden… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang-Andreas Schultz — (* 7. September 1948 in Hamburg) ist ein deutscher Komponist, Hochschullehrer und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Musik und Musikphilosphie 3 Werkverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Z 11 Bernd von Arnim — Schiffsdaten Typ: Zerstörer Klasse: 1934 A …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Dietrich Schultz — (* 27. Januar 1934 in Stettin) ist ein deutscher Numismatiker. Sein Schwerpunkt ist die Numismatik der Antike. Seit 1959 arbeitete Schultz am Münzkabinett Berlin, 1972 wurde er Abteilungsleiter, 1981 Kustos. 1999 ging er in Pension. Er ist mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Schultz — (* 1. Mai 1937 in Berlin) ist eine deutsche Numismatikerin. Ihren wissenschaftlichen Schwerpunkt bilden die griechischen Münzen. Von 1964 bis 1992 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Münzkabinett Berlin und war für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Z-3 Max Schultz (1935) — Z 3 «Макс Шульц» Z 3 Max Schultz …   Википедия

  • Z-11 Bernd von Arnim (1936) — У этого термина существуют и другие значения, см. Арним. Z 11 «Бернд фон Арним» ( …   Википедия

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 13. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Dreizehnte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2009 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten zu wählen. Bei der Wahl wurde Horst Köhler gewählt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 1.1 Nach Parteien 1.2 Nach Bundesländern …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”