Bernd Seidel (Politiker)

Bernd Seidel (* 23. März 1949) ist ein ehemaliger deutscher Politiker der SED. Er war von 1986 bis 1989 Oberbürgermeister der Stadt Leipzig.

Werdegang

Der gelernte Dreher nahm 1967 ein Studium der Physik an der Karl-Marx-Universität Leipzig auf, das er 1971 abschloss. 1974 wurde Seidel zum Dr. rer. nat. promoviert. Nachdem er 1979 zum Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates des Stadtbezirkes Leipzig-Mitte gewählt wurde, wurde er im gleichen Jahr Stadtbezirksbürgermeister von Leipzig-Mitte. 1981/82 studierte Seidel in Moskau an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU. Ab 1984 war er Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters Karl-Heinz Müller.

Am 20. Januar 1986 wurde Seidel Nachfolger des pensionierten Müller im Amt des Leipziger Oberbürgermeisters. Seine Amtszeit währte bis in die Tage des politischen Wende in der DDR im Herbst 1989. Am 3. November 1989 erklärte Seidel seinen Rücktritt.

Nach der deutschen Wiedervereinigung war Seidel als Geschäftsführer eines Leipziger Bauunternehmens tätig.

Quellen

  • Karin Kühling/Doris Mundus: Leipzigs regierende Bürgermeister vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Sax-Verlag Beucha, 2000. ISBN 3-934544-02-9.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Seidel — ist der Name folgender Personen: Bernd Seidel (Politiker) (* 1949), deutscher Politiker (SED) Bernd Seidel (Regisseur) (* 1953), deutscher Regisseur Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit d …   Deutsch Wikipedia

  • Seidel (Familienname) — Seidel ist ein deutscher Familienname. Varianten Seydel Seidl Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Von Seidel — Seidel bezeichnet: ein spezielles Trinkgefäß, siehe Humpen ein Hohlmaß, siehe Alte Maße und Gewichte Seidel ist der Familienname folgender Personen: A Amalie Seidel (1876–1952), österreichische sozialdemokratische Politikerin und Frauenrechtlerin …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Müller (Politiker) — Andreas Müller (* 26. September 1955 in Elsterwerda) ist ein kommunaler Wahlbeamter, der von November 2005 bis März 2006 kommissarisch das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig ausübte. Werdegang Müller absolvierte zunächst eine Lehre als… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Georgi (Politiker) — Otto Georgi an seinem Schreibtisch im Leipziger Alten Rathaus …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Dittrich (Politiker) — Rudolf Dittrich vor dem Alten Rathaus (Gemälde von Eugen Urban) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Oberbürgermeister von Leipzig — Die Stadt Leipzig hatte seit 1778 27 Bürgermeister, die ab dem 20. Dezember 1877 Oberbürgermeister waren. Amtszeit (Ober)bürgermeister 1292 Simon Ecstete ab 1292 Johannes Wermann ab 1293 Martinus de Grimmis 1295 Johann de Loebnitz 1305 Conradus… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Goerdeler — Carl Friedrich Goerdeler, 1925 Carl Friedrich Goerdeler (* 31. Juli 1884 in Schneidemühl, Provinz Posen; † 2. Februar 1945 in Berlin) war ein deutscher Jurist, nationalkonservativer Politiker und Widerstandskämpfer …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich Goerdeler — Carl Friedrich Goerdeler, 1925 Carl Friedrich Goerdeler (* 31. Juli 1884 in Schneidemühl, Provinz Posen; † 2. Februar 1945 in Berlin) war ein deutscher Jurist, nationalkonservativer Politiker und Widerstandskämpfer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”