Bernd Siebert
Bernd Siebert

Bernd Siebert (* 17. Oktober 1949 in Gudensberg) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Er war 2005 bis 2009 Vorsitzender der Arbeitsgruppe Verteidigung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar studierte Siebert Mathematik, Physik und Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg. 1978 trat er in die Geschäftsführung des elterlichen mittelständischen Betriebes ein und ist seit 1987 dessen alleiniger Inhaber.

Bernd Siebert ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Partei

Siebert trat 1969 in die Junge Union (JU) und die CDU ein. Von 1975 bis 1983 war er Bezirksvorsitzender der JU Nordhessen und bis 1982 auch Landesvorstandsmitglied der Jungen Union Hessen.

Seit 1988 ist Siebert Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Schwalm-Eder-Kreis. Nachdem er ab 1991 zunächst stellvertretender Vorsitzender war, ist er seit 1997 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Kurhessen-Waldeck. Seit 1997 gehört er auch dem Präsidium der CDU in Hessen an.

Seit 2004 ist er stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses Sicherheitspolitik der CDU.

Abgeordneter

Seit 1972 gehört Siebert dem Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises an und ist hier stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion. Von 1981 bis 1997 sowie von 2001 bis 2003 war er außerdem Mitglied der Stadtverordnetenversammlung seines Heimatortes Gudensberg.

Von 1991 bis 1994 war Siebert Mitglied des Hessischen Landtages. Nach seiner Wahl in den Bundestag schied er aus dem Landtag aus. Nachrückerin wurde Eva Ludwig.

Von 1994 bis 2009 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er seit Dezember 2003 Vorsitzender der Landesgruppe Hessen in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und war ab November 2005 Vorsitzender der Arbeitsgruppe Verteidigung der CDU/CSU-Fraktion. Siebert war außerdem Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Verteidigungsausschuss.

Siebert gehört seit 1995 der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und der Parlamentarischen Versammlung der Westeuropäischen Union sowie seit 2003 der Nordatlantischen Versammlung an.

Bernd Siebert ist stets über die Landesliste Hessen in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl am 27. September 2009 verlor er sein Bundestagsmandat.

Am 6. September 2010 zog Bernd Siebert wieder in den Bundestag ein. Er rückte für die Abgeordnete Lucia Puttrich nach, die mit dem Wechsel der hessischen Landesregierung, das Amt der Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz übernahm. Siebert ist, wie in den früheren Jahren als Abgeordneter, wieder Mitglied im Verteidigungsausschuss.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siebert — ist der Familienname folgender Personen: Babe Siebert (1904–1939), kanadischer Eishockeyspieler Bernd Siebert (* 1949), deutscher Politiker (CDU) Britta Siebert (* 1975), deutsche Landespolitikerin (Niedersachsen) (CDU) Büdi Siebert (* ?),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Wedemeyer-Kolwe — (* 1961; gebürtig Bernd Wedemeyer) ist ein deutscher Sportwissenschaftler und Volkskundler. Er ist vor allem mit sporthistorischen Arbeiten hervorgetreten. Leben und Wirken Bernd Wedemeyer studierte Volkskunde, Vor und Frühgeschichte sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Rothmann — Bernd Rothmann, auch Bernhard Rottmann (* 1495 in Stadtlohn bei Münster; † wohl nach 1535) war der Hauptprediger der sogenannten Wiedertäufer in Münster. Als deren intellektueller Kopf und Scharfmacher war er die einzige der Führungsfiguren, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd, das Brot — Puppenspieler Jörg Teichgraeber mit der Bernd das Brot Puppe während einer Autogrammstunde Die Bernd das Brot Plastik auf dem …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd das Brot — Puppenspieler Jörg Teichgraeber mit der Bernd das Brot Puppe während einer Autogrammstunde …   Deutsch Wikipedia

  • Bravo Bernd — Puppenspieler Jörg Teichgraeber mit der Bernd das Brot Puppe während einer Autogrammstunde Die Bernd das Brot Plastik auf dem …   Deutsch Wikipedia

  • Büdi Siebert — (* 24. März), eigentlich Jörg Peter Siebert, ist deutscher Multiinstrumentalist, Musiker, Komponist, Produzent und Musiklehrer. Er spielt Saxophone, Klarinetten, Querflöten, Bambusflöten, Marimba, Guzheng, Percussion, Keyboards und Gitarren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Klara Siebert — Clara Siebert, geb. Ritter, (* 2. August 1873 in Schliengen; † 23. März 1963 in Karlsruhe) war eine deutsche Politikerin (Zentrum). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Clara Siebert — Clara Siebert, geb. Ritter, (* 2. August 1873 in Schliengen; † 23. März 1963 in Konstanz) war eine deutsche Politikerin (Zentrum). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Siebert — (* 17. März 1942) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der als Spieler von TSG Ulm 1846, VfB Stuttgart und dem Freiburger FC in den Jahren 1962 bis 1972 in der Oberliga Süd, Regionalliga Süd und der Fußball Bundesliga aktiv war.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”