Bernd Stumpf

Bernd Stumpf (* 16. Juni 1940 in Jena) ist Fußballfunktionär und ehemaliger deutscher Fußballschiedsrichter des Deutschen Fußball-Verbandes.

Am 6. Juni 1981 leitete er das FDGB-Pokalendspiel zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig und dem FC Vorwärts Frankfurt, welches 4:1 endete. Während seiner Zeit als FIFA-Schiedsrichter hatte er 60 internationale Einsätze als Schiedsrichter und Assistent, davon 4 Länder- und 6 Europapokalspiele.

In der DDR-Oberliga kam er auf 98 Schiedsrichtereinsätze. Im Meisterschaftsspiel des 18. Spieltages der Saison 1985/86 zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig und dem BFC Dynamo am 22. März 1986 gab Bernd Stumpf in der 94. Minute einen Elfmeter für den Berliner FC Dynamo, der zum Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand führte. Dies löste heftige Diskussionen um Bevorteilungen des Berliner Clubs aus. Nach diesem Spiel schloss der DDR-Fußballverband den Schiedsrichter aus den beiden höchsten Spielklassen, Oberliga und DDR-Liga, aus. Durch ein Trainingsvideo aus anderer Perspektive, welches erst im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, konnte indes die Korrektheit des damaligen Strafstoßpfiffes und die unberechtigte Sanktion Stumpfs belegt werden.[1]

Nach der politischen Wende in der DDR nahm er eine Funktionärstätigkeit im Thüringer Fußball-Verband an, ist Mitglied im dortigen Spielausschuss sowie Mitglied des Sicherheitsausschusses des Nordostdeutschen Fußballverbandes. Er bestreitet, Manipulationen im DDR-Fußball durchgeführt zu haben.

Für die Zeit seines Grundwehrdienstes von 1963 bis 1964 hatte Bernd Stumpf eine Erklärung als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) unterschrieben. Als Begründung für die Bereitschaftserklärung gab er im Nachhinein an, wegen einer Verfehlung während seiner Armeezeit erpressbar gewesen zu sein.[1] 1975 denunzierte Stumpf einen Schiedsrichterkollegen, weil dieser 20 Pfeifen von westdeutschen Sportfreunden per Post erhalten hatte.[2] 1989 verpflichtete er sich unter dem Decknamen „Peter Richter“ erneut zur inoffiziellen Zusammenarbeit mit dem MfS.[2]

Einzelnachweise

  1. a b www.zeit.de Der Schand-Elfmeter von Leipzig
  2. a b Vgl. Deutschlandfunk: Stasi-Belastungen im Nordostdeutschen Fußballverband, eingesehen am 20. Mai 2010.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Stumpf — (* 16. June 1940 in Jena) is a football referee from Jena who served as a match official in the first division DDR Oberliga of the former East Germany. He also worked as a FIFA referee and called 6 European Cup matches.Stumpf was infamous for his …   Wikipedia

  • Štumpf — Stumpf oder Štumpf ist der Familienname folgender Personen: Alfons Stumpf (* 1949), deutscher Kommunalpolitiker (BM von Attendorn) (SPD) Andreas Sebastian von Stumpf (1772–1820), Legationsrat, Regierungsdirektor, Akademiemitglied Karl Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Schulz — Bernd Schulz …   Wikipédia en Français

  • Stumpf — oder Štumpf ist der Familienname folgender Personen: Alfons Stumpf (* 1949), deutscher Kommunalpolitiker (BM von Attendorn) (SPD) Andreas Sebastian von Stumpf (1772–1820), Legationsrat, Regierungsdirektor, Akademiemitglied Karl Friedrich Stumpf… …   Deutsch Wikipedia

  • Stumpf — may refer to:People* Johann Walter (Hans) Stumpf (musicologist), Master Pipe Organist, German Immigrant * John Stumpf, President and CEO of Wells Fargo * Bernd Stumpf * Bill Stumpf * Carl Stumpf * Johann Stumpf (writer), a 16th century Swiss… …   Wikipedia

  • Bernd Schulz — (rechts), 1989 Bernd Schulz (* 12. Februar 1960) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Manfred Stumpf — Mosaic at Habsburgerallee (Underground station), Frankfurt am Main, 2010 Born November 25, 1957 (1957 11 25) (age 53) Alsfeld …   Wikipedia

  • Manfred Stumpf — Wandmosaik im U Bahnhof Habsburgerallee, Frankfurt am Main, 2010 Manfred Stumpf (* 25. November 1957 in Alsfeld) ist ein deutscher Zeichner, Bildhauer und Computerkünstler. Er studierte ab 1976 bei Thomas Bayrle an der Städelschule in F …   Deutsch Wikipedia

  • Schand-Elfmeter von Leipzig — Als Schand Elfmeter von Leipzig wurde eine Elfmeterentscheidung im Spiel des 1. FC Lok Leipzig gegen den BFC Dynamo in der Spielzeit 1985/86 der DDR Fußball Oberliga bezeichnet. Im Anschluss vollzog der Deutsche Fußballverband, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”