Bernd Stöcker

Bernd Stöcker (* 17. August 1952 in Bremen) zeitgenössischer deutscher Bildhauer, Plastiker und Grafiker, der seit dem Jahr 1983 freischaffend tätig ist. Sein Arbeitsschwerpunkt sind figürliche Arbeiten in Bronze und Stein.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernd Stöcker studierte ab 1974 Erziehungswissenschaft und bildnerisches Gestalten bei Detlef Birgfeld und Bildhauerei bei Ulrich Rückriem in Hamburg, bevor er sich 1977 dem Studium der freien Bildhauerei bei Alfred Hrdlicka in Stuttgart zuwandte.

Seit 1982 führen ihn regelmäßige Reisen an die Atlantikküste bei Bordeaux. In den Jahren 2004 bis 2005 nahm er einen Lehrauftrag bei Professur für Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg wahr.

Bernd Stöcker lebt und arbeitet in Triftern, Niederbayern. Er ist mit der Malerin und Bildhauerin Ingrid Baumgärtner verheiratet. Das Paar hat drei Kinder.

Auszeichnungen

  • 1999: Prix Sandoz, Salon d'Automne, Paris
  • 2000: Prix Victoire Sur Socle, Versailles

Werk

Bernd Stöckers Werke sind in verschiedenen deutschen Städten im öffentlichen Raum und in Sakralbauten vertreten. Er schuf unter anderem einen statisch stehenden, abflugbereiten Ikarus (Puchheim bei München) und den körperpräsenten Christus am Kreuz mit davorkauernder Magdalena (Hildegardkirche, Mannheim-Käfertal).

  • 1982: Mein Großvater, Hamburg, Kulturbehörde Hamburg
  • 1984: Eva, Hamburg-Rahlstedt, Ortsamt Rahlstedterstrasse
  • 1984: Eva, Stuttgart, Uhlandshöhe
  • 1984: Ingrid, aufgestellt 1991 in Puchheim bei München, Sprengerinstrasse
  • 1985: Menschenpaar, Esslingen am Neckar, Galerie der Stadt Esslingen
  • 1988: Christusfigur, Giengen an der Brenz, Heilig-Geist-Kirche
  • 1989: Lukasfigur, Schwäbisch Hall, Lukaskirche, Hauffstrasse 60
  • 1990: Matthias Claudius, Hamburg-Rahlstedt, Ortsteil Oldenfelde, Wollinger Str. 98
  • 1991: Gedenkstein für das Strafbatallion BW999, Stetten am kalten Markt, Heuberg
  • 1993: Mutter und Kind, Hamburg-Eilbek, Maxstrasse/Auenstrasse
  • 1993: Merkursäule, Hamburg-Rahlstedt, Merkurpark
  • 1994: Ikarus, Puchheim bei München, Gewerbepark Süd
  • 1996: Marienfigur, München-Mitte, Deutsches Herzzentrum München, Ökumenische Kapelle, Lazarettstrasse
  • 1997: Elisafigur, Heidelberg, Kreuzweg
  • 1998/99: Christusfigur, Mannheim-Käfertal, Hildegardkirche, Dürkheimerstrasse 88
  • 2001: Matthias Claudius, Hamburg-Wandsbek, Marktplatz
  • 2002: Christopherus, Heidelberg, auf der Neckarbrücke zwischen Ziegelhausen und Schlierbach
  • 2003: Eliasfigur, Heidelberg-Ziegelhausen, St. Laurentius, Mühlweg 11
  • 2004: Vesper im Weinberg, Wiesloch, Verkehrskreisel am Häusleäcker
  • 2006: Zeitungslesende am Strand, Hamburg-Wandsbek, Marktplatz

Ausstellungen

Literatur

  • Bernd Stöcker, Thomas Grimm, Ulrich Weitz: Bernd Stöcker. Skulpturen und Zeichnungen, Silberburg-Verlag, 1998, ISBN 3925344861
  • Gerhard Fuchs, Michael Pommerening (Hrsg.): Bernd Stöcker. Wandsbeker Skulpturen, Mühlenbek-Verlag, 2001, ISBN 3980746011

Weblinks

 Commons: Bernd Stöcker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stöcker — oder Stoecker steht für den Familiennamen folgender Personen: Adolf Stoecker (1835–1909), deutscher Theologe und Politiker Bernd Stöcker (* 1952), deutscher Bildhauer Christiane Stöcker (* ?), deutsches Fotomodell Detlef Stöcker (* 1963),… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Stocker — (* 7. April 1955 in Flintsbach am Inn; † 27. Mai 1993 in München) war ein deutscher Schauspieler. Während er 1976 bis 1979 die Otto Falckenberg Schule in München absolvierte, spielte der Germanistik Student bereits 1978 in dem französischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoecker — Stöcker oder Stoecker steht für den Familiennamen folgender Personen: Adolf Stoecker (1835–1909), deutscher Theologe und Politiker Bernd Stöcker (* 1952), deutscher Bildhauer Christiane Stöcker (* ?), deutsches Fotomodell Detlef Stöcker (* 1963) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sto — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Wandsbek — Wandsbek Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Wandsbek (Stadtteil) — Lage des Stadtteils Wandsbek Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • Mathias Claudius — Matthias Claudius Matthias Claudius (Pseudonym Asmus, * 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein); † 21. Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, bekannt als Lyriker mit volksliedha …   Deutsch Wikipedia

  • Wandsbek (Stadtteil) — Lage des Stadtteils Wandsbek Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart — Gründung 1761 Trägerschaft staatlich Ort St …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Claudius — (Pseudonym Asmus, * 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein); † 21. Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, bekannt als Lyriker mit volksliedhafter, in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”