Bernd Wagner (Extremismusforscher)

Bernd Wagner (* 1955 in Frankfurt/Oder) ist ein deutscher Kriminalist und Experte für Rechtsextremismus und Rechtsradikalismus.

Wagner ist gemeinsam mit Ingo Hasselbach Gründer der Initiative Exit Deutschland. 2000 ins Leben gerufen, arbeitete sie mit dem Stern zusammen. Wagner ist Diplom-Kriminalist.

Inhaltsverzeichnis

Werden

Er war in der DDR und in der BRD Kriminalpolizist, zuletzt im Staatsschutz. Er war Oberstleutnant der Kriminalpolizei (OSL d.K) und Kriminaloberrat im Gemeinsamen Landeskriminalamt der Neuen Bundesländer. 1988/89 war Wagner Leiter des Referates VW/SE und zeitweilig Leiter einer AG „Skinhead“ in der Hauptabteilung Kriminalpolizei. Im Zentralen Kriminalamt der DDR war er Leiter der Abteilung Extremismus/Terrorismus. Von 1992 bis 1994 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Programm der Bundesregierung gegen „Aggression und Gewalt Jugendlicher in den Neuen Bundesländern“ (AgAG) tätig und war dafür im Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) Frankfurt/Main angestellt. Von 1996 bis 2001 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Mobilen Beratungsteam Brandenburg (MBT)der Regionalen Arbeitsstellen für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule (RAA) Brandenburg. 1997 gründete er mit Hilfe der Freudenberg Stiftung und der Amadeu Antonio Stiftung das Zentrum Demokratische Kultur (ZDK) in Berlin, das seit 2004 eine gemeinnützige GmbH ist und heute ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur heißt.

Wirken

Bernd Wagner gab das

  • „Handbuch Rechtsextremismus“ (1994) und das
  • „Handbuch Rechtsradikalismus“ (2002) heraus und veröffentlichte
  • „Jugend Gewalt Szenen“ und
  • „Rechtsextremismus und kulturelle Subversion in den neuen Ländern“ (1997)

sowie zahlreiche Aufsätze zum Thema Rechtsextremismus. Auch international finden seine Studien Beachtung. [1]Unter seiner Leitung wurden Kommunalstudien zu Fragen von Demokratie und Extremismus in den neuen Bundesländern durchgeführt und das Beratungslabel Community Coaching entwickelt und erprobt. Die zentrale Fragestellung ist die nach der demokratischen Kultur im Alltagsleben von Städten und Gemeinden und ihrer Bewohner. Bedrohungen werden thematisiert, die von Ideologien ausgehen, die die Freiheit und Würde des einzelnen Menschen abwerten oder verwerfen. Rechtsextremismus, Antisemitismnus, Islamismus und Linksextremismus gehören dazu.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.zentrum-demokratische-kultur.de/pdf/wagner_ifri.pdf



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Biografien/Wag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • EXIT Deutschland — ist eine von dem ehemaligen Berliner Neonazi Ingo Hasselbach und dem ehemaligen Kriminalpolizisten Bernd Wagner Mitte 2000 gegründete Neonazi Aussteiger Initiative. Aktuell ist diese Initiative die einzige in Deutschland, die Rechtsextremen… …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor-Heuss-Medaille — Gebäude der Theodor Heuss Stiftung, Im Himmelsberg 16, Stuttgart Verleihung des Theodor Heuss Preises 1970 Die überparteiliche Theodor Heuss Stiftung wurde 1964 n …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor-Heuss-Preis — Gebäude der Theodor Heuss Stiftung, Im Himmelsberg 16, Stuttgart Verleihung des Theodor Heuss Preises 1970 Die überparteiliche Theodor Heuss Stiftung wurde 1964 n …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten aus Frankfurt (Oder) — Persönlichkeiten aus der Geschichte der Stadt Frankfurt (Oder) und der Frankfurter Universität Viadrina. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Wurzen — Stadtwappen der Stadt Wurzen Die Liste der Persönlichkeiten der Stadt Wurzen umfasst bedeutende Persönlichkeiten der Stadt Wurzen, die hier ihren Geburts , Wirkungs oder Sterbeort hatten. Söhne und Töchter der Stadt Herwig († 1119), Bischof von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”