Bernd Zeller

Bernd Zeller (* 19. Oktober 1966 in Gera) ist deutscher Satiriker, Cartoonist und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Zeller studierte Medizin, Jura und Kunst[1] ohne Abschluss, gründete 1990 die Jenaer Studentenzeitung Akrützel, zeichnete anschließend Cartoons für verschiedene Zeitungen und schrieb als freier Autor für Film, Fernsehen, Theater und Verlage, auch für die Harald Schmidt Show, in der er als „Unser Ossi“ auftrat.

1999 war Zeller kurzzeitig Redakteur beim ostdeutschen Eulenspiegel, von 2000 bis 2001 dann bei der westdeutschen Titanic. 2004 belebte Zeller die Satirezeitschrift pardon (ursprünglich 1962 von Hans A. Nikel ins Leben gerufen) neu, die 22 Jahre zuvor eingegangen war. 2007 musste die Printausgabe eingestellt werden.

Zeller lebt und arbeitet in Jena. Er zeichnet gegenwärtig (2010) für Spiegel Online und schreibt als Nebenautor für das Weblog Die Achse des Guten. Auf diesem Blog äußert er regelmäßig rechtskonservative Ansichten. So vertrat er jüngst die These, dass das Attentat von Anders Breivik in Norwegen nicht von fanatischem Islamhass motiviert gewesen sei, sondern vielmehr vom Dialog, den linke Intellektuelle mit dem Islam zu Unrecht führen wollten. Einen solchen Dialog bezeichnet er als "loserhafte[s] Kuschen".[2]

Fast täglich veröffentlicht er neue Arbeiten in der Online-Satirezeitung Darvins Illustrierte.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Weblinks

Quellen

  1. http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,172437,00.html
  2. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_nicht/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeller (Familienname) — Zeller ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Herndlhofer — (* 9. Juli 1990 in Wien) ist ein österreichischer Rennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Karrierestationen 3 Einzelnachweise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Schlenkrich — (* 1972 in Flensburg) ist ein freischaffender Regisseur und Theaterautor. Leben Bernd Schlenkrich wurde im Jahr 1972 in Flensburg geboren. Er studierte Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Leipzig. Während …   Deutsch Wikipedia

  • Bibiana Zeller — (Romy 2010) Bibiana Zeller (* 25. Februar 1928 in Mauer bei Wien[1]) ist eine österreichische Burgschauspielerin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ze — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pardon (Zeitschrift) — Pardon (eigene Schreibweise: pardon) war eine deutschsprachige literarisch satirische Zeitschrift, die von 1962 bis 1982 erschien. Markenzeichen von Pardon war F. K. Waechters Teufelchen, das seine Melone lupft. Ziel war, seit der ersten Ausgabe… …   Deutsch Wikipedia

  • pardon (Zeitschrift) — Pardon (eigene Schreibweise: pardon) war eine deutschsprachige literarisch satirische Zeitschrift, die von 1962 bis 1982 erschien. Markenzeichen von Pardon war F. K. Waechters Teufelchen, das seine Melone lupft. Ihr Ziel war ein kritisches Klima… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Harald-Schmidt-Show — Showdaten Titel: Die Harald Schmidt Show Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr: 1995 bis 2003 Produktions unternehmen: Bonito TV Länge pro Sendung: etwa 43 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Frischer Wind — Eulenspiegel Beschreibung Satirezeitschrift Verlag Eulenspiegel GmbH Erscheinungsweise monatlich Auflage …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Schmidt Show — Showdaten Titel: Die Harald Schmidt Show Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr: 1995 bis 2003 Produktions unternehmen: Bonito TV Länge pro Sendung: etwa 43 Minuten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”