ADI (Auto)

ADI - Fahrzeugbau, kurz auch Adi-Moped genannt, war ein deutscher Hersteller von Mopeds und dreirädrigen Lastfahrzeugen. Der Name der Firma kommt von dessen Gründer Artur Diebler. Sie existierte von 1948 - 1956.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges begann die in Berlin-Neukölln ansässige Firma Fahrzeugbau Artur Diebler mit der Herstellung von Lastendreirädern einfacher Bauart unter der Markenbezeichnung ADI. Das Antriebsaggregat befand sich über dem vorderen Einzelrad, das über eine Kette angetrieben wurde. Das Ladegut konnte auf einer hinten angebrachten Ladepritsche oder in einem Kofferaufbau hinter dem offenen Sitz des Fahrers untergebracht werden. 1948 wurde dieser ADI mit einem 120-ccm-Motor von ILO angeboten. 1951 liefen bereits eintausend Exemplare dieser primitiven Stadtlieferwagen; auch die Berliner Postbehörden erprobten das kleine Motordreirad. 1950/51 plante ADI einen ähnlich konzipierten, zweisitzigen Kleinwagen mit Einzylinder-ILO-Zweitaktmotor auf den zu Markt bringen. Mittels eines langen Hebels konnte der Fahrer die Lenkung bedienen; die Hinterräder wurden mittels Fußbremse gebremst. Das Mobil war als Versehrtenfahrzeug gedacht und erreichte eine Geschwindigkeit von knapp 50 km/h. Ab 1954 ging ADI zur Moped-Fabrikation über. Noch auf der IFMA 1956 zeigte ADI ein neues, dreirädriges Lastenmoped; ein Jahr später musste die Produktion eingestellt werden.

Fahrzeuge (Auswahl)

  • ADI Sachs Luxus
  • ADI Ilo Export[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://mo-ped.se/werke/adi.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adi Da — Samraj Adi Da Samraj Born 3 November 1939(1939 11 03) New York, New York, United States D …   Wikipedia

  • Adi Moped — ADI Fahrzeugbau, kurz auch Adi Moped genannt, war ein deutscher Hersteller von Mopeds und dreirädrigen Lastfahrzeugen. Der Name des von 1948 bis 1956 existierenden Unternehmens leitete sich von Vor und Nachnamen des Gründers Artur Diebler ab.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adi-Buda — Samantabhadra, buda principal de la escuela Nyingma con su consorte Samantabhadri. En el budismo mahāyāna, el Adi Buda representa el Buda primigenio . El término hace referencia al buda que se origina o emana de sí mismo antes de que nada… …   Wikipedia Español

  • Wiesmann Auto-Sport — Wiesmann GmbH Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1984 Si …   Deutsch Wikipedia

  • Automarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobilfirma — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Automarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Biografie — Adi Holzer: Lebenslauf (1997). Adi Holzer vergleicht das Leben mit dem ausbalancierten Drahtseilakt eines Seiltänzers. Eine Biografie (gr. βιογραφία, von βίος bíos „Leben“ und grafie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”