Bernermarsch

Der Berner Marsch bzw. La Marche de Berne ist die Hymne der Republik, seit 1848 auch des Kantons Bern und wird an offiziellen Anlässen gespielt. Die Aufführung geschieht dabei fast ausschliesslich instrumental, da einerseits der berndeutsche Text heute nahezu in Vergessenheit geraten ist und andererseits keine offizielle französische Version vorliegt. Gewissen Politikern erscheint der Text ausserdem als zu martialisch und daher anachronistisch. Das Berner Kantonsparlament verwarf am 3. Februar 2000 mit 118 zu 10 Stimmen einen Vorstoss der damaligen Grossrätin Elisabeth Gilgen (SP), die eine Änderung des Texts (vgl. unten) forderte. Gilgen stiess sich am martialischen Text. Die Regierung erklärte sich als nicht zuständig, da es sich beim Berner Marsch nicht um eine offizielle Hymne handle (vgl. Tagblatt des Bernischen Grossen Rates vom 3. Februar 2000).

Der Berner Marsch wird daneben u. a. auch an den Spielen des Stadtberner Fussballklubs BSC Young Boys und des Schlittschuhclubs Bern (SCB) vor dem Match gespielt.

Berner Marsch

(Originalversion und deutsche Übersetzung)

1.

Träm, träm, trädiridi,
Alli Manne standet i!
Die vor Ämme, die vor Aare,
Stark und frey in Not und G'fahre!

2.

Träm, träm, trädiridi,
Mir wei freyi Schwyzer sy!
Rüeft is's Land zum Schutz a d'Gränze,
Lue, wie d'Ouge allne glänze!

3.

Träm, träm, trädiridi,
Üse Mutz isch gärn derby!
Stellet ne a d'Spitzi füre,
Sachermänt, är stieret's düre!

4.

Träm, träm, trädiridi,
Bis zum Tod muess g'stritte sy!
Üser Buebe müesse säge:
"Si sy gstorbe üsetwäge!"

1.

Träm, träm, trädiridi,
Alle Mannen, stehet ein.
Die von der Emme, die von der Aare:
Stark und frei in Not und Gefahren.

2.

Träm, träm, trädiridi,
Wir wollen freie Schweizer sein!
Ruft uns das Land zum Schutz an die Grenze,
Schau wie die Augen allen glänzen!

3.

Träm, träm, trädiridi,
Unser Bär ist gern dabei!
Stellt ihn nach vorne an die Spitze,
Sakerment, er setzt es durch!

4.

Träm, träm, trädiridi,
Bis zum Tod muss gestritten sein!
Unsere Buben müssen sagen:
"Sie sind gestorben unsertwegen!"


Ältere (weniger demokratische) Variante

1.

Träm, träm, trädiridi,
Alli Manne standet i!
Die vor Ämme, die vor Aare,
Die, wo z'Füess und z'Sattel fahre!

1.

Träm, träm, trädiridi,
Alle Mannen, stehet ein.
Die von der Emme, die von der Aare:
Die, die zu Fuss und im Sattel fahren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trueberbueb — Der Truberbueb ist ein Emmentaler Volkslied. Getextet wurde es 1875 vom damaligen Pfarrer von Trubschachen Gottfried Strasser; die Melodie schrieb Johann Rudolf Krenger. Der Truberbueb ist zur inoffizielle Hymne des Emmentals geworden und hat… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”