Bernex GE

Bernex GE
GE ist das Kürzel für den Kanton Genf in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Bernex zu vermeiden.
Bernex
Wappen von Bernex
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Genf
Bezirk: (Der Kanton Genf kennt keine Bezirke.)
Gemeindenummer: 6607i1f3f4
Postleitzahl: 1233
UN/LOCODE: CH BNX
Koordinaten: (494035 / 113730)46.1666886.066644445Koordinaten: 46° 10′ 0″ N, 6° 4′ 0″ O; CH1903: (494035 / 113730)
Höhe: 445 m ü. M.
Fläche: 12.98 km²
Einwohner: 9693 (31. August 2011)[1]
Website: www.bernex.ch
Karte
Genfersee Frankreich Céligny Kanton Waadt Aire-la-Ville Anières Avully Avusy Bardonnex Bellevue GE Bernex GE Carouge Cartigny GE Céligny Chancy Chêne-Bougeries Chêne-Bourg Choulex Collex-Bossy Collonge-Bellerive Cologny Confignon Corsier GE Dardagny Genf Genthod Gy GE Hermance Jussy GE Laconnex Lancy Le Grand-Saconnex Meinier Meyrin Onex Perly-Certoux Plan-les-Ouates Pregny-Chambésy Presinge Puplinge Russin Satigny Soral Thônex Troinex Vandœuvres Vernier Versoix Veyrier GEKarte von Bernex
Über dieses Bild
ww

Bernex ist eine politische Gemeinde des Kantons Genf in der Schweiz.

Zur Gemeinde am linken Rhôneufer gehören die Weiler Chèvres, Loëx, Lully, Sézenove und die Wüstung Vuillonnex.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bernex gehörte zu dem 1814 mit Genf vereinigten sardinischen Territorium. Hier wurden die Genfer 1590 von den savoyischen Truppen unter Karl Emmanuel I. besiegt.[2]

Die Gemeinde wurde 1793 unter dem Namen Bernex-Onex-Confignon gebildet. 1850 erfolgte die Trennung von den heutigen Gemeinden Onex und Confignon.

In Bernex wird heute noch viel Landwirtschaft, vor allem Rebbau betrieben.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1860 986
1900 1004
1960 1679
1970 3870
1980 8055
2000 9076

Verkehr

In Bernex verkehrt der Trolleybus Genf der vom Verkehrsunternehmen Transports Publics Genevois (TPG) betrieben wird.

Galerie

Weblinks

 Commons: Bernex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Population résidante du canton de Genève, selon l'origine et le sexe, par commune, en août 2011 (XLS-Datei, 168 kB), Office cantonal de la statistique (OCSTAT), Republik und Kanton Genf
  2. Knapp Ch., Borel M. und Attinger V.(Herausg): Geographisches Lexikon der Schweiz. Band 1: AA – Emmengruppe (Seite 231). Neuenburg: Attinger, 1902.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernex — Saltar a navegación, búsqueda Bernex puede referirse a  Suiza Bernex, comuna suiza situada en el cantón de Ginebra …   Wikipedia Español

  • Bernex — is:*Bernex, a commune of the Canton of Geneva, Switzerland *Bernex, a commune of the Haute Savoie département , in France …   Wikipedia

  • Bernex — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Localités Bernex, commune française de la Haute Savoie ; Bernex, commune suisse du canton de Genève. Patronyme Antoine Théodore Bernex, (1813 1889),… …   Wikipédia en Français

  • Bernex — Der Name Bernex bezeichnet: eine Gemeinde in der Schweiz; siehe Bernex GE eine Gemeinde in Frankreich; siehe Bernex (Haute Savoie) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begr …   Deutsch Wikipedia

  • Bernex — Original name in latin Bernex Name in other language State code CH Continent/City Europe/Zurich longitude 46.1765 latitude 6.07544 altitude 451 Population 9759 Date 2013 02 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bernex — Sp Bernė nkt. Ap Bernex L Šveicarija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • bernex — nv. BARNÉ (Albanais, Saxel), Bêrné (Larringes, Lugrin, St Paul) …   Dictionnaire Français-Savoyard

  • Bernex (Haute-Savoie) — Bernex …   Deutsch Wikipedia

  • Bernex (Ginebra) — Saltar a navegación, búsqueda Bernex Escudo …   Wikipedia Español

  • Bernex (Geneve) — Bernex (Genève) Bernex Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse Canton …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.