ADM-Design

Das so genannte ADM-Design der Arbeitsgemeinschaft deutscher Marktforschungsinstitute ist eine dreistufige Zufallsstichprobe.

Es ist in der Regel die Grundlage von Forschungsdesigns in Deutschland bei regionalen und landesweiten Wahlumfragen, kommerzieller Markt- und Meinungsforschung oder sozialwissenschaftlichen Umfragen. Es wird von EMNID, Infratest, GfK, Marplan und anderen Instituten genutzt. Das Design wurde vom Mathematiker Friedrich Wendt entwickelt. Grund für die Entwicklung des ADM-Designs ist, dass sich die Ziehung von Gemeindestichproben nur schwer realisieren lässt.

Die dreistufige Zufallsstichprobe mit Gebietsauswahl ist eine Flächenstichprobe. Grundgesamtheit sind alle Privathaushalte Deutschlands.

  • Erste Stufe: In der ersten Stufe werden Stimmbezirke (sampling points) ausgewählt. Je größer der Bezirk, desto größer die Auswahlwahrscheinlichkeit (PPS-Design = probabilities proportional to size).
  • Zweite Stufe: Nach der Random-Route-Methode werden Adressen bestimmt (EPSEM-Stichprobe = equal probability selection method).
  • Dritte Stufe: In der dritten Stufe wird nach dem Schwedenschlüssel ein Haushaltsmitglied ausgewählt. Je größer der Haushalt, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, ausgewählt zu werden.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adm — Die Abkürzung ADM steht für Absolut Distance Measurement, die Messung absoluter Distanzen, siehe Lasertracker Acoustic Design Modeling, eine Raumklang Technologie Archer Daniels Midland, Verarbeiter von Getreide und Ölsaaten Adaptive… …   Deutsch Wikipedia

  • ADM-Mastersample — Das so genannte ADM Design der Arbeitsgemeinschaft deutscher Marktforschungsinstitute ist eine dreistufige Zufallsstichprobe. Es ist in der Regel die Grundlage von Forschungsdesigns in Deutschland bei regionalen und landesweiten Wahlumfragen,… …   Deutsch Wikipedia

  • ADM-20 Quail — Infobox Weapon is missile=yes name=ADM 20 Quail caption= origin= type=Cruise Missile used by= manufacturer=McDonnell Aircraft unit cost= propellant= production date=November 1957 service=September 13, 1960 engine=General Electric J85 GE 7… …   Wikipedia

  • ADM-160 MALD — An F 16 carrying two Miniature Air launched decoys (red) during a 1999 test. The ADM 160 MALD (Miniature Air Launched Decoy) is a decoy missile developed by the United States of America. Contents 1 Overview …   Wikipedia

  • ADM — Die Abkürzung ADM steht für African Democratic Movement, politische Organisation in Südafrika Agency Debit Memo – Belastungsanzeige von Fluggesellschaften für Reisebüros Allianz der Mitte, deutsche Kleinpartei Arbeitnehmerverband deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Acoustic design modeling — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Acoustic Design Modeling — offizielles ADM Logo Acoustic Design Modeling (ADM) ist eine psychoakustische Technologie der Serious Sound Labs Ltd., Birmingham, die eine 5.1 Raumklangsimulation von einer Akustik Quelle aus verwirklicht. Das Verfahren kommt meist in Kopfhörern …   Deutsch Wikipedia

  • National Institute of Design, Gandhinagar — For the Undergraduate campus, see National Institute of Design. National Institute of Design (PG Campus) Established 2004 Type Autonomous Nation …   Wikipedia

  • Co-design — is a philosophy in the American pragmatist tradition, which argues that all people have different ideals and perspectives and that any design process needs to deal with this. Co Design traces its roots to Immanuel Kant, who in the Critique of the …   Wikipedia

  • Tikhomirov Scientific Research Institute of Instrument Design — V.V. Tikhomirov Scientific Research Institute of Instrument Design Type Joint stock company Industry radiotechnics Founded 1955 Headquarters …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”