Bernhard Daldrup

Bernhard Daldrup (* 14. Juli 1961 in Dülmen) ist ein deutscher Politiker der CDU und Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Daldrup schloss die Schule 1978 mit der Fachoberschulreife ab. Er absolvierte eine Ausbildung und wurde 1984 staatlich geprüfter Landwirt. 1987 wurde er zudem Brennmeister und ist seit 1980 selbständiger Landwirt.

Politik / Partei

Daldrup trat 1978 in die CDU ein und ist seit 1994 Mitglied im Gemeinderat Sargstedt. Seit 1999 ist er zudem Mitglied im Kreistag Halberstadt.

Abgeordneter

Seit 1999 ist Daldrup für den Wahlkreis 15 (Blankenburg) Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt. Er sitzt für seine Fraktion im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie im Umweltausschuss.

Weitere Tätigkeiten

  • seit 1985 verschiedene Funktionen in Landjugend und Verbänden
  • seit 1991 Mitglied im Landvolkverband Sachsen-Anhalt

Weblinks

Quellen

Andreas Holzapfel (Hrsg.): Landtag von Sachsen-Anhalt. 5. Wahlperiode 2006 - 2011. Stand: 31. Aug. 2006. Volkshandbuch. Rheinbreitbach 2006.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daldrup — ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Daldrup (* 1961), deutscher Politiker (CDU) und Mitglied im Landtag von Sachsen Anhalt Engelbert Lütke Daldrup (* 1956), deutscher Stadtplaner; 2006 2009 Staatssekretär im Bundesministerium für… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Da–Dam — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Blankenburg — Wahlkreis 15: Blankenburg Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 15 Wahlbeteiligung 51,7 % …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 14. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Vierzehnte Bundesversammlung trat am 30. Juni 2010 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten wählen. Im dritten Wahlgang wurde Christian Wulff gewählt. Nach dem Rücktritt Horst Köhlers am 31. Mai 2010 hatte die 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dernekamp — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dülmen Dernekamp — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (4. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4. Wahlperiode (2002–2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (5. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (4. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 4. Wahlperiode (21. April 2002 bis 25. März 2006). Präsidium Präsident: Adolf Spotka (CDU) Vizepräsidenten: Rüdiger Fikentscher (SPD), Helga Paschke… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (5. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 5. Wahlperiode (26. März 2006 bis 18. April 2011). Präsidium Präsident: Dieter Steinecke (CDU) Vizepräsidenten: Dr. Rüdiger Fikentscher (SPD), Dr. Helga …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”