Bernhard Eisel
Bernhard Eisel
Bernhard Eisel
Bernhard Eisel
Personendaten
Geburtsdatum 17. Februar 1981
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Radsportspezifische Informationen
Aktuelles Team HTC-Highroad
Disziplin Straße
Rolle Supporter
Fahrertyp Sprinter
Profiteam(s)
2001–2002
2003–2006
2007–2011
2012
Mapei-Quick Step
Française des Jeux
HTC-Highroad
Sky ProCycling
Wichtigste Erfolge

vier Etappensiege bei der Tour de Suisse
Fünf Etappensiege bei der Algarve-Rundfahrt
ein Etappensieg bei der Tour du Limousin
ein Etappensieg bei der Katar-Rundfahrt
ein Etappensieg bei Drei Tage von De Panne
Gent-Wevelgem 2010

Infobox zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2011

Bernhard Eisel (* 17. Februar 1981 in Voitsberg, Steiermark, Österreich) ist ein österreichischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Bernhard Eisel ist spezialisiert auf den Sprint und auf Kopfsteinpflaster. Er ist zehnfacher österreichischer Jugendmeister und war Fünfter bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Italien 1999. 1997 gewann er bei den Olympischen Spielen der Junioren in Lissabon den Titel sowohl im Straßenrennen als auch im Bergzeitfahren.

In den Jahren 2001 und 2002 war er als Profi beim Mapei-Team, 2003 bis 2006 fuhr er für Francaise des Jeux. Das Jahr 2006 begann vielversprechend mit einigen Etappensiegen bei der Algarve Rundfahrt und einem fünften Platz bei Paris-Roubaix. Bei der Tour de France 2006 konnte er sich bei acht Etappen unter den Top 10 platzieren, kurz nach der Tour gewann er das Grazer Altstadtkriterium und das Europa-Kriterium in Mayrhofen.

Zur Saison 2007 wechselte Bernhard Eisel zum T-Mobile Team, für das er nach wie vor fährt. Allerdings heißt das Team mittlerweile HTC-Highroad.

Seinen bisher wichtigsten Triumph feierte er, als er 2010 den Klassiker Gent-Wevelgem für sich entscheiden konnte.

Ehrungen

2006 und 2010 wurde Eisel in Österreich zum „Radsportler des Jahres“ gewählt.[1]

Erfolge

2003
eine Etappe Tour du Limousin
3. Platz Etappe Giro d’Italia
2005
zwei Etappen Algarve-Rundfahrt
eine Etappe Tour de Suisse
2006
eine Etappe Katar-Rundfahrt
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
eine Etappe Drei Tage von De Panne
4. Platz Etappe Tour de France
5. Platz Paris–Roubaix
2007
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
Lancaster Classic
Reading Classic
2008
eine Etappe Algarve-Rundfahrt
Paris–Bourges
2009
2. Platz Kuurne-Bruxelles-Kuurne
2. Etappe Tour de Suisse
2010
Gent–Wevelgem
Bernhard Eisel bei der Tour Down Under 2009

Teams

Einzelnachweise

  1. Eisel zu Österreichs Radsportler des Jahres gewählt auf radsport-news.com

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Eisel — en 2009 …   Wikipédia en Français

  • Bernhard Eisel — Saltar a navegación, búsqueda Bernhard Eisel …   Wikipedia Español

  • Bernhard Eisel — Infobox Cyclist ridername = Bernhard Eisel image caption = Eisel during 2007 Tour de France fullname = Bernhard Eisel nickname = dateofbirth = birth date and age|1981|2|17 country = AUT height = height|m=1.83 weight = convert|76|kg|lb|abbr=on… …   Wikipedia

  • Eisel — ist der Nachname mehrerer Personen: Bernhard Eisel (* 1981), österreichischer Radrennfahrer Stephan Eisel (* 1955), deutscher Politikwissenschaftler und Politiker Ingeborg Spoerhase Eisel (* 1947), deutsche Politikerin Siehe auch Eisl Eisele… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Eisel — Bernhard Eisel Bernhard Eisel …   Wikipédia en Français

  • Bernhardt Eisel — Bernhard Eisel Bernhard Eisel …   Wikipédia en Français

  • Stephan Eisel — (* 10. Juni 1955 in Landau in der Pfalz) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war 2007 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a Espana 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a España 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • T-Mobile-Team — Einschreiben zum Rennen Rund um den Henninger Turm 2005. Das Team T Mobile war ein vom Mobilfunk Unternehmen T Mobile gesponsertes deutsches Profi Radsportteam mit Sitz in Bonn. Es existierte unter diesem Namen von 2004 bis 2007. Vorgänger des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”