Bernhard Gruber
Bernhard Gruber Nordische Kombination
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 12. August 1982
Geburtsort Schwarzach im Pongau
Beruf Zeitsoldat
Karriere
Verein SC Bischofshofen
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 2010 Vancouver Team
Bronze 2010 Vancouver Großschanze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold Oslo 2011 Team Normalschanze
Gold Oslo 2011 Team Großschanze
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 1. Januar 2003
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 4. (2007/08)
 Sprintweltcup 3. (2007/08)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 1 0 1
 Sprint 1 1 2
 Massenstart 0 2 0
 Teamsprint 0 0 1
letzte Änderung: 28. Februar 2011

Bernhard Gruber (* 12. August 1982 in Schwarzach im Pongau) ist ein österreichischer Nordischer Kombinierer.

Werdegang

Bernhard Gruber, aufgewachsen in Bad Hofgastein im Gasteinertal und wohnhaft in Rauris, nicht verwandt mit dem ebenfalls in Schwarzach geborenen Kombinierer Michael Gruber, begann seine Karriere beim WSV Bad Hofgastein und startet mittlerweile für den Ski-Club Bischofshofen. Den Nordischen Skisport betreibt er seit 1998, seit 2003 läuft er im Weltcup. Seinen Durchbruch im Weltcup hatte er in der Saison 2006/07. Beim letzten Rennen 2006 kam er als Neunter erstmals unter die Top-10. Im Jänner 2007 erreichte er mit dem fünften Rang in Oberstdorf erstmals eine Spitzenplatzierung. In der Saison 2007/08 etablierte er sich in der Weltspitze und erreichte drei Podestplätze, bis er im Februar 2008 beim Sprint in Zakopane seinen ersten Weltcupsieg feiern konnte. Der zweite Sieg folgte im März 2008 in der Gundersen-Disziplin in Oslo.

Seine bis jetzt größten Erfolge feierte er bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver. Nach dem Olympiasieg im Teambewerb der Nordischen Kombinierer eroberte er zwei Tage später im Einzelbewerb über 10 km überraschend die Bronzemedaille, nachdem er nach dem Sprung von der Großschanze als Erster in die Loipe gegangen war.

Erfolge

Olympische Spiele
Weltmeisterschaften
Weltcup
  • 8 Podestplatzierungen, davon 2 Siege:
Nr. Datum Ort Land Disziplin
1
24. Februar 2008 Zakopane PolenPolen Polen Sprint
2
8. März 2008 Oslo NorwegenNorwegen Norwegen Gundersen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Gruber — Illustration manquante : importez la Contexte général Sport pra …   Wikipédia en Français

  • Bernhard Gruber — (born August 12, 1982) is an Austrian Nordic combined skier who has competed since 2000. He has two World Cup victories in his career both in 2008. One of his wins that year was in the 15 km individual event at the Holmenkollen ski festival in… …   Wikipedia

  • Bernhard Grüber — Bernhard Grueber (* 27. März 1807 in Donauwörth; † 12. Oktober 1882 in Schwabing) war ein deutscher Architekt, Architekturschriftsteller und Kunsthistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Neu oder wesentlich umgebaut …   Deutsch Wikipedia

  • Gruber — ist ein Familienname im deutschsprachigen Raum. Herkunft und Bedeutung Der Name kommt aus dem alpenländischen Raum. Er ist abgeleitet von Grube und ist ein Herkunftsname mit der Bedeutung Tal oder Schlucht. In Österreich ist es der häufigste… …   Deutsch Wikipedia

  • Grüber — oder Grueber ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Grueber (1807–1882), deutscher Architekt, Autor und Kunsthistoriker Heinrich Grüber (1891–1975), deutscher evangelischer Theologe Francis Gruber (1912–1948), französischer Maler und… …   Deutsch Wikipedia

  • GRÜBER (K. M.) — GRÜBER KLAUS MICHAËL (1942 ) Après avoir suivi deux ans d’études à Stuttgart pour devenir acteur, il sera pendant cinq années le collaborateur du Strehler au Piccolo Teatro de Milan où il signe sa première mise en scène, Le Procès de Jeanne d’Arc …   Encyclopédie Universelle

  • Bernhard Sann — (* 16. Juni 1910 in Buer; † 8. August 1990 in Bad Wildbad) war ein deutscher Flugzeugkonstrukteur und Bergbauingenieur sowie Rektor der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Hüttenegger — (* 27. August 1948 in Rottenmann, Steiermark) ist ein österreichischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Lott — Bernhard Heinrich Lott (* 17. April 1950 in Neudenau/Jagst; † 7. Juni 2008[1] in Karlsruhe) war Mundartdichter und Buchautor, Lehrer und Landwirt sowie bedeutender Vertreter der pfälzisch fränkischen Mundart. Nach seinem Abitur am Matthias… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Wabnitz — (* 1952 in Elgersburg) ist ein deutscher Journalist. Leben Wabnitz studierte in Berlin, Rom und München Germanistik, Romanistik, Politische Wissenschaften und Philosophie. Dem Studium folgte ein zweijähriges Volontariat bei der Katholischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”