Bernhard II. (Anhalt-Bernburg)

Bernhard II., Fürst von Anhalt-Bernburg (* um 1260; † nach 26. Dezember 1323) war ein regierender anhaltischer Landesfürst aus dem Geschlecht der Askanier.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er war der dritte Sohn von Bernhard I. von Anhalt-Bernburg und seiner Frau Prinzessin Sophie, Tochter von König Abel von Dänemark.

Nach dem Tod des Vaters 1287, erbte Bernhard das Fürstentum Anhalt-Bernburg nach dem Gesetz des Hauses der Askanier, der Ko-Regel mit seinem älteren Bruder Johann I, aber ohne Trennlinien in ihrem Land. Johann starb vier Jahre später (1291) und Bernhard wurde Alleinherrscher von Bernburg. 1300 nahm er den Titel Graf von Bernburg an und ein Jahr später wurden seine Fürstlichen Titel bestätigt.

Nach dem Aussterben der älteren Linie von Anhalt-Aschersleben (1316), erbte er seine Fürstlichen Titel. Im Dezember 1316 belehnte der Bischof Albrecht I. von Halberstadt seinen Bruder, Graf Bernhard II., Fürst von Anhalt-Bernburg, mit Haus und Stadt Aschersleben. Der Bernburger erkannte damit die lehnsrechtliche Oberhoheit des Bischofs an. König Ludwig IV. belehnte zwei Jahre später Bernhard II. mit all dem Besitz, den Otto II. vom Reiche zu Lehen gehabt hatte. 1322 weitete sich der Streit um Aschersleben zwischen Bernhard III. von Anhalt-Bernburg und dem Halberstädter Bischof Albrecht II. von Braunschweig-Lüneburg zu einem erbitterten Rechtskampf aus. Obwohl Kaiser Ludwig IV. der Bayer mehrmals zugunsten Bernhards intervenierte, verblieb Aschersleben beim Bistum Halberstadt.

Am 27. September 1320 wurde Bernhard in Frankfurt am Main, Pfalzgraf von Sachsen und Graf der Grafschaft Brehna. Er starb drei Jahre später.

Heirat

Am 27. Dezember 1302 heiratete er Helene (* um 1271; † 9. August 1315), Tochter von Wizlaw II., Fürst von Rügen und Witwe von Johann III., Fürst von Mecklenburg. Sie hatten drei Söhne:

  • Bernhard III., Prinz von Anhalt-Bernburg († 20. August 1348)
  • Henry († nach 19. August 1337), Dominikanermönch in Halberstadt (1330)
  • Otto, Franziskanermönch in Magdeburg (1323)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard I. (Anhalt-Bernburg) — Bernhard I., Fürst von Anhalt Bernburg (* 1218; † 1287) war ein regierender anhaltischer Landesfürst aus dem Geschlecht der Askanier. Leben Bernhard war der zweite Sohn des Fürsten Heinrich von Anhalt und seiner Frau Irmgard, Tochter des… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II, Fürst von Anhalt-Bernburg — (* um 1260; † nach 26. Dezember 1323), war ein regierender anhaltischer Landesfürst aus dem Geschlecht der Askanier. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Heirat 3 Siehe auch 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard III, Prince of Anhalt-Bernburg — (d. 20 August 1348), was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the principality of Anhalt Bernburg. He was the eldest son of Bernhard II, Prince of Anhalt Bernburg by his wife Helena, daughter of Wizlaw II, Prince of… …   Wikipedia

  • Bernhard II, Prince of Anhalt-Bernburg — (b. ca. 1260 d. aft. 26 December 1323), was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the Principality of Anhalt Bernburg. He was the third son of Bernhard I, Prince of Anhalt Bernburg by his wife Princess Sophie, daughter of… …   Wikipedia

  • Bernhard I, Prince of Anhalt-Bernburg — (b. ca. 1218 d. 1287) was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the Principality of Anhalt Bernburg.He was the second son of Henry I, Count of Anhalt who was elevated to the rank of Prince in 1218 by his wife Irmgard,… …   Wikipedia

  • Bernhard VI, Prince of Anhalt-Bernburg — (d. 2 February 1468), was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the Principality of Anhalt Bernburg.He was the eldest son of Otto III, Prince of Anhalt Bernburg by his first unknown wife.LifeHe succeded his cousin Bernhard V …   Wikipedia

  • Bernhard V, Prince of Anhalt-Bernburg — (d. 24 June 1420), was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the Principality of Anhalt Bernburg.He was the eldest son of Henry IV, Prince of Anhalt Bernburg by his wife Sophie, a possible member of the House of… …   Wikipedia

  • Bernhard IV, Prince of Anhalt-Bernburg — (d. 28 June 1354), was a German prince member of the House of Ascania and ruler of the Principality of Anhalt Bernburg.He was the eldest son of Bernhard III, Prince of Anhalt Bernburg by his first wife Agnes, daughter of Rudolf I, Elector of… …   Wikipedia

  • Anhalt-Bernburg — Principality (Duchy) of Anhalt Bernburg Fürstentum (Herzogtum) Anhalt Bernburg State of the Holy Roman Empire (until 1806) ← …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”