ADO Den Haag
ADO Den Haag
Logo
Voller Name Alles Door Oefening Den Haag
Gegründet 1. Februar 1905
Vereinsfarben Grün und Gelb
Stadion Kyocera Stadion
Plätze 15.000
Präsident NiederlandeNiederlande Henk Jagersma
Trainer vakant
Homepage www.adodenhaag.nl
Liga Ehrendivision
2010/11 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
ehemaliges Stadion Zuiderpark (1925-2007)

ADO Den Haag ist der Name des Profi-Fußballvereins der Stadt Den Haag in den Niederlanden. Die Abkürzung ADO steht für „Alles Door Oefening“ (deutsch: „Alles durch Übung“). Viele Fans verwenden weiterhin den alten Vereinsnamen FC Den Haag. Die Vereinsfarben sind grün-gelb. Im Vereinswappen steht der Storch, der auch im Stadtwappen Den Haags vorkommt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde am 1. Februar 1905 gegründet. Die damaligen Vereinsfarben setzten sich aus grün, rot und weiß zusammen. Diese veränderten sich allerdings im laufe der Zeit immer wieder. In den 1950er Jahren trug die Mannschaft weiße Hosen und rote Shirts, die mit einem grünen V verzetzt waren. Der im Vereinslogo enthaltene Storch stellt die Beziehung zur Stadt Den Haag dar. Auch diese hat den Vogel als Wappentier. In den Anfangsjahren hatte der Verein kaum finanzielle Unterstützung. Fußball war oft nur Nebensport und hatte noch nicht den heutigen Stellenwert. 1912 erfolgte die Angliederung an den NVB, dem Vorgänger des KNVB. Zu dieser Zeit war der Klub drittklassig und konnte 1914 erstmalig diese Liga gewinnen.

1926 hatte ADO die Möglichkeit erstklassig zu spielen. Dafür waren Ausscheidungsspiele gegen DHC Delft und Ajax Sportler Kombination nötig. Dabei setzte sich der Verein durch und spielte fortan in der höchsten niederländischen Spielklasse. Dort hatte es Den Haag schwer und war meist in der unteren Tabellenregion zu finden. Zum Ende der 1930er entwickelte sich jedoch eine gute wettbewerbsfähige Mannschaft. Als es in den Niederlanden noch keinen Profi-Fußball gab, wurde der Verein zweimal Landesmeister 1942 und 1943.

Altes Logo des FC Den Haag

Am 1. Juli 1971 fusionierte man mit der Profiabteilung von Holland Sport Den Haag und nannte sich vorübergehend FC Den Haag-ADO, um über die Bezeichnung FC Den Haag (1976) zum noch heute offiziell geführten Namen HFC ADO Den Haag zu kommen (1996). In den 1960er und 1970er Jahren war Den Haag eine der stärksten Mannschaften der Niederlande. In den 1960er Jahren war der Nationalspieler Lex Schoenmaker dort aktiv. Der KNVB-Pokal, der Pokal der Niederlande, wurde 1968 und 1975 gewonnen. Die 1980er Jahre brachten einen Rückfall, und von 1992 bis 2003 spielte ADO sogar zweitklassig, in der „Ersten Division“. Im Jahre 2003 errang ADO jedoch den Meistertitel und stieg wieder auf.

ADO hat schon seit längerem (1982: Brandstiftung im Stadion) negative Schlagzeilen durch das Verhalten einiger Anhänger gemacht. Am 18. November 2006 musste das Heimspiel gegen Vitesse Arnheim in der 67. Minute abgebrochen werden, da aufgebrachte Fans beim Stand von 0:3 das Spielfeld gestürmt hatten. Trainer Frans Adelaar legte einen Tag später sein Amt nieder. Die Versicherungsgesellschaft DSW kündigte an, ab sofort nicht mehr als Trikotsponsor aufzutreten.

Nach der Saison 2007/2008 stieg der Verein in die 1. Liga, die Ehrendivision auf. Am 29. Mai 2011 erreichte ADO Den Haag die Europa League nach einem außergewöhnlichen Rückspiel in der Qualifikation gegen den FC Groningen, das nach Verlängerung mit einer 5:1 Niederlage für Den Haag endete. Da ADO jedoch das Hinspiel ebenso mit 5:1 gewonnen hatte, kam es zum Elfmeterschießen, das der Verein mit einem Endstand von 4:3 für sich entscheiden konnte.

Erfolge

Eredivisie-Kader 2011/12

Nummer Spieler Nationalität

Torhüter

1 Gino Coutinho Niederländer
22 Robert Zwinkels Niederländer
24 Martijn de Zwart Niederländer

Abwehr

2 Ahmed Ammi Marokkaner
3 Christian Kum Niederländer
6 Ramon Leeuwin Niederländer
13 Filip Lukšík Slowake
18 Tom Beugelsdijk Niederländer
20 Christian Supusepa Niederländer
21 Donny van der Dussen Niederländer
28 Adil Tihouna Niederländer
29 Tim de Rijk Niederländer
34 Chiró N’Toko Belgier

Mittelfeld

8 Kevin Visser Niederländer
10 Jens Toornstra Niederländer
12 Aleksander Radosavljevic Slowene
14 Tjaronn Chery Niederländer
15 Wouter de Vogel Niederländer
16 Paul Mulders Philippiner

Angriff

9 Lex Immers Niederländer
11 Wesley Verhoek Niederländer
17 Marc Höcher Niederländer
19 Jordy Brouwer Niederländer
25 Jaap van Duijn Niederländer
26 Mike van Duinen Niederländer
27 Stanley Elbers Niederländer
36 Charlton Vicento Niederländer

Trainerstab

  • Maurice Steijn, Cheftrainer
  • Wilfred van Leeuwen, Cotrainer
  • Henk Fräser, Cotrainer
  • Max de Jong, Torwarttrainer

Bekannte ehemalige Spieler

(Auswahl)

Den Haags Trainer

(unvollständig)

  • EnglandEngland John Donaghy (1928–1932)
  • OsterreichÖsterreich Otto Höss (1932–1936)
  • NiederlandeNiederlande Wim Tap (1936–1946)
  • NiederlandeNiederlande Ben Tap (1946–1952)
  • OsterreichÖsterreich Franz Fuchs (1952–1953)
  • EnglandEngland Dick Groves (1953)
  • NiederlandeNiederlande Gerrit van Wijhe (1953–1954)
  • OsterreichÖsterreich Franz Gutkas (1954–1955)
  • NiederlandeNiederlande Rinus Loof (1955–1962)
  • OsterreichÖsterreich Ernst Happel (1962–1969)
  • TschechoslowakeiTschechoslowakei Vaclav Jezek (1969–1972)
  • SerbienSerbien Vujadin Boškov (1974–1976)
  • SlowakeiSlowakei Anton Malatinský (1976–1978)
  • NiederlandeNiederlande Piet de Visser (1978–1980)
  • NiederlandeNiederlande Hans Kraay (1980–1981)
  • NiederlandeNiederlande Cor van der Hart (1981–1983)
 
  • NiederlandeNiederlande Rob Baan (1983–1986)
  • NiederlandeNiederlande Pim van de Meent (1986–1988)
  • NiederlandeNiederlande Co Adriaanse (1988–1991)
  • NiederlandeNiederlande Nol de Ruiter (1992–1994)
  • NiederlandeNiederlande Lex Schoenmaker (1994–1995)
  • NiederlandeNiederlande Theo Verlangen (1995–1996)
  • NiederlandeNiederlande Mark Wotte (1996–1998)
  • NiederlandeNiederlande André Hoekstra (1998–1999)
  • NiederlandeNiederlande Rinus Israël (2001–2004)
  • NiederlandeNiederlande Frans Adelaar (2004–2006)
  • NiederlandeNiederlande Lex Schoenmaker (2006–2007)
  • NiederlandeNiederlande Wiljan Vloet (2007–2008)
  • NiederlandeNiederlande André Wetzel (2008–2009)
  • NiederlandeNiederlande Raymond Atteveld (2008–2010)
  • NiederlandeNiederlande Maurice Steijn (2010)
  • NiederlandeNiederlande John van den Brom (2010–)[1]
 

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Professional Coaches ADO/FC/ADO Den Haag from 1928 up till now adofanpage.nl

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADO Den Haag — Nombre completo Haaglandse Football Club Alles Door Oefening Den Haag Apodo(s) ADO, Caruchaddo Fundación 1 de febrero de 1904 E …   Wikipedia Español

  • ADO Den Haag — Football club infobox clubname = ADO Den Haag fullname = Haagsche Football Club Alles Door Oefening Den Haag short name = ADO Den Haag founded = February 1, 1905 ground = Den Haag Stadion The Hague capacity = 15,000 chairman =… …   Wikipedia

  • ADO Den Haag Stadion — Das ADO Den Haag Stadion Daten Ort th …   Deutsch Wikipedia

  • ADO Den Haag (Frauenfußball) — ADO Den Haag Voller Name Alles Door Oefening Den Haag Gegründet 1. Juli 2007 Vere …   Deutsch Wikipedia

  • ADO Den Haag (femenino) — ADO Den Haag Nombre completo Haaglandse Football Club Alles Door Oefening Den Haag Apodo(s) ADO, Caruchaddo Fundación 1 de febrero de 1904 Estad …   Wikipedia Español

  • Den Haag Stadion — Infobox Stadium stadium name = Den Haag Stadion nickname = fullname = Den Haag Stadion location = The Hague, Netherlands coordinates = broke ground = built = 2007 opened = July 28, 2007 renovated = expanded = closed = demolished = owner = ADO Den …   Wikipedia

  • Den Haag Stadion — Kyocera Stadion Localización La Haya …   Wikipedia Español

  • Den Haag — La Haye  Cet article concerne la ville des Pays Bas. Pour les autres significations, voir La Haye (homonymie). La Haye …   Wikipédia en Français

  • FC Den Haag — ADO Den Haag Voller Name Alles Door Oefening Den Haag Gegründet 1. Februar 1905 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • HVV Den Haag — Football club infobox clubname = HVV fullname = Haagse Voetbal Vereniging founded = 1883 ground = De Diepput The Hague chairman = flagicon|Netherlands Hans Willinge] | manager = flagicon|Netherlands Kees Mol] | league = Sunday Tweede Klasse C… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”