Bernhard J. Deubig

Bernhard Josef Deubig (* 13. Juni 1948 in Speyer) ist ein deutscher Richter und Politiker (CDU). Er war von 1999 bis 2007 Oberbürgermeister von Kaiserslautern.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernhard Deubig studierte nach seinem Abitur am Altsprachlichen Gymnasium in Kaiserslautern 1967 Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 1972 legte er seine erste juristische Staatsprüfung in Freiburg im Breisgau ab; 1975 die zweite juristische Staatsprüfung beim Land Rheinland-Pfalz ab.

Von 1975 bis 1983 war er Richter am Landgericht Kaiserslautern und Pressedezernent für den Landgerichtsbezirk. Von 1983 bis 1989 war Deubig Richter am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken.

Deubig lebt seit 1950 in Kaiserslautern. Er ist seit 1967 Mitglied der K.D.St.V. Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV; seit 2010 ist er Vorsitzender des CV-Gauverbandes Pfalz des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV).

Politik

Bernhard Deubig war von 1984 bis 1989 Mitglied des Stadtrates der Stadt Kaiserslautern sowie stellvertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion. Am 1. September 1989 wurde er zum Bürgermeister der Stadt Kaiserslautern und Baudezernenten gewählt, ab 1999 war er zuständig für die Bauverwaltung der Stadt Kaiserslautern mit den Fachgebieten Stadtplanung, Stadtvermessung, Baupolizei, Hochbau, Tiefbau, Grünflächenamt, Brand- und Zivilschutz.

Am 7. März 1999 erfolgte die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern. Bernhard Deubig hatte das OB-Amt vom 1. September 1999 bis 31. August 2007 inne. Er gehört seit 1994 dem Bezirksverband Pfalz an.

Er hatte und hat zahlreiche Mandate inne, wie beispielsweise Aufsichtsratsmitglied beim 1. FC Kaiserslautern oder Mitglied der Stiftungsversammlung der Stiftung TU Kaiserslautern. Er war Mitglied des Vorstandes und Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Umwelt und Verkehr des Städtetages Rheinland-Pfalz.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Ehrenbürger von Plewen, Bulgarien

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deubig — Bernhard Josef Deubig (* 13. Juni 1948 in Speyer) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Oberbürgermeister von Kaiserslautern. Bernhard Josef Deubig war bis September 2007 Oberbürgermeister der pfälzischen Stadt Kaiserslautern. Der CDU… …   Deutsch Wikipedia

  • K'lautern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • K-Town — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserslauterer Altstadtfest — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Klautern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Silicon Woods — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Det–Dez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserslautern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Speyer — Wappen der Stadt Speyer Diese Liste enthält in Speyer geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Speyer ihren Wirkungskreis hatten, ohne dort geboren zu sein. Beide Abschnitte sind jeweils chronologisch nach dem Geburtsjahr sortiert. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Weichel — (* 29. November 1955 in Kaiserslautern) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 1. September 2007 Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern. Leben Klaus Weichel studierte an der Universität Kaiserslautern Biologie und promovierte anschließend …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”