Bernhard Justen

Bernhard Justen (* 1921; † 6. März 2006 in Immenhausen) war ein deutscher Professor. Justen war ein Pionier der deutschen Projektmanagement-Normung.

1972 wurde Justen, Professor an der Fachhochschule Berlin, Mitglied des Normenausschusses im DIN. Dort war er bis 2000 stellvertretender Obmann. Er war wesentlich an der Entwicklung der Entstehung der Normen DIN 69900 bis DIN 69905 Projektwirtschaft beteiligt. Darüber hinaus war er innerhalb des DINs der Initiator der Arbeitsgruppe Netzplantechnik und Projektmanagement und der Arbeitsgruppe Logistik.

Während des Studiums an der TU Berlin schloss Bernhard Justen sich als erster Fuchs nach dem Zweiten Weltkrieg der wiederbegründeten K.A.V. Suevia Berlin im CV an.

Schriften

  • Harry Rollny, Berufsbilder zur Netzplantechnik, 1976, ISBN 3410322981, von
  • Bernhard Justen, Harry Rollny: Industrielogistik I. Begriffe, Aufgaben und organisatorische Einordnung. Schäffer Stuttgart 1999, ISBN 3791004492,

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Justen — ist der Name folgender Personen: Bernhard Justen (1921–2006), deutscher Professor und PM Pionier Christel Justen (1957–2005), deutsche Schwimmerin und Sporttherapeutin Friedrich Justen (1904–1990), deutscher Politiker (CDU), Mitglied des Landtags …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ju — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 1. Quartal 2006 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | ► Nekrolog 2006: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse |… …   Deutsch Wikipedia

  • K.A.V. Suevia Berlin — Die Katholische Akademische Verbindung Suevia (K.A.V. Suevia) im Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) zu Berlin ist eine katholische, farbentragende und nicht schlagende Studentenverbindung, die Mitglieder an allen …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 2. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Wahlperiode vom 5. Juli 1950 bis zum 4. Juli 1954 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Henßler, ab 14. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 3. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 3. Wahlperiode vom 13. Juli 1954 bis zum 12. Juli 1958 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Steinhoff, ab 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 4. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”