Bernhard Marschall

Bernhard Marschall (* 25. Dezember 1888 in Essen-Steele; † 22. Juni 1963 in Köln) war ein katholischer Pfarrer und Rundfunkreferent der katholischen Kirche.

Wirken

Bernhard Marschall war von 1934 bis 1962 katholischer Pfarrer in Gruiten. Im Jahre 1945 konnte er den damaligen deutschen Bataillonsführer Oberleutnant Johannes Baczewski zur kampflosen Übergabe des Dorfes an die Amerikaner überzeugen. Die Zerstörung des Dorfes und starke Verluste der Zivilbevölkerung konnten so vermieden werden.

Am 1. März 1953 erhielt er die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Gruiten sowie im selben Jahr das Bundesverdienstkreuz I. Klasse.

Marschall war katholischer Rundfunkreferent des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR) und hielt dort Morgenansprachen.

Auszeichnungen

  • Päpstlicher Geheimkämmerer (Ernennung am 9. Februar 1933)
  • Päpstlicher Hausprälat (Ernennung in 1948)
  • Ehrenbürger der Gemeinde Gruiten (Verleihung am 1. März 1953)
  • Bundesverdienstkreuz I. Klasse (Verleihung in 1953)
  • Ehrenpräsident auf Lebenszeit des Internationalen Katholischen Rundfunkbüros (IKR) (Ernennung in 1938)
  • Ehrenvorsitzender der Katholischen Rundfunkarbeit Deutschlands (KRD) (Ernennung 1954)
  • Ehrendomherr an der Hohen Domkirche zu Köln (Ernennung am 6. April 1959)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marschall (Familienname) — Marschall ist ein vom Rang des Marschalls abgeleiteter Familienname. Die Etymologie des Namens findet sich unter Marshall. Bekannte Namensträger Andreas Marschall (* 1966), deutscher Künstler Bernhard Marschall (1888–1963), deutscher Prälat… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Fürst von Bülow — Bernhard von Bülow, 1895 Bernhard Heinrich Martin Karl von Bülow (* 3. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Lichtenberg — Unterschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard (Sachsen) — Bernhard von Sachsen Bernhard, Herzog von Sachsen (* 1140; † 9. Februar 1212 in Ballenstedt) war Herzog von Sachsen, Markgraf der Nordmark, Graf von Anhalt und Ballenstedt, Herr zu Bernburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard III. (Sachsen) — Bernhard von Sachsen Bernhard, Herzog von Sachsen (* 1140; † 9. Februar 1212 in Ballenstedt) war Herzog von Sachsen, Graf von Anhalt und Ballenstedt, Herr zu Bernburg. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Wessel (Architekt) — Bernhard Wessel (* 1904 in Bremen; † 1976 in Bremen) war ein deutscher Architekt. Biografie Das Rathaus Emden entstand von 1959 bis 1962 nach Plänen von Wessel Wessel absolvierte eine Lehre in einem Bremer Architekturbüro. Er besuchte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Bülow — Infobox Chancellor name=Prince Bernhard von Bülow order=Chancellor of Germany term start =October 16, 1900 term end =July 16, 1909 monarch = William II predecessor =Prince Hohenlohe successor =Theobald von Bethmann Hollweg order2=Minister… …   Wikipedia

  • Marschall von Westfalen — Abbildung aus dem Soester Nequambuch im Gerichtsmuseum Bad Fredeburg Der Marschall von Westfalen war der Stellvertreter des Erzbischofs von Köln in dessen Funktion als Herzog von Westfalen. In dieser Eigenschaft lässt er sich für die Zeit vom 13 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Bülow — Pour les articles homonymes, voir von Bülow. Bernhard von Bülow Bernhard von Bülow, en novembre 1908 …   Wikipédia en Français

  • Bernhard Erasmus Deroy — Standbild in der Maximilianstraße in München Wappen der Deroy Graf Bernhard Erasmus von Deroy (* 11. Dezember 1743 in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”