Bernhard Mende

Bernhard Mende (* 2. August 1937 in Klausberg/Oberschlesien; † 7. Oktober 2004) war Generalleutnant der Bundeswehr (Luftwaffe). Bernhard Mende war verheiratet und hinterließ eine Tochter und einen Sohn.

Militärische Laufbahn

Bernhard Mende trat 1958 in die Luftwaffe ein und absolvierte bis 1960 seine Grundausbildung, Offizierausbildung und die Ausbildung zum Flugabwehrraketenoffizier. Bis 1961 wurde er an der Raketenschule der Luftwaffe in Fort Bliss, Texas, am Raketensystem Nike ausgebildet. Anschließend war Mende bis 1966 beim Flugabwehrraketenbataillon (FlaRakBtl) 24 in Oldenburg/Delmenhorst eingesetzt. Von 1966 bis 1968 absolvierte er, mittlerweile zum Hauptmann befördert, zunächst eine erneute Ausbildung in Fort Bliss, bevor er als Batteriechef zum FlaRakBtl 37 nach Aurich versetzt wurde. Danach nahm er am 13. Generalstabslehrgang der Luftwaffe teil. Anschließend war Major Mende bis 1973 Generalstabsoffizier im Kommando der 4. Luftwaffendivision in Aurich. Bis 1975 war er als Oberstleutnant Chief SAM Operations im Hauptquartier der 2. Allied Tactical Air Force (ATAF) in Mönchengladbach, dem im Kalten Krieg die Luftverteidigung des norddeutschen Luftraumes oblag. Im Anschluss war er Adjutant beim Stellvertreter des Generalinspekteurs im Bundesministerium der Verteidigung, bevor er 1977 als Kommandeur zum FlaRakBtl 21 nach Möhnesee abkommandiert wurde. Nach seiner Beförderung zum Oberst war Mende von 1980 bis 1983 Chef des Stabes und stellvertretender Kommandeur beim Kommando 2. Luftwaffendivision in Birkenfeld. Bis 1986 ging er als Stabsoffizier für Luftverteidigungsangelegenheiten ins NATO-Hauptquartier nach Brüssel. Bis 1989 war er unter anderem Referatsleiter und Stabsabteilungsleiter im Bundesministerium, bevor er als Generalmajor das Kommando 2. Luftwaffendivision kommandierte. Von Oktober 1990 bis 1991 war er Kommandeur des Kommandos Luftstreitkräfte Vorbereitungsstab 5. Luftwaffendivision in Strausberg, bevor er schließlich zum Kommandeur der Division ernannt wurde. Im selben Jahr wurde er Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe.

Am 1. Oktober 1994 wurde Generalleutnant Bernhard Mende vom damaligen Bundesverteidigungsminister Volker Rühe zum 10. Inspekteur der Luftwaffe ernannt. Diese Position nahm er bis zum 30. September 1997 wahr. Bis heute ist er der einzige Nichtpilot, der je an der Spitze der deutschen Luftwaffe stand.

Einzelnachweise



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mende (Begriffsklärung) — Mende steht für: Mende, eine französische Stadt im Département Lozère, davon abgeleitet die Verwaltungsgebiete Arrondissement Mende Kanton Mende Nord Kanton Mende Sud Mende (Griechenland, antike griechische Stadt auf der Chalkidike Mende (Volk),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mek–Meo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Obleser — Friedrich Erich Obleser (* 21. Februar 1923 in Pottenstein/Niederösterreich; † 5. Juni 2004 in Neunkirchen) war ein deutscher Generalleutnant und zuletzt Inspekteur der Luftwaffe von 1978 bis 1983. Inhaltsverzeichnis 1 Wehrmacht …   Deutsch Wikipedia

  • Eimler — Eberhard Eimler (* 30. November 1930 in Ulm) war ein deutscher General der Luftwaffe und zuletzt von 1987 bis 1990 Stellvertretender Oberbefehlshaber der NATO Streitkräfte in Europa. Inhaltsverzeichnis 1 Familie und Ausbildung 2 Offizier bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Back — Gerhard W. Back (* 10. Dezember 1944 in Mannheim) ist ein General a. D. der Luftwaffe. Er war von 2001 bis 2003 Inspekteur der Luftwaffe und kommandierte von 2004 bis 2007 das Allied Joint Force Command Brunssum in den Niederlanden. Militärische… …   Deutsch Wikipedia

  • Jungkurth — Horst Jungkurth (* 24. Januar 1933 in Osnabrück) ist Generalleutnant a.D. der Bundeswehr (Luftwaffe). Vom 1. Oktober 1987 bis 31. März 1991 ist er Inspekteur der Luftwaffe. Jungkurth ist verheiratet und hat drei Kinder. Militärische Laufbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Kammhuber — Generalmajor Josef Kammhuber, 1941 Generalleutnant Josef Kammhuber, 1960 Josef Kammhuber (* …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Peter Stieglitz — (* 3. Oktober 1947 in Eisleben) ist ein Generalleutnant der Luftwaffe der Bundeswehr und seit dem 12. Januar 2004 Inspekteur der Luftwaffe. Stieglitz ist verheiratet und hat eine Tochter. Militärische Laufbahn Klaus Peter Stieglitz trat 1968 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Rolf Portz — Rolf H. Portz (* 15. Oktober 1940 in Bremen) ist Generalleutnant a.D. der Bundeswehr (Luftwaffe). Vom 1. Oktober 1997 bis 31. März 2001 war er Inspekteur der Luftwaffe. Militärische Laufbahn Rolf Portz trat 1960 in die Luftwaffe ein und… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Luftwaffendivision — Wappen 5. LWD Die 5. Luftwaffendivision war eine Division der deutschen Luftwaffe. Sie bestand unter diesem Namen von 1963 bis 1971 in Birkenfeld sowie von 1990 bis 1994 in Strausberg (Eggersdorf) ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”