Bernhard Nacke
Karl-Günther Bechem
GermanyGermany
Fahrerweltmeisterschaft
Erster Grand Prix Deutschland 1952
Letzter Grand Prix Deutschland 1953
Teams
1953 AFM
Statistik
Rennen Poles Podien Siege
2 0 0 0
Schnellste Runden 0
Führungsrunden 0 Runden über 0 km
WM-Titel -
WM-Punkte 0

Karl-Günther Bechem alias „Bernhard Nacke“ (* 21. Dezember 1921 in Hagen) ist ein ehemaliger deutscher Autorennfahrer.

Der restaurierte AFM-50-5
von Karl-Günther Bechem

Karl-Günther Bechem begann seine Karriere 1950 unter dem Pseudonym „Bernhard Nacke“, um seine Rennaktivitäten vor seiner Familie zu verbergen. Zuerst auf BMW bei diversen lokalen Sportwagenrennen unterwegs, startete er unter seinem Pseudonym mit einem BMW-Eigenbau auch beim Großen Preis von Deutschland 1952 auf dem Nürburgring, fiel aber schon in der zweiten Runde mit einem Defekt aus. Mit seinem AFM-50-5 mit BMW-328-Motor absolvierte er 1953, jetzt schon unter seinem richtigen Namen, erneut den Großen Preis von Deutschland, fiel aber nach fünf Runden ebenfalls aus. Dieser AFM-50-5 hatte ursprünglich dem Remscheider Karl Gommann gehört, der im September 1950 damit auf dem Grenzlandring tödlich verunglückt war.

Im selben Jahr wurde Bechem Werksfahrer bei Borgward. Höhepunkt des Jahres war ein dritter Platz im neuen Borgward RS (1500 cm³) mit dem Teamkollegen Theo Helfrich beim 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring: 44 Runden (1003,64 km) in 8:50:03 Stunden hinter Ascari/Farina (Ferrari) und Stewart/Salvadori (Jaguar).

Der Borgward RS war vor allem nach der Umstellung auf Benzineinspritzung ab Sommer 1954 dem Porsche 550 nahezu ebenbürtig. Bechem gewann am 23. Mai 1954 das Internationale Eifelrennen auf dem Nürburgring noch mit dem Zweivergasermotor und fuhr für das Team die Carrera Panamericana am Ende des Jahres. Bechem lag in seiner Klasse in Führung, als er während der fünften Etappe einen schweren Unfall hatte. Der Borgward RS wurde völlig zerstört und Bechem schwer verletzt. Obwohl er sich von diesem Unfall völlig erholen konnte, fuhr er danach keine Rennen mehr.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nacke — ist der Nachname folgender Personen: Bernhard Nacke (Pseudonym von Karl Günther Bechem) (* 1921), deutscher Autorennfahrer Emil Nacke (1843–1933), deutscher Maschinenbau Ingenieur, erster Automobilbauer in Sachsen Jens Nacke (* 1971), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Automobilgesellschaft Bernhard Feldmann & Co. — Die Westfälische Automobilgesellschaft Bernhard Feldmann Co. war ein Autozubehörhändler und Automobilhersteller in Soest. In der Vertretung für Fafnir Motorenbausätze (Omnimobil) wurden ab 1905 auch Personenwagen hergestellt. Die Feldmann Nixe… …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Bechem — Karl Günther Bechem Germany Fahrerweltmeisterschaft Erster Grand Prix Deutschland 1952 …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Günther Bechem — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Deutschland  Deutschland Erster Start: Großer Preis von Deutschland 1952 …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Bechem — Former F1 driver image size = 150 pixels = 150 Name = Karl Günther Bechem Nationality = flagicon|Germany German Years = F1|1952 F1|1953 Team(s) = non works BMW, non works AFM Races = 2 Championships = 0 Wins = 0 Podiums = 0 Points = 0 Poles = 0… …   Wikipedia

  • Heinz-Peter Volkert — (* 22. Oktober 1933 in Koblenz) ist ein deutscher Politiker (CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen und Auszeichnungen 3 Schriften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Peter Volkert — (* 22. Oktober 1933 in Koblenz) ist ein deutscher Politiker (CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen und Auszeichnungen 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Marx — Reinhard Kardinal Marx (2010) Erzbischof Reinhard Marx (2009) …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Marx — Biographie Naissance 21 septembre 1953 Geseke (Allemagne) Ordination s …   Wikipédia en Français

  • Erich Stange — (* 23. März 1888 in Schwepnitz; † 12. März 1972 in Kassel) war ein deutscher evangelischer Theologe, Reichswart der Evangelischen Jungmännerbünde und einer der Begründer der Telefonseelsorge in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”