Bernhard Obersteller

Bernhard Obersteller (* 19. März 1889 in Labiau/Ostpreußen; † 5. Juli 1972) war ein deutscher Politiker des GB/BHE.

Leben und Beruf

Obersteller stammte ursprünglich aus Ostpreußen. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam er als Heimatvertriebener nach Schleswig-Holstein und ließ sich in Oldenburg in Holstein nieder.

Abgeordneter

Von 1950 bis 1954 war Obersteller Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein für den Wahlkreis Oldenburg-Ost. Vom 9. Februar 1951 bis zum Ende der Legislaturperiode war er Vorsitzender des Landtagsausschusses für Arbeit. Der Landtag wählte ihn zum Mitglied der zweiten Bundesversammlung, die am 17. Juli 1954 Theodor Heuss als Bundespräsident wiederwählte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Obersteller — Bernhard Obersteller (* 19. März 1889 in Labiau/Ostpreußen; † 5. Juli 1972) war ein deutscher Politiker des GB/BHE. Leben und Beruf Obersteller stammte ursprünglich aus Ostpreußen. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam er als Heimatvertriebener nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (2. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 2. Wahlperiode (7. August 1950 bis 6. August 1954). Präsidium Präsident: Karl Ratz (SPD) Erster Vizepräsident: Dr. Walther Böttcher (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ob — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Labiau — Stadt Polessk/Labiau Полесск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (2. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 2. Wahlperiode (7. August 1950 bis 6. August 1954). Präsidium Präsident: Karl Ratz (SPD) Erster Vizepräsident: Dr. Walther Böttcher (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Polessk — Stadt Polessk/Labiau Полесск Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”