Bernhard Rapkay

Bernhard Rapkay (* 8. Januar 1951 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 1994 Europaabgeordneter für die SPD in der Sozialdemokratischen Fraktion im EP.

Zu seinen Aufgaben und Zuständigkeiten gehört seine Mitgliedschaft im Ausschuss für Wirtschaft und Währung und seine Stellvertreterschaft für den Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie. Weiterhin ist er Mitglied der Delegation im Parlamentarischen Kooperationsausschuss EU-Ukraine und Stellvertreter für die Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südostasiens und der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN).

Werdegang

Am Anfang seiner Berufskarriere standen unterschiedliche berufliche Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung, der Öffentlichkeitsarbeit und dem Projektmanagement. Im Zeitraum von 1991 bis 1999 hatte er eine größere Menge von SPD-Funktionsämtern inne, beispielsweise war er Mitglied des Bezirksvorstands Westliches Westfalen. Seit 1975 war er Vorsitzender der SPD Dortmund.

Seine politische Karriere ging weiter über seine Mitgliedschaft im SPD-Landesvorstand NRW, dem Landespräsidium und als stellvertretender Vorsitzender des SPD-Bundesparteirats. Schließlich wurde er Vorsitzender der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament.

Mitgliedschaften

Rapkay ist Mitglied der Europa-Union Parlamentariergruppe Europäisches Parlament.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Rapkay — (born on 8 January 1951 in Ludwigsburg)is a German politician and Member of the European Parliament with the Social Democratic Party of Germany,part of the Socialist Group and sits onthe European Parliament s Committee on Economic and Monetary… …   Wikipedia

  • Rapkay — Bernhard Rapkay (* 8. Januar 1951 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 1994 Europaabgeordneter für die SPD in der Sozialdemokratischen Fraktion im EP. Zu seinen Aufgaben und Zuständigkeiten gehört seine Mitgliedschaft im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 13. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Dreizehnte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2009 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten zu wählen. Bei der Wahl wurde Horst Köhler gewählt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 1.1 Nach Parteien 1.2 Nach Bundesländern …   Deutsch Wikipedia

  • Dortmunder Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Söhne und Töchter der Stadt 1.1 Politik 1.2 Wirtschaft und Industrie 1.3 Kultur 1.4 Sport 1.5 Sonstige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Dortmund — Inhaltsverzeichnis 1 Söhne und Töchter der Stadt 1.1 Politik 1.2 Wirtschaft und Industrie 1.3 Kultur 1.4 Sport 1.5 Sonstige …   Deutsch Wikipedia

  • Othmar Karas — (born 24 December 1957 in Ybbs an der Donau, Lower Austria) is an Austrian politician and Member of the European Parliament. He is a member of the Austrian People s Party, vice chair of the EPP ED group, and sits on the European Parliament s… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ran–Ras — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Gert Pöttering — 23rd President of the European Parliament In office 16 January 2007 – 14 July 2009 Vice President …   Wikipedia

  • Member of the European Parliament — Not to be confused with Parliamentary Assembly of the Council of Europe#Members. European Union This article is part of the series: Po …   Wikipedia

  • Daniel Cohn-Bendit — in March 2010 Co president of the European Greens–European Free Alliance group in the European Parliament …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”