Bernhard Reismann

Bernhard Reismann (* 29. Januar 1903 in Münster/Westfalen; † 13. Januar 1982 ebenda) war ein deutscher Politiker der Zentrumspartei.

Reismann lebte als Rechtsanwalt in Münster/Westfalen. Seit 1930 gehörte er dem Zentrum an. 1933 war er Stadtverordneter in Münster. 1945 wurde er Vorsitzender des wieder gegründeten Zentrums in Westfalen, 1946 Mitglied des westfälischen Provinzialrates und des ernannten Landtages von Nordrhein-Westfalen. Nach den ersten Landtagswahlen 1947 wurde er stellvertretender Vorsitzender der Zentrumsfraktion und Vorsitzender des Justizausschusses des Landtages. Nach seiner Wahl in den Bundestag legte er sein Landtagsmandat am 14. Dezember 1949 nieder. Reismann war Bezirksvorsitzender des Bezirks Münsterland der Zentrumspartei sowie Mitglied des Landes- und Bundesvorstandes.

1949 wurde Reismann für das Zentrum in den Deutschen Bundestag gewählt. Nach der Bildung der FU-Fraktion von Zentrum und Bayernpartei am 14. Dezember 1951 wurde er deren stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Vom 5. Oktober 1950 bis zum 23. Mai 1951 war er stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Hauptstadtfrage (Spiegelausschuss). 1953 schied Reismann aus dem Bundestag aus.

1957/58 war Reismann Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Münster.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reismann — ist der Name von Bernhard Reismann (1903–1982), deutscher Politiker der Zentrumspartei Edmund Reismann (1881–1942), österreichischer Politiker Theodor Reismann Grone (1863–1949), deutscher Politiker und Herausgeber der Rheinisch Westfälischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Ernennungsperiode vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ernst Gnoß (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 2. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Ernennungsperiode vom 19. Dezember 1946 bis zum 19. April 1947 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Robert Lehr (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Fraktionsvorsitzende Landtag Nordrhein-Westfalen — Die Fraktionsvorsitzenden des nordrhein westfälischen Landtags seit 1946 Wahlperiode CDU SPD Zentrum FDP KPD Grüne bzw. B 90/Grüne …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fraktionsvorsitzenden der nordrhein-westfälischen Landtage — Die Fraktionsvorsitzenden des nordrhein westfälischen Landtags seit 1946 Wahlperiode CDU SPD Zentrum FDP KPD Grüne bzw. B 90/Grüne Die Linke 1. Ernennungsperiode (02.10.1946 19.12.1946) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 1. Ernannten Landtages Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Ernennungsperiode vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ernst Gnoß (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 2. Ernannten Landtages Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Ernennungsperiode vom 19. Dezember 1946 bis zum 19. April 1947 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Robert Lehr (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • 13. Jänner — Der 13. Januar (in Österreich und Südtirol: 13. Jänner) ist der 13. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 352 (in Schaltjahren 353) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”