Bernhard Rose
Berliner Gedenktafel (Badstraße 58)
Berliner Gedenktafel für das Rose-Theater (Karl-Marx-Allee 78–84)

Bernhard Rose (* 22. Mai 1865 in Lohm/Ostprignitz; † 23. Juni 1927 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Theaterdirektor.

Bernhard Roses Theateraktivitäten begannen 1883, als er sich dem Verein „Wally“ anschloss, der in Berliner Vorstadtlokalen auftrat. 1885 übernahm er den Vorsitz des Vereins, 1890 gründete er ein eigenes Ensemble. 1901/02 gab er Vorstellungen im Deutschen Club (Badstraße 58), der damit Roses erste feste Bühne war. 1906 kaufte er das 1877 errichtete Ostend-Theater (Große Frankfurter Straße 132, heute ca. Karl-Marx-Allee 78) und nannte es Rose-Theater. 1914 bis 1919 hatte er das Walhalla-Theater am Weinbergsweg gepachtet.

Nach seinem Tod führten seine drei Söhne Hans Rose (1893–1980), Paul Rose (1900–1973) und Willi Rose (1902–1978) das Rose-Theater weiter.

Bernhard Roses Ehrengrab befindet sich auf dem Georgen-Parochial-Friedhof II in Berlin.

Ehrungen

Am Haus Badstraße 58 in Berlin-Gesundbrunnen erinnert eine Berliner Gedenktafel an Bernhard Rose, an der Karl-Marx-Allee 78–84 in Berlin-Friedrichshain eine weitere an das Rose-Theater.

Das Sonderpädagogisches Förderzentrum „Bernhard-Rose-Schule“ in der Singerstraße 87 in Berlin-Friedrichshain ist nach Bernhard Rose benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard von Sachsen-Weimar — Bernhard Herzog von Sachsen Weimar (* 16. August 1604 in Weimar; † 18. Juli 1639 in Neuburg am Rhein) war einer der berühmtesten Feldherrn des Dreißigjährigen Kriegs. Bernhard von Sachsen Weimar …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Weimar — Bernhard Herzog von Sachsen Weimar (* 16. August 1604 in Weimar; † 18. Juli 1639 in Neuenburg am Rhein) war einer der berühmtesten Feldherrn des Dreißigjährigen Kriegs. Bernhard von Sachsen Weimar …   Deutsch Wikipedia

  • Rose (Familienname) — Rose oder Rosé ist ein Familienname. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Rose-Theater — Berliner Gedenktafel für das Rose Theater in der Karl Marx Allee Das Rose Theater befand sich in Berlin Friedrichshain, in der Großen Frankfurter Straße 132, heute Karl Marx Allee 78–84. Das Gebäude wurde 1877 als Ostend Theater erbaut und am 25 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Rosa — (latinisiert: Bernardus Rosa; * 24. Juni 1624 in Glogau; † 1. November 1696 in Grüssau) war Abt des Zisterzienserklosters Grüssau und ein bedeutender Reformer seines Ordens …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Schaub — (* 1954 in Bern) ist ein Schweizer Holocaustleugner. Grosses Aufsehen, vor allem in der Schweiz, erregte er mit seinem Oktober 1992 im Selbstverlag herausgegebenen Buch Adler und Rose[1]. Er soll sich 2002 als „staatlich bezahlter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Goetz — Born Bernard Hugo Goetz November 7, 1947 (1947 11 07) (age 64) Kew Gardens, New York, U.S. Nationality American Ethnicity Jewish mother, German fathe …   Wikipedia

  • Bernhard von Cluny — (oder Bernhard von Morlaix; lat. Bernardus Cluniacensis oder Bernardus Morlanensis) war ein Benediktinermönch in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Er war Dichter, Satiriker und Verfasser geistlicher Lieder. Er ist der Autor des berühmten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Barnstorff — (* 14. September 1645 in Rostock[Anmerkung 1]; † 22. April 1704 ebenda[Anmerkung 2]) war ein deutscher Mediziner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Schaub — (born 1954 in Bern) is a Holocaust denier well known in Switzerland and Germany. He gained publicity, particularly in Switzerland, due to his book Adler und Rose (1992, self published) [e.g. at http://www.info3.de/ycms/artikel 1158.shtml] He has… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”