Bernhard Siegert

Bernhard Siegert (* 1959 in Bremen) ist ein deutscher Medienhistoriker und Medientheoretiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Siegert studierte von 1979 bis 1987 Germanistik, Philosophie und Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und promovierte 1991 an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2001 ist er Professor und Inhaber des Lehrstuhls Geschichte und Theorie der Kulturtechniken an der Bauhaus-Universität Weimar und ist zusammen mit Friedrich Kittler, Norbert Bolz, Georg Christoph Tholen, Peter Weibel, Wolfgang Coy, Claus Pias, Sybille Krämer, und Wolfgang Ernst einer der Pioniere einer deutschsprachigen kulturwissenschaftlich geprägten Medienwissenschaft. Seit 2008 ist Siegert zusammen mit Lorenz Engell Direktor des Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) in Weimar.

Schriften

Herausgaben

  • (mit Lorenz Engell): Zeitschrift für Medien und Kuturforschung, 2009 – , ISSN 1869-1366

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Siegert — (born 1959) is a German media theorist and media historian.Siegert was born in Bremen. He majored 1987 in Germanic Studies, Philosophy and History at the Albert Ludwigs Universität Freiburg/Germany. He followed Friedrich Kittler with whom he had… …   Wikipedia

  • Siegert — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Siegert (* 1959), deutscher Politiker (SPD), von 1998 bis 2002 Mitglied im Landtag von Sachsen Anhalt Arila Siegert (* 1953), deutsche Tänzerin August Siegert (1820–1883), deutscher Maler Benjamin… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hörspiel — Im Kontrollraum während einer Hörspielproduktion (1946) Hörspiele sind dramatisierte, rein akustische Inszenierungen mit verteilten Sprecherrollen, Geräuschen und Musik. Das Hörspiel unterscheidet sich dadurch von einer reinen Lesung und vom …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie — Kollegstyp Internationales geisteswissenschaftliches Forschungskolleg Gründung 2008 Ort Weimar Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Lorenz Engell — (* 28. Januar 1959 in Düsseldorf) ist ein deutscher Medienwissenschaftler und Professor für Medienphilosophie an der Fakultät Medien der Bauhaus Universität Weimar. Er ist zudem seit 2008 Direktor des Internationalen Kollegs für… …   Deutsch Wikipedia

  • Лоренц Энгель — нем. Lorenz Engell Дата рождения: 28 января 1959(1959 01 28) (53 года) Место рождения: Дюссельдорф На …   Википедия

  • Blotius — Hugo Blotius (* 1533 in Delft; † 29. Januar 1608 in Wien) war ein Jurist und Bibliothekar. Er studierte an den Universitäten in Löwen, Toledo, Orléans und Basel. 1574 wurde er auf Fürsprache des kaiserlichen Arztes Johann Crato von Krafftheim von …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Kittler — Friedrich Adolf Kittler (* 12. Juni 1943 in Rochlitz; † 18. Oktober 2011 in Berlin[1]) war ein deutscher Literaturwissenschaftler und Medientheoretiker. Seine Arbeitsschwerpunkte waren Kulturtechniken und seit etwa 2001 die Antike. In seinem Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Christoph Tholen — (* 21. Dezember 1948 in Köln) ist seit 2001 Ordinarius für Medienwissenschaft mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt an der Universität Basel. Er ist zusammen mit Norbert Bolz, Friedrich Kittler, Peter Weibel, Wolfgang Coy, Claus Pias, Sybille… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”