Bernhard Sopher

Bernhard Sopher (* 15. Juni 1879 in Safed, Palästina; † 18. Juni 1949 in Hollywood) war ein deutsch-jüdischer US-amerikanischer Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schreiben der Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf an den Oberbürgermeister vom 5. Februar 1937 mit der Bitte um eine grundsätzliche Entscheidung, ob die Figuren stehenbleiben können, da der Künstler Nichtarier sei. Der Brief ist als Denkmal an den ehemaligen Standort der Skulptur vor dem Eingang des heutigen Museum Kunstpalast angebracht.

Bernhard (Burnat David) Sopher studierte ab 1897 Bildhauerei an der Kunstakademie Berlin, ab 1905 bis 1908 an der Handwerkskunstschule Weimar bei Adolf Brütt in Berlin und Weimar. Bereits zum Abschluss seines Studiums war er an der Realisierung des Denkmals für Großherzog Carl Alexander auf dem Karlsplatz in Weimar sowie an den Arbeiten des Foyers des Weimarer National-Theaters beteiligt. Seit 1908 lebte Sopher als freier Bildhauer in Düsseldorf. Im Jahr 1914 bemühte sich Sopher, bis dato türkischer Staatsangehöriger, um die preußische Staatsangehörigkeit; er diente als Freiwilliger für Deutschland im Ersten Weltkrieg. In den 1920er Jahren wurde er als Mitglied der Vereinigung Das Junge Rheinland bekannt. In den Jahren 1929 bis 1931 war er in der Künstlervereinigung Rheinische Sezession engagiert. Das NS-Regime erteilte ihm 1934 ein Berufsverbot und mit der Hilfe von Ernst Gottschalk emigrierte Sopher 1935 in die USA. Er wurde 1943 US-amerikanischer Staatsbürger.

Sopher schuf u.a. Portrait-Büsten von Sigmund Freud und Arnold Schönberg.

Sein Nachlass wurde in der Unternehmervilla Sack in Düsseldorf ausgestellt, seit 2003 wird die Ausstellung vom Stadtmuseum der Stadt Düsseldorf gepflegt.

Ausstellungskataloge

  • Bernhard Sopher: Plastik. Berlin: Galerie Rudolf Wiltschek, 12. bis 31. Oktober 1925.
  • War mothers: sculpture by Bernhard Sopher. New York City, NY: Associated American Artists, 23. Februar bis 8. März 1943.
  • Berhard Sopher, Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf, 1951.

Literatur

  • Joseph Walk (Hrsg.), Kurzbiographien zur Geschichte der Juden 1918–1945. hrsg. vom Leo Baeck Institute, Jerusalem. München : Saur, 1988 ISBN 3-598-10477-4

Weblinks

 Commons: Bernhard Sopher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sopher — Bernhard Sopher (* 15. Juni 1879 in Safed, Palästina; † 18. Juni 1949 in Hollywood) war ein US amerikanischer Bildhauer mit deutschen Wurzeln. Leben Sopher wurde 1879 in Safed in Palästina geboren. Zunächst studierte er ab 1897 Bildhauerei an der …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenhof (Düsseldorf) — Ehrenhof, Luftaufnahme von 1953, Blickrichtung Osten (die Tonhalle rechts ist nicht mehr im Bild) Als Ehrenhof wird in der nordrhein westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ein Gebäudeensemble aus den 1920er Jahren sowie der davon umschlossene… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/So — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ophey — Walter Ophey mit Palette vor dem Ölgemälde Frühlingssonne, 1908 Walter Hugo Ophey (* 25. März 1882 in Eupen; † 11. Januar 1930 in Düsseldorf) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er gehörte mit August Macke, Heinrich Nauen u …   Deutsch Wikipedia

  • Tzefat — Wohnviertel in Safed Safed (hebräisch ‏צפת‎ Tzefat; arabisch ‏صفد‎ Safad, DMG Ṣafad) ist eine Stadt in Galiläa im Nordbezirk Israels. Im J …   Deutsch Wikipedia

  • Zefat — Wohnviertel in Safed Safed (hebräisch ‏צפת‎ Tzefat; arabisch ‏صفد‎ Safad, DMG Ṣafad) ist eine Stadt in Galiläa im Nordbezirk Israels. Im J …   Deutsch Wikipedia

  • 1879 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | ► ◄ | 1840er | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | ► ◄◄ | ◄ | 1875 | 1876 | 1877 | 18 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Brütt — in Weimar 1909 vor seinem für Berlin bestimmten Mommsen. Adolf Brütt (* 10. Mai 1855 in Husum; † 6. November 1939 in Bad Berka) war ein deutscher Bildhauer. Brütt war der Gründer der Weimarer Bildhauerschule und Gießerei, die am 1. November 1905… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Wilhelm Degode — (* 6. Februar 1862 in Oldenburg/Oldb.; † 26. November 1931 Düsseldorf Kaiserswerth) war ein deutscher Landschaftsmaler und Fotograf. Georg Wilhelm Degode 1899 Wilhelm Degode gehörte zwischen 1884 und 1920 zu den bekanntesten Landschaftsmalern der …   Deutsch Wikipedia

  • Safed — im Nordbezirk Israels Wohnviertel in Safed …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”