Bernhard Sprengel

Bernhard Sprengel (* 17. April 1899 in Warendorf; † 22. Januar 1985 in Hannover) war ein bedeutender deutscher Schokoladenfabrikant und Kunstmäzen. Aus seiner privaten Sammlung moderner Kunst entstand das Sprengel-Museum in Hannover.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Familiengrab auf dem Neuen St. Nikolai Friedhof in Hannovers Nordstadt

Nachdem Bernhard Sprengel im Jahre 1917 an der Goetheschule in Hannover sein Notabitur abgelegt hatte, wurde er während des Ersten Weltkriegs zum Militär eingezogen. Nach seiner Rückkehr begann er Rechts- und Staatswissenschaften in Kiel, München und Würzburg zu studieren. In Kiel schloss er sich im Mai 1919 als eines der ersten Neumitglieder nach dem Ersten Weltkrieg dem Corps Holsatia an.[1] Das Corps verlieh ihm später die Ehrenmitgliedschaft. In Würzburg promovierte er zum Dr. iur..[2]

Nach einer zusätzlich absolvierten kaufmännischen Ausbildung in Hamburg übernahm er die Leitung der Schokoladenfabrik Sprengel in Hannover.

Schon früh hatte Bernhard Sprengel eine Leidenschaft für die Kunst des 20. Jahrhunderts entwickelt und angefangen, eine private Sammlung von Gemälden, Plastiken und Grafiken aufzubauen. Seine Sammlung umfasste u.a. Werke von Picasso, Chagall, Macke, Beckmann, Marc, Klee und Feininger. Anlässlich seines 70. Geburtstages schenkten Bernhard Sprengel und seine Frau Margrit im Jahre 1969 die vollständige Sammlung der Stadt Hannover und stellten gleichzeitig noch 2,5 Millionen Mark für den Bau eines Museums zur Verfügung.

Das Museum konnte aufgrund innerstädtischer Querelen erst zehn Jahre später eröffnet werden und erhielt zum 85. Geburtstag des Stifters offiziell den Namen Sprengel-Museum.

Hannovers Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg sagte am 30. Januar 1985: „Nur wenigen Städten ist es vergönnt, einen Kenner und Mäzen, wie es Dr. Sprengel war, in ihren Mauern zu haben.“

Bernhard Sprengel ist im Familiengrab des Großvaters auf dem Neuen St. Nikolai Friedhof im hannoverschen Stadtteil Nordstadt begraben.

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. Kösener Corpslisten 1960, 75, 427
  2. Dissertation: Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Organe der Aktiengesellschaft, o. J.

Literatur

  • Vanessa-Maria Voigt: Kunsthändler und Sammler der Moderne im Nationalsozialismus. Die Sammlung Sprengel 1934 bis 1945. Reimer, Berlin 2007, ISBN 3-496-01369-9

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Sprengel — Dr Bernhard Sprengel (17 April 1899 – 22 January 1985) was a German chocolate manufacturer and modern art collector.Sprengel studied at the Goethe school, and later took courses in political science. In May 1919 he became one of the first new… …   Wikipedia

  • Sprengel (Begriffsklärung) — Sprengel (von Sprengel = Weihwasserwedel) steht für: Aspergill, ein Gerät, das in der Liturgie für das Besprengen mit Weihwasser genutzt wird Sprengel im Sinne von räumlicher Zuständigkeitsbereich: Archivsprengel, räumlicher Zuständigkeitsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel — steht für: Aspergill, Weihwasserwedel, ein Gerät, das in der Liturgie für das Besprengen mit Weihwasser genutzt wird räumlicher Zuständigkeitsbereich: Diözese, Kirchsprengel, Amts und Aufsichtsbezirk eines Bischofs Sprengel (evangelisch),… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel — is a surname, and may refer to:* Hermann Sprengel (1834–1906), chemist * Karl or Carl Sprengel (1787–1859), botanist * Kurt Sprengel (1766–1833), botanist * Christian Konrad Sprengel (1750–1816), teacher, theologist and naturalist * Bernhard… …   Wikipedia

  • Sprengel Museum Hannover — Eingang des Sprengel Museum Hannover Das Sprengel Museum Hannover in Hannover ist ein Museum für moderne Kunst und zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel (Unternehmen) — Markenzeichen und Schriftzug an einem Firmengebäude in Hannover Sprengel war ein deutsches Lebensmittelunternehmen, das von 1851 bis 1986 bestand und hauptsächlich Schokolade in Hannover herstellte. Die gleichnamige Marke wird bis heute verwendet …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel-Museum — Aufgang zum Museum Skulptur auf dem Museumsgrundstück Das Sprengel Museum Hannover in Hannover ist ein Museum für Kunst des 20. Ja …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel Museum — Aufgang zum Museum Skulptur auf dem Museumsgrundstück Das Sprengel Museum Hannover in Hannover ist ein Museum für Kunst des 20. Ja …   Deutsch Wikipedia

  • Sprengel Museum — The Sprengel Museum in Hanover houses one of the most significant collections of modern art in Germany. It is located in a building designed by Peter and Ursula Trint (Cologne) and Dieter Quast (Heidelberg) adjacent to the Maschsee. The museum… …   Wikipedia

  • Sprengel — 1. Übername zu mnd. sprengel »Heuschrecke«. 2. Berufsübername zu mhd., mnd. sprengel »Weihwedel« für den Hersteller. 3. Wohnstättenname zu mnd. sprengel »Sprengel, Bezirk, so weit das von einem Bischof geweihte Wasser versandt wird«. 4.… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”