Bernhard Sprickmann Kerkerinck

Bernhard Sprickmann Kerkerinck (* 29. März 1837 in Siegen/Westf.; † 28. Dezember 1915 in Münster) war Ehrenbürger der Stadt Emmerich. Er ist ein Urenkel des westfälischen Dichters und Juristen Anton Matthias Sprickmann (1749–1833).

Lebensstationen

Im Sommersemester 1857 begann Sprickmann Kerkerinck das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Greifswald. Dort gehörte er der Greifswalder Burschenschaft Rugia an.[1] Nach dem Studium war er ab ca. 1867 Amtsrichter in Emmerich und um 1878 Kreisrichter in Rees/Rheinprovinz. 1881 wurde er zum Amtsgerichtsrat in Emmerich ernannt. Nach dem Eintritt in den Ruhestand am 1. April 1902 zog er 1905 nach Warendorf. Sprickmann Kerkerinck war unverheiratet und hatte keine Kinder.

Ehrenbürger

Am 29. November 1901 wurde Sprickmann Kerkerinck aufgrund seines Einsatzes für die Schwachen in der Gesellschaft zum Ehrenbürger der Stadt Emmerich ernannt. Nach ihm wurde die Sprickmann-Kerkerinck-Straße benannt[2].

Einzelnachweise

  1. AHV Rugia: Rugia-Album und Stammrolle der Greifswalder Burschenschaft Rugia, Greifswald, 2006, S. 20
  2. Heinz Evers: Straßen in Emmerich, Emmerich 1977, S. 315

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sprickmann — ist der Name von Anton Matthias Sprickmann (1749–1833), deutscher Schriftsteller und Jurist; Urgroßvater von Rudolph Sprickmann Kerkerinck und Bernhard Sprickmann Kerkerinck. Bernhard Sprickmann Kerkerinck (1837 1915), Amtsgerichtsrat und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerkerinck — Wappen derer von Kerckerinck Kerckerinck ist eine adelstämmige Familie im Münsterland. Sie besteht aus zwei Linien: von Kerckerinck zur Borg, mit dem Stammsitz Haus Borg in Rinkerode und von Kerckerinck zu Stapel, mit dem Stammsitz Haus Stapel… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Sprickmann — Anton Matthias Sprickmann Anton Matthias Sprickmann (* 7. September 1749 in Münster (Westfalen); † 22. November 1833 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Jurist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Matthias Sprickmann — (* 7. September 1749 in Münster (Westfalen); † 22. November 1833 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Jurist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Reichs- und Rechtsgeschichte — Anton Matthias Sprickmann Anton Matthias Sprickmann (* 7. September 1749 in Münster (Westfalen); † 22. November 1833 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Jurist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sp — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kerckerinck — Wappen derer von Kerckerinck zur Borg …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschaft Rugia — Wappen Basisdaten Hochschulort: Greifswald, Deutschland Erstgründung: 5. April 1856 Verband: Deutsche Burschenschaft (DB) …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschaft Rugia Greifswald — Wappen Basisdaten Hochschulort: Greifswald, Deutschland Erstgründung: 5. April 1856 Verband: Deutsche Burschenschaft (DB) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Emmerich — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”