Bernhard Stoewer

Bernhard Stoewer (* 16. April 1834 in Pyritz; † 4. Juli 1908 in Ems) war ein deutscher Mechaniker und Unternehmer. Er gründete die in Stettin ansässige Firma Stoewer und bewies ein Gespür für neue und unbekannte Produkte, die später sehr populär wurden.

Leben

Bernhard Stoewer erlernte nach dem Besuch der Schule in Pommern den Beruf des Mechanikers und Büchsenmachers. 1857 gründete er in Greifenhagen eine Mechanikerwerkstatt. Nachdem ihm bei der Stettiner Militärverwaltung gelungen war, eine Nähmaschine zu reparieren, siedelte er 1858 in die Provinzhauptstadt über. In seiner Reparaturwerkstatt in der Breiten Straße 10 begann er im selben Jahr die Produktion von Nähmaschinen.

1865 erhielt Stoewer auf der Gewerbe- und Industrie-Ausstellung in Stettin sein erstes Diplom für mehrere seine Maschinen. 1871 ließ er in der Warsower Straße / Ecke Nemitzer Straße seine erste Fabrik mit Wohnhaus errichten. 1881 wurde sein Schwiegersohn Carl Wasmuth Teilhaber.

1893 begann Stoewer mit der Produktion von Fahrrädern und wandelte 1896 seinen Betrieb in eine Aktiengesellschaft um. Im gleichen Jahr gründete er seine zweite Firma, das „Stettiner Eisenwerk Bernhard Stoewer sen.“, in der seine Söhne Emil und Bernhard in leitender Stellung arbeiteten. Hier wurden zunächst Werkzeugmaschinen und Fahrradteile produziert, bald wandten sich die Söhne dem Fahrzeugbau zu.

Bernhard Stoewer senior begann 1903 mit der Produktion von Schreibmaschinen. Eine seiner Maschinen wurde 1907 auf der Schreibmaschinen-Ausstellung in Venedig mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Nachdem Bernhard Stoewer am 2. April 1908 sein 50-jähriges Geschäftsjubiläum gefeiert hatte, zog er sich nach Ems zurück, wo er wenige Wochen später starb.

Literatur

  • Wolfgang Dahle: Mit Gespür für neue Produkte. Der Stettiner Unternehmer Bernhard Stoewer brachte es zu Weltruhm - er starb vor 100 Jahren. In: Heimatkurier. Beilage zum Nordkurier. 30. Juni 2008, S. 25

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stoewer — Création 1858 Dates clés 1858 Création 1896 Scission en deux entités …   Wikipédia en Français

  • Stoewer — Emblem Stoewer von 1910 …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer Gigant — Der Stoewer 8 Typ S 8 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Stoewer 1928 herausbrachte. Bernhard Stoewer wollte seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten, da er dachte, nur so könnte seine kleine Firma sich gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer Marschall — Der Stoewer 8 Typ S 8 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Stoewer 1928 herausbrachte. Bernhard Stoewer wollte seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten, da er dachte, nur so könnte seine kleine Firma sich gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer Repräsentant — Der Stoewer 8 Typ S 8 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Stoewer 1928 herausbrachte. Bernhard Stoewer wollte seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten, da er dachte, nur so könnte seine kleine Firma sich gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer 8 — Der Stoewer 8 Typ S 8 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Stoewer 1928 herausbrachte. Bernhard Stoewer wollte seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten, da er dachte, nur so könnte seine kleine Firma sich gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer Greif V8 — Der Stoewer Greif V8 benannt nach dem Stadtwappen des Herstellungsortes Stettin ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Automobilfirma Stoewer 1934 als Nachfolger des Typs Marschall herausbrachte. Wie die kleineren Modelle der Marke hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoewer — was a German automobile manufacturer before World War II whose headquarters were in Stettin (Szczecin).The first company was founded by the Stoewer brothers, Emil (lived 1873 1942) and Bernhard (1875 1937) in 1896 for manufacturing sewing… …   Wikipedia

  • Westfälische Automobilgesellschaft Bernhard Feldmann & Co. — Die Westfälische Automobilgesellschaft Bernhard Feldmann Co. war ein Autozubehörhändler und Automobilhersteller in Soest. In der Vertretung für Fafnir Motorenbausätze (Omnimobil) wurden ab 1905 auch Personenwagen hergestellt. Die Feldmann Nixe… …   Deutsch Wikipedia

  • Nähmaschine — „Singer Symphonie 300“, 2005 Die Nähmaschine dient zur mechanischen Herstellung einer Naht. Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”