Bernhard Strauss

Bernhard Strauss (* 3. Juni 1956 in Nürnberg) ist ein deutscher Psychologe, Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker und Hochschullehrer

Nach dem Studium an der Universität Konstanz war Strauss bis 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Sexualforschung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. An der Universität Hamburg promovierte er zu Zeitreihenanalysen. Nach fünf Jahren in Kiel habilitierte er sich 1991 mit Psychologischen Untersuchungen bei Sterilitätspatientinnen. 1992 übernahm er eine Vertretungsprofessur in Hamburg, 1996 wurde er auf den Lehrstuhl für Medizinische Psychologie am Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena berufen.

Strauss ist Autor, Herausgeber und Schriftleiter zahlreicher Bücher, Fachzeitschriften und Buchreihen[1]. Er bekleidet mehrere Funktionen.[2] , u.a. ist er seit 2004 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und wurde 2007 zum President der Society of Psychotherapy Research (SPR) gewählt. Außerdem unterrichtet er regelmäßig als Gastdozent an der Sigmund Freud PrivatUniversität in Wien.

Einzelnachweise

  1. http://www.med.uni-jena.de/mpsy/html/dir_hrsg.html
  2. http://www.med.uni-jena.de/mpsy/html/dir_fkt.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strauss — Strauß bezeichnet Afrikanischer Strauß, einen afrikanischen Vogel einen Blumenstrauß veraltet (v. Mittelhochdeutsch: struz oder struß Strauch oder auch sich sträuben) Kampf, Widerstand, Zwist, Streit, Gefecht oder Kontroverse (einen Strauß… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Preim — is a specialist in human computer interface design as well as in Visual Computing for Medicine.He is currently Professor for Visualization at University of Magdeburg, Germany. He received the diploma in computer science in 1994 (minor in… …   Wikipedia

  • Bernhard Paul — (r.) und David Larible (Wien 2009) Bernhard Paul (* 20. Mai 1947 in Lilienfeld, Österreich) ist ein österreichischer Zirkusdirektor, Regisseur, Clown und Mitbegründer des …   Deutsch Wikipedia

  • BERNHARD, GEORG — (1875–1944), German political economist and journalist. Born into an acculturated German Jewish trading family in Berlin, Bernhard first went into in the banking business from 1892 to 1898, then turned to professional journalism. In 1896, he… …   Encyclopedia of Judaism

  • Bernhard Hamann — (* 21. Juni 1909 in Hamburg; † 27. Januar 1968 ebenda) war ein deutscher Geiger, Konzertmeister des NDR Sinfonieorchesters, Komponist und Gründer des Hamann Quartetts. Er war der Vater der Schauspielerin Evelyn Hamann und des Solocellisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Stavenhagen — (November 24 1862 December 25 1914) was a German pianist, composer and conductor. His musical style was influenced by Franz Liszt, and as a conductor he was a strong advocate of new music.BiographyBorn in Greiz, he commenced piano study in 1868.… …   Wikipedia

  • Bernhard Kaun — Bernhard Theodor Ludwig Kaun (* 5. April 1899 in Milwaukee, USA; † 3. Januar 1980 in Baden Baden) war ein deutscher Komponist, im Lebensverlauf insbesondere von Filmmusik. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Stavenhagen — Historische Aufnahme der Zweiten Franziskuslegende von Franz Liszt (1905) Bernhard Stavenhagen (* 24. November 1862 in Greiz; † …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Hirzel — (12 August 1807 6 June 1847 in Paris) was a Swiss theologian and Orientalist.He studied theology in Zürich (1819 31) and philology in Berlin and Paris, promoted 1833 in Göttingen. He married Maria Elisa Tobler in 1833.From 1833 he was reading in… …   Wikipedia

  • Bernhard Landauer — (born July 20, 1970 in Innsbruck) is an Austrian countertenor.Following his first concert and stage experience as soprano soloist with the Boys Choir of Wilten Monastery (Innsbruck), he studied voice at the Vienna Academy of Music under Helene… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”