Bernhard Trefflich
Bernhard Trefflich, Sieger des Eröffnungsrennens der Straßenfahrt Berlin-Angermünde-Berlin am 4. April 1954
Trefflich als Sieger des Ersten Laufs der DDR-Meisterschaft im Straßenfahren am 31. Mai 1953

Bernhard Trefflich (* 9. Juni 1924; † 15. Mai 2011) stammte aus Weimar (Thüringen) und war der erste deutsche Radrennfahrer, der eine Etappe bei der Internationalen Friedensfahrt gewann.

1950 gewann Bernhard Trefflich die DDR-Rundfahrt sowie Rund um Berlin, 1953 wurde er DDR-Meister im Einzel-Straßenrennen sowie im Mannschaftszeitfahren mit der Mannschaft der BSG Wismut Karl-Marx-Stadt (Lothar Meister II, Siegel und Funke). Ab 1954 fuhr er für den SC Wismut Karl-Marx-Stadt. Viermal von 1951 bis 1954 startete er bei der Friedensfahrt, neben dem Gewinn einer Etappe bei der Austragung 1953 belegte er in jenem Jahr in der Gesamtwertung den vierten Platz.

Mehrfach wurde Trefflich als „Verdienter Meister des Sports“ ausgezeichnet. Spätere Angebote, als Trainer der DDR-Nationalmannschaft zu arbeiten, schlug er aus.

Nach dem Ende seiner Radsport-Karriere arbeitete Trefflich als Ofensetzer in Weimar. Aus politischen Überzeugungen verließ er 1985 die DDR. Zuletzt lebte er in Hannover-Wettbergen.

Weblinks

 Commons: Bernhard Trefflich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trefflich — Bernhard Trefflich stammt aus Weimar (Thüringen) und ist der erste deutsche Radrennfahrer, der eine Etappe bei der Internationalen Friedensfahrt gewinnen konnte. Bernhard Trefflich war Deutscher Meister (DDR) im Straßenradrennsport und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard [1] — Bernhard, 1) Graf von Anhalt und Herzog von Sachsen, ein jüngerer Sohn Albrechts des Bären, geb. um 1140, gest. 1212 in Bernburg, zunächst Erbe eines Teiles der askanischen Allode, erhielt vom Kaiser Friedrich I. für die gegen Heinrich den Löwen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paul Dinter — (vorne links), Zweiter beim Ersten Lauf der DDR Meisterschaft im Straßenfahren am 31. Mai 1953, neben ihm der Sieger Bernhard Trefflich bei Übergabe des Siegerkranzes. Paul „Paule“ Dinter (* 6. August 1922 in Berlin Li …   Deutsch Wikipedia

  • Tour de RDA — Infobox compétition sportive Tour de RDA : DDR Rundfahrt Sport cyclisme sur route Création 1949 Organisateur(s) Fédération Cycliste de la RDA Éditions 37 …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Tr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats de République démocratique allemande de cyclisme sur route — Les Championnats de République démocratique allemande de cyclisme sur route eurent lieu entre 1949 et 1990. En 1949 et 1950, ils furent organisés avec les championnats d Allemagne de l Ouest, et en 1990, ils furent organisés avec les championnats …   Wikipédia en Français

  • DDR-Rundfahrt — Die DDR Rundfahrt war ein Etappenrennen in der DDR. Es wurde erstmals 1949 ausgetragen, damals noch als „Ostzonen Meisterschaft“. Die letzte Austragung fand 1989 statt. Gustav Adolf Schur und Bernd Drogan gewannen die Tour jeweils viermal.… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Straßen-Radmeisterschaften — Die DDR Straßen Radmeisterschaften wurden von 1949 bis 1990 durchgeführt. Neben dem Einzel Straßenrennen (ab 1949) standen Einzelzeitfahren (seit 1975), 100 km Mannschaftszeitfahren sowie Kriterium (von 1970 bis 1984) für die Männer auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2. Quartal 2011 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2011: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2011 | Literaturjahr 2011… …   Deutsch Wikipedia

  • Course de la Paix — Infobox compétition sportive Course de la Paix Wyścig Pokoju Internationale Friedensfahrt Závod míru Généralités …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”