Bernhard Zoubek von Zdětín

Bernhard Zoubek von Zdětín (tschechisch: Bernard Zoubek ze Zdětína; † 11. oder 12. März 1541 in Kremsier) war Bischof von Olmütz.

Leben

Bernhard Zoubek von Zdětín entstammte einer mährischen Adelsfamilie. Er studierte zunächst Theologie in Perugia, wo er den theologischen Doktortitel erwarb. Anschließend studierte er 1507–1511 Kirchenrecht in Bologna, das er mit dem akademischen Grad eines Dr. iur. utr. abschloss. Nachdem er seit 1511 Kanoniker von Olmütz war, wurde er dort 1525 Scholastiker und 1530 Dekan des Domkapitels. Er zeichnete sich als geistvoller Prediger aus und wurde um 1528 Generalvikar des Olmützer Bischofs Stanislaus Thurzo.

Nach dem Tod des Bischofs Thurzo wählte ihn 1540 das Domkapitel zu dessen Nachfolger. Die päpstliche Bestätigung vom 18. März 1541 erreichte ihn jedoch nicht mehr, da er eine Woche vorher starb.

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Stanislaus Thurzo Bischof von Olmütz
15401541
Johannes XVI. Dubravius

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zoubek — ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Zoubek von Zdětín († 1541), Bischof von Olmütz David Zoubek (* 1974), tschechischer Fußballer Philip Zoubek (* 1978), österreichischer Pianist und Komponist Wolfgang Zoubek (1945–2007), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Olmütz — Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Mähren 2 Bischöfe von Olmütz 3 Erzbischöfe von Olmütz 4 Literatur 5 Fußnoten // …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Olmütz — Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Mähren 2 Bischöfe von Olmütz 3 Erzbischöfe von Olmütz 4 Literatur 5 Fußnoten // …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Olmütz — Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Mähren 2 Bischöfe von Olmütz 3 Erzbischöfe von Olmütz 4 Literatur 5 Fußnoten // …   Deutsch Wikipedia

  • Stanislaus von Thurzo — Stanislaus Thurzo (auch: Thurzó von Béthlenfalva; Turzo; Turzó; * 1470 in Krakau; † 17. April 1540 in Olmütz) war Bischof von Olmütz. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 1.1 Als Diplomat in Rom 1.2 Bischofsamt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe und Erzbischöfe von Olmütz — Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Mähren 2 Bischöfe von Olmütz 3 Erzbischöfe von Olmütz 4 Schrifttum …   Deutsch Wikipedia

  • Dubravius — Johannes Dubravius (nach der Bischofsliste von Olmütz: Johannes XVI. Dubravius; tschechisch: Jan Skála z Doubravy; * 1486 vermutlich in Pilsen; † 6. September 1553 in Kremsier) war Bischof von Olmütz. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 1.1 Bischof… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Zo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Dubravius — Kupferstich von Johann Balzer (1772) …   Deutsch Wikipedia

  • Kluzov — Kluzov …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”