Bernhard von Bothmer

Bernard V. Bothmer, eigentlich Bernhard Wilhelm von Bothmer (* 13. Oktober 1912 in Berlin-Charlottenburg; † 24. November 1993 in New York, USA) war ein deutsch-amerikanischer Ägyptologe.

Bothmer war der Sohn des königlich preußischen Oberst Wilhelm von Bothmer (1869-1922) und der Marie Freiin von und zu Egloffstein (1887-1960). Er heiratete in erster Ehe am 18. Oktober 1951 in New York die Übersetzerin Geraldine (Gerry) Samuelson (* 8. Februar 1922 in New York). Diese Ehe wurde 1981 wieder geschieden. In zweiter Ehe heiratete er am 15. Oktober 1982 in New York Norma-Jean Koplin (* 18. September 1934 in Chicago, Illinois, USA), die Tochter des Harry Koplin und der Hannah Libman. Sein jüngerer Bruder ist der Klassische Archäologe Dietrich von Bothmer.

Bothmer studierte Ägyptologie an den Universitäten Berlin und Bonn. Bereits seit 1932 arbeitete er am Ägyptischen Museum in Berlin mit. 1938 emigrierte er aus anti-nationalsozialistischer Überzeugung in die USA. Seit 1956 arbeitete er am Brooklyn Museum, seit 1963 als Kurator des Egyptian Departments. Seit 1960 war er gleichzeitig Professor für Ägyptologie am Institute of Fine Arts in New York. Sein wissenschaftliches Spezialgebiet war die Plastik der ägyptischen Spätzeit.

Schriften (Auswahl)

  • Egyptian Sculpture of the Late Period: 700 B.C. to A.D. 100. Brooklyn, NY 1960.
  • mit Jean L. Keith: Brief Guide to the Department of Ancient Art. Brooklyn, NY 1970
  • Egyptian Art. Selected Writings of Bernard V. Bothmer. Oxford 2003
  • Egypt 1950 - my first visit. Ed. by Emma Swan Hall. Oxford 2004

Literatur

  • Artibus Aegypti. Studia in honorem Bernardi V. Bothmer a collegis amicis discipulis, conscripta quae edenda curavit H. de Meulenaere. Bruxelles 1983.
  • Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933. Bd. 2, 1. München 1983. s.v.
  • Eric Pace: Bernard V. Bothmer, 81, Curator and Professor of the Art of Egypt. In: The New York Times, November 29, 1993, Section D, S. 8.
  • T. G. H. James. In: The Times December 3, 1993
  • In memoriam, Bernard V. Bothmer, 1912-1993. Institute of Fine Arts, New York University, 6 February 1994. New York 1994
  • Steffen Wenig: Bernard V. Bothmer 13.10.1912 - 24.11.1993. In: Mitteilungen der Sudanarchäologischen Gesellschaft zu Berlin 1 (1994) S. 28-29 [1]
  • Jack A. Josephson, Bernard V. Bothmer, 1912 - 1993. In: American Journal of Archaeology 98 (1994) S. 345-346.
  • Diane Bergman: Bernard V. Bothmer, 1912 - 1993: an Appreciation. In: Kmt. A Modern Journal of Ancient Egypt 5, 1 (1994) S. 39. [2]
  • Dietrich Wildung: Bothmer Quality: Zum Tod der Ägyptologen Bernard V. Bothmer. In: Antike Welt 25, 1 (1994) S. 94.
  • R. Dawson, E. P. Uphill (Hrsg.): Who Was Who in Egyptology. 3rd edition, revised by M. L. Bierbrier. London 1995. S. 56-57.
  • Dietrich Wildung: Bernard V. Bothmer, 13.10.1912 - 24.11.1993. In: Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde 122 (1995) S. I-III.
  • Richard A. Fazzini: Bernard V. Bothmer (1912 - 1993). In: Journal of the American Research Center in Egypt 32 (1995) S. I-III. [3]
  • James F. Romano: Bernard V. Bothmer: Some Personal Reflections. In: Bulletin of the Egyptological Seminar 12 [1996] S. 7-14. [4]
  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelige Häuser A Band XXI, Seite 58, Band 98 der Gesamtreihe, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1990, ISSN 0435-2408.
  • Diane Bergman: Bibliography of Bernard V. Bothmer (1912 - 1993). In: Bulletin of the Egyptological Seminar 12 (1996) S. 15-24 [5]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Wilhelm von Bothmer — Égyptologue Pays de naissance  Allemagne Naissance 13 octobre …   Wikipédia en Français

  • Bernard von Bothmer — Bernard V. Bothmer, eigentlich Bernhard Wilhelm von Bothmer (* 13. Oktober 1912 in Berlin Charlottenburg; † 24. November 1993 in New York, USA) war ein deutsch amerikanischer Ägyptologe. Bothmer war der Sohn des königlich preußischen Oberst… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl von Bothmer — Karl Friedrich Ferdinand Vincent von Bothmer (* 27. September 1799 in Stolzenau; † 9. Mai 1852 auf Gut Karow bei Labes) war königlich hannoverscher Justizrat. Familie Er entstammte der freiherrlichen Linie Bothmer. Sein Vater war der Gutsbesitzer …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Bothmer — Karl Friedrich Ferdinand Vincent von Bothmer (* 27. September 1799 in Stolzenau; † 9. Mai 1852 auf Gut Karow bei Labes) war königlich hannoverscher Justizrat. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich von Bothmer (Politiker) — Friedrich Wilhelm Carl Bernhard von Bothmer (* 13. September 1807 in Landesbergen; † 16. April 1877 in Hannover) war Landrat und Mitglied des Konstituierenden Reichstags des Norddeutschen Bundes. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Freiherr von Bothmer — Karl Freiherr von Bothmer, Bild von 1919 Karl Freiherr von Bothmer (* 23. Dezember 1880 in Greifswald; † 31. März 1947 in Belgrad) war Generalstabsoffizier, Teilnehmer an beiden Weltkriegen, Landbundgeschäftsführer, Historiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Friedrich Vincent von Bothmer — Karl Friedrich Ferdinand Vincent von Bothmer (* 27. September 1799 in Stolzenau; † 9. Mai 1852 auf Gut Karow bei Labes) war königlich hannoverscher Justizrat. Familie Er entstammte der freiherrlichen Linie Bothmer. Sein Vater war der Gutsbesitzer …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard V. Bothmer — Bernard V. Bothmer, eigentlich Bernhard Wilhelm von Bothmer (* 13. Oktober 1912 in Berlin Charlottenburg; † 24. November 1993 in New York, USA) war ein deutsch amerikanischer Ägyptologe. Bothmer war der Sohn des königlich preußischen Oberst… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Militärs/B — Militärpersonen   A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”