Bernhard von Gothien

Bernhard von Gothien († nach 878) war ein westfränkischer Adliger, dem von den Karolingern die Herrschaft über Gothien bzw. Septimanien gegeben worden war. Als Graf von Barcelona, Girona und Rosselló wird er auch als Bernhard II. (im Unterschied zu seinem Vorgänger Bernhard von Septimanien; † 844) bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Über seine Herkunft besteht erhebliche Verwirrung, nicht zuletzt aufgrund seines Namens, der zu dieser Zeit in der Führungsspitze des Frankenreichs häufiger auftritt:

  1. Nach Dümmler (siehe unten) war er ein Bruder von Emenon von Poitiers und wie dieser ein Sohn der Bilechild, der Tochter des Grafen Rorgon I. von Maine und Schwester des Rorgoniden Gauzlin († 886).
  2. Bei Karl Ferdinand Werner (siehe unten) handelt es sich bei Bilechilds Ehemann um Bernhard von Poitiers (X 844), Graf der Bretonischen Mark[1]
  3. Schwennicke (siehe unten und Wilhelmiden) wiederum sieht ihn als Enkel von Adalelmus, Bruder des Wilhelm von Aquitanien, macht aber keine Angaben zu seinen Eltern.
  4. Bernhard von Gothien ist nicht zu verwechseln mit Bernard Plantevelue († 885/86), Graf von Autun und Auvergne, dem Sohn des Markgrafen Bernhard von Septimanien (844 zuletzt bezeugt), der wiederum ein Sohn Wilhelms von Gellones war.

Leben

Nachdem Ranulf I., Graf von Poitou 866 in der Schlacht von Brissarthe gefallen war, verdrängte Bernhard von Gothien 868 dessen Erben Ranulf II. aus der Grafschaft, der nun mit seinen Brüdern Gauzbert und Ebalus nach Aquitanien an den Hof Ludwigs II. des Stammlers floh. Im Jahr 872 stellte König Karl der Kahle seinen Sohn Ludwig den Stammler als König von Aquitanien unter die Aufsicht von Bernard Plantevelue, Graf von Autun, Boso von Vienne – und Bernhard von Gothien.

Als Ludwig der Stammler 877 die Nachfolge seines Vaters als König des Westfrankenreichs antrat und sein Unterkönigtum in Aquitanien damit hinfällig wurde, im Frühsommer 878 dann gegen die Normannen an der unteren Loire sowie gegen die Rorgoniden ins Feld zog, nutzte Bernhard von Gothien die Lage aus, um sich – auch als enger Verwandter der Rorgoniden – gegen ihn zu erheben.

Im Herbst 878 ließ Ludwig auf der Versammlung in Troyes, auf der er am 7. September 878 zum westfränkischen König gekrönt wurde, Bernhard von Gothien verurteilen, wodurch auch Ranulf II. die Herrschaft im Poitou wieder antreten konnte. Nach seiner Verurteilung verschwindet Bernhard aus den Annalen.

Weblinks

Literatur

Fußnoten

  1. Vgl. Materialsammlung zu Bernhard, X 844 bei mittelalter-genealogie.de
Vorgänger Amt Nachfolger
Humfried Graf von Barcelona
865–878
Wilfried I. der Haarige
Ramnulf II. Graf von Poitou
868–878
Ramnulf II.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard von Poitiers — († 844/45) war ein fränkischer Adliger der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts und kurzzeitig Markgraf der Bretonischen Mark. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Familie 3 Quellen 4 Litera …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Septimanien — oder Bernhard I. von Barcelona (* 795; † 14. Februar 844), war ein Regionalfürst und leitender Staatsmann teilweise westgotischer Abkunft am Hofe Kaiser Ludwigs des Frommen. In der Verfallszeit des späten Karolingerreiches war der Werdegang… …   Deutsch Wikipedia

  • Humfried von Gothien — Humfried (auch Humsfrid, Unifred, oder Hunifredo, * vor 843; † nach 864) war Graf von Barcelona, Girona, Empúries, Rosselló und Narbonne von 858 bis 864. Er war gebürtiger Franke ohne Verbindung zu Gothien. Er rebellierte gegen König Ludwig den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. (Barcelona) — Bernhard von Gothien († nach 878) war ein westfränkischer Adliger, dem von den Karolingern die Herrschaft über Gothien bzw. Septimanien gegeben worden war. Als Graf von Barcelona, Girona und Rosselló wird er auch als Bernhard II. (im Unterschied… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard I. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard III. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard (Vorname) — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Plantevelue — Bernard Plantevelue , oder Plantapilosa (* 22. März 841 in Uzès; † um 886), war ein Markgraf von Gothien, Graf von Autun, Auvergne, Toulouse, Rodez, Mâcon und im Berry aus der Familie der Gellones (Wilhelmiden). Er war ein Sohn des Markgrafen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gothien — Das fränkische Gothien erstreckte sich sowohl nördlich (Septimanien) als auch südlich (Katalonien) der Pyrenäen. Gothien (lateinisch Got(h)ia) nannten die Franken das von den Westgoten besiedelte Gebiet am Mittelmeer nördlich und südlich der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”