Bernhard von Konstanz

Bernhard von Konstanz, auch: Bernhard der Sachse, (* in Sachsen; † 15. März 1088 vermutlich in Corvey) war ein Gelehrter und Publizist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernhard von Konstanz, ein geborener Sachse, galt als Gelehrter mit einer umfassenden klassischen und kanonistischen Bildung. Er wurde 1049 Leiter der Domschule in Konstanz; 1072 wurde er vom Bischof von Hildesheim Hezilo von Hildesheim zum Leiter der Domschule in Hildesheim ernannt[1]. Er trat nach 1085 in ein sächsisches Kloster ein, vermutlich in Corvey bei Höxter.

Bernhards Lehrer war ein Schüler von Adalbert von Konstanz; Bernold von Konstanz war einer seiner Schüler. Zusammen standen sie hinsichtlich der römischen Fastensynode von 1076 in einem Briefwechsel mit Papst Gregor VII..[2]

Bernhard war ein Anhänger von Papst Gregor VII. und somit entschiedener Gegner von König Heinrich IV.. Bernhard von Konstanz gilt während des Investiturstreits als Verfasser der Streitschrift „Liber canonum contra Henricum IV.“ gegen König Heinrich IV., die man bei ihrer ersten Veröffentlichung Bischof Altmann von Passau zugeschrieben hat.[2]

Er gilt als Verfasser der „Fundatio ecclesiæ Hildensemensis“ aus dem Jahre 1075, die sich mit der Gründung des Bistums Hildesheim beschäftigt.[2][3]

Schriften

  • Fundatio ecclesiae Hildensemensis, 1075
  • De damnacione eorum qui papam totamque romanam synodum deauctorizare temptaverunt, et de sacramentis damnatorum. In: Libelli de lite imperatorum et pontificum saeculis XI. et XII. conscripti. Teil 2. Herausgegeben von Ernst Dümmler, Friedrich Thaner, Ernst Sackur u. a. Hannover 1892, S. 27 (Monumenta Germaniae Historica; Digitalisat)
  • Liber canonum contra Henricum IV. In: Libelli de lite imperatorum et pontificum saeculis XI. et XII. conscripti. Teil 1. Herausgegeben von Ernst Dümmler, Lothar von Heinemann, Friedrich Thaner u. a. Hannover 1891, S. 471–516 (Monumenta Germaniae Historica; Digitalisat)

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bruno W. Häuptli: Hezilo (Hizzil Hildensemensis), Bischof von Hildesheim. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 26, Nordhausen 2006, ISBN 3-88309-354-8, Sp. 712–718.
  2. a b c Friedrich Wilhelm Bautz: Bernhard von Konstanz. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 1, Hamm 1975, Sp. 533–534.
  3. „Die Gründungslegende des Bistums Hildesheim nach der Fundatio ecclesiae Hildensemensis“, Alf Özen: „Die Gründungslegende des Bistums Hildesheim nach der Fundatio ecclesiae Hildensemensis“, Göttingen 1998 (PDF)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernold von Konstanz — Bernold von Konstanz, auch: Bernold von St. Blasien oder Bernoldus Constantiensis, (* um 1050; † 16. September 1100 im Kloster Allerheiligen (Schaffhausen)) war Benediktiner und ein bedeutender hochmittelalterlicher Geschichtsschreiber. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Konstanz — Dieser Artikel enthält eine Liste der Fürstbischöfe des Bistums Konstanz. Besonders für die Frühzeit des Bistums, die ins späte 6. Jahrhundert datiert wird, sind die Namen und Daten nicht vollständig gesichert.[1] Der Fürstbischof war nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Konstanz — Dieser Artikel enthält eine Liste der Fürstbischöfe des Bistums Konstanz. Besonders für die Frühzeit des Bistums, die ins späte 6. Jahrhundert datiert wird, sind die Namen und Daten nicht vollständig gesichert.[1] Der Fürstbischof war nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Salomo III. von Konstanz — Salomo im Gespräch mit der hl. Wiborada (Miniatur um 1460, Codex sangallensis 602, S. 298) Salomo III. von Konstanz (* um 860; † 5. Januar 919 oder 920) war Bischof von Konstanz von 890 bis 919/920, Graf von Ramschwag und Abt von St. Gallen. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard der Sachse — Bernhard von Konstanz, auch: Bernhard der Sachse, (* in Sachsen; † 15. März 1088 vermutlich in Corvey) war ein Gelehrter und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Weblinks 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard I. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard III. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard (Vorname) — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Konstanz von Saucken-Julienfelde — Konstanz von Saucken (öfter auch Constanz und mit den Namenszusätzen Julienfelde oder Tarputschen; * 10. Juli 1826 in Tarputschen; † 15. April 1891 in Julienfelde) war Gutsbesitzer und Reichstagsabgeordneter. Konstanz war bis 1857 im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”