Bernhard von Poitiers

Bernhard von Poitiers († 844/45) war ein fränkischer Adliger der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts und kurzzeitig Markgraf der Bretonischen Mark.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Bernhard war der Bruder von Emenon, Graf von Poitou, der einer der wichtigsten Unterstützer des Königs Pippin I. von Aquitanien war. Als Emeno nach dem Tod Pippin I. (838) dessen Sohn Pippin II. zum neuen König von Aquitanien proklamierte, setzte er sich damit in Opposition zu Kaiser Ludwig dem Frommen. Ludwig marschierte ins Poitou ein, vertrieb Emeno und Bernhard und setzte in Poitiers einen neuen Grafen ein. Während Emeno zu einem weiteren Bruder, Turpion, Graf von Angoulême, floh[1], ging Bernhard zu Graf Rainald von Herbauges[2].

844 wurde er von Karl dem Kahlen als Markgraf der Bretonischen Mark eingesetzt[3], wobei dieser Lambert II. von Nantes (erneut) überging, der die Mark ebenso wie Nantes als väterliches Erbe für sich beanspruchte. Wenig später kam Bernhard im Kampf gegen Lambert um, wobei die Einzelheiten unklar sind. Nach einer Quelle[4] starb er im Kampf als Verbündeter Renaud von Herbauges‘, eine weitere nennt 844 als Todesjahr[5]; Ademar von Chabannes berichtet, Bernhard und Hervé seien im Jahr nach Renauds Tod von Graf Lambert von Nantes geschlagen und getötet worden[6], die Chronik von Saint Maxence nennt konkret das Jahr 845[7].

Familie

Bernhard von Poitiers war mit Bilichildis verheiratet, der Tochter von Rorico, Graf von Maine, und Bilichildis[8]. Das Paar hatte mindestens zwei Kinder:

Nicht geklärt ist, wer die Eltern Bernhards waren. Michel Dillange sieht seinen Bruder Emenon (und damit wohl auch Bernhard) als Sohn von Dietrich II., Graf von Autun, oder dessen Bruder Adalhelm (Alleaume), was ihn den Gellones zuordnen würde. Bei Schwennicke[9]wird Bernhard von Gothien als Enkel Adalhelms (der hier ein Onkel Dietrichs II. ist) ausgewiesen, was angesichts Bilichilde als Mutter und Rorico als Großvater mütterlicherseits erzwingt, dass Adalhelm der Großvater väterlicherseits ist.

Quellen

  • Ademar von Chabannes, Chronique III, J. Chavanon (Hg.), 1897
  • Chronicon Aquitanicum,
  • Annales Engolismenses 844, MGH SS XVI, p. 486.
  • Marchegay, P., und Mabille, E. (Hg.) (1869) Chroniques des Eglises d'Anjou (Paris) Chronicon sancti Maxentii Pictavensis

Literatur

  • A. Richard, Histoire des comtes de Poitou, 1903, Neudruck 2003
  • Karl Ferdinand Werner, Bedeutende Adelsfamilien im Reich Karls des Großen. in: Braunfels Wolfgang: Karl der Große Lebenswerk und Nachleben. Verlag L. Schwann Düsseldorf Band I

Weblinks

Fußnoten

  1. bis hierher siehe zur Quellenlage den Artikel zu Emenon
  2. Ademar von Chabannes III, 16, S. 132: “Rainaldum comitem Arbatilicensem“
  3. Werner, S: 142
  4. Richard (1903) Band I, S. 34, und Chronicon Aquitanicum 840-1025, 844, MGH SS II, S. 253.
  5. Annales Engolismenses 844, MGH SS XVI, p. 486.
  6. Ademar von Chabannes III, 17, S. 133.
  7. Chronicon sancti Maxentii Pictavensis, Chroniques des Eglises d'Anjou, S. 365.
  8. Die Herkunft von Bernhards Ehefrau ergibt sich aus der Historia Inventionis Sanctii Baudelli: "Gothorum princeps Bernardus cum avunculo suo Gauzleno tunc inclito Abbate, futuro autem episcopo" (Historia Inventionis et Translationis reliquiarium Sancti Baudelli martyris 878, RHGF IX, S. 111), wonach Gauzlin ein Avunculus (Muttersbruder) Bernhards war. Auch Flodoard nennt "Gozlino … Bernardo nepote ipsius", verweist hier aber auf Bernhard von Septimanien und seinen Aufstand von 877 (Flodoardi Historia Remensis Ecclesiæ III, 24, MGH SS XXXVI, S. 536. ); darüber hinaus wird sie in den Akten zur Exkommunikation "Bernardum filium Bernardi et Belihildis" durch Papst Johannes VIII. 879 erwähnt (Conventu Compendiensi IV, RHGF IX, S. 304. ). Es ist möglich, dass es sich hier um die Bilichildis handelt, die später den Grafen Ramnul I. von Poitou heiratete
  9. Detlev Schwennicke, Europäische Stammtafeln Band III.4 (1989) Tafel 731

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard von Gothien — († nach 878) war ein westfränkischer Adliger, dem von den Karolingern die Herrschaft über Gothien bzw. Septimanien gegeben worden war. Als Graf von Barcelona, Girona und Rosselló wird er auch als Bernhard II. (im Unterschied zu seinem Vorgänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Tiron — oder Bernard d Abbeville (* um 1046 in Abbeville; † 25. April 1116 in Thiron bei Chartres) war Abt in Poitiers, Einsiedler und Klostergründer. Sein Gedenktag ist der 14. April. Er ist der Schutzpatron der Gefangenen und Drechsler.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Chartres — († nach 1124) war ein Gelehrter und stark vom Platonismus geprägter Philosoph der frühscholastischen Zeit. Inhaltsverzeichnis 1 Biographische Daten 2 Lehrtätigkeit 3 Philosophie …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Clairvaux — (spr. klärwō), der Heilige, der bedeutendste unter den romanischen Mystikern des Mittelalters, geb. 1090 in Fontaines bei Dijon, trat mit 30 Gefährten in das Kloster Citeaux und wurde 1115 erster Abt des neugestifteten Klosters Clairvaux. Seine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berengar von Poitiers — (* um 1120), Scholasticus, Schüler und Anhänger Peter Abaelards, war Verfasser einer satirischen Streitschrift gegen Bernhard von Clairvaux, nach dem Konzil von Sens (1141). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Zitat …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Poitiers — Das Wappen der Grafschaft Poitou, Richard Löwenherz trug es erstmals anlässlich des dritten Kreuzzuges Das Poitou, altnorw./norm. Peitaland, ist eine Landschaft im Westen Frankreichs und war eine historische Provinz und Grafschaft. Das Gebiet der …   Deutsch Wikipedia

  • Gilbert von Poitiers — Gilbert von Poitiers, auch Gilbert Porreta, Gilbertus Porretanus, Gilbert de la Porrée (* 1080; † 1155) war ein scholastischer Philosoph und Theologe. Der Schüler Bernhards von Chartres, Anselms von Laon und Radulfs von Laon war Lehrer in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. (Barcelona) — Bernhard von Gothien († nach 878) war ein westfränkischer Adliger, dem von den Karolingern die Herrschaft über Gothien bzw. Septimanien gegeben worden war. Als Graf von Barcelona, Girona und Rosselló wird er auch als Bernhard II. (im Unterschied… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard I. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard II. — Bernhard ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Herrscher und Adlige …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”