Bernhard von der Schulenburg
Grabstein Bernhards von der Schulenburg im Hof der Burg Apenburg

Karl August Ferdinand Bernhard von der Schulenburg (* 15. Februar 1844 in Propstei Salzwedel; † 12. Februar 1929 ebenda) war königlich-preußischer Generalmajor und Rechtsritter des Johanniterordens.

Bernhard von der Schulenburg stammte aus dem altmärkischen Uradelsgeschlecht derer von der Schulenburg. Sein Vater war der Landrat des Kreises Salzwedel Wilhelm von der Schulenburg (1806–1883).

Er heiratete 1880 in Lübbenau Mathilde Gräfin zu Lynar, mit der er gemeinsam in Berlin lebte. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor.

Literatur

  • Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser 1902, S. 758.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Von der Schulenburg — Stammwappen der von der Schulenburg Das Geschlecht derer von der Schulenburg ist ein zunächst brandenburgisches, später preußisches Adelsgeschlecht. 1237 tauchte es erstmals in der Altmark durch den Ritter Wernerus de Sculenburch auf. Stammsitz… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von der Schulenburg — (1882) Otto Ludwig Wilhelm Ferdinand von der Schulenburg (* 15. Juni 1806 in Berlin; † 5. Mai 1883 in Beetzendorf) war preußischer Landrat und Landesdirektor der Altmark …   Deutsch Wikipedia

  • Tisa von der Schulenburg — (eigentlich: Elisabeth Gräfin von der Schulenburg; * 7. Dezember 1903 in Tressow, heute zu Bobitz; † 8. Februar 2001 in Dorsten) war eine deutsche bildende Künstlerin. Als Ordensschwester im Orden der Ursulinen (OSU) trug sie den Namen Schwester… …   Deutsch Wikipedia

  • Melusine von der Schulenburg — Gräfin Ehrengard Melusine von der Schulenburg (* 25. Dezember 1667 in Emden; † 10. Mai 1743) war die Mätresse des braunschweig lüneburgischen Kurfürsten und englischen Königs Georg I …   Deutsch Wikipedia

  • Achaz von der Schulenburg — (* 9. Oktober 1669 in Apenburg; † 2. oder 9. August 1731 in Berlin) war preußischer Generalleutnant der Kavallerie und Amtshauptmann zu Satzig sowie Erb , Lehn und Gerichtsherr auf Beetzendorf und Apenburg. Leben Er stammte aus dem altmärkischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Werner von der Schulenburg — Born 20 November 1875(1875 11 20) Kemberg, German Empire …   Wikipedia

  • Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg — Conde Friedrich Werner von der Schulenburg (1875 1944). Friedrich Werner Graf von der Schulenburg (*20 de noviembre de 1875 –10 de noviembre de 1944) fue un noble y diplomático alemán, fue el último embajador en la Unión Soviética antes …   Wikipedia Español

  • Friedrich Werner von der Schulenburg — Friedrich Werner Erdmann Matthias Johann Bernhard Erich Graf von der Schulenburg (* 20. November 1875 in Kemberg; † 10. November 1944 in Berlin Plötzensee) war ein deutscher Diplomat und …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg — Friedrich Werner von der Schulenburg Friedrich Werner Erdmann Matthias Johann Bernhard Erich Graf von der Schulenburg (* 20. November 1875 in Kemberg; † 10. November 1944 in Berlin Plötzensee …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth Gräfin von der Schulenburg — Tisa von der Schulenburg, eigentlich Elisabeth Gräfin von der Schulenburg, (* 7. Dezember 1903 in Tressow (heute zu Bobitz); † 8. Februar 2001 in Dorsten) war eine deutsche bildende Künstlerin. Als Ordenssschwester im Orden der Ursulinen (OSU)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”